Manchen Eltern sollte man mal richtig den A... versohlen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von amelie_jane 29.06.10 - 21:03 Uhr

man wie schön das wetter ist-haben wir nicht alle daruf gewartet:-)

ich bin eine sommerratte und mit meiner maus viel am see, nach meiner arbeit hol ich sie von der kita und noch 3 stunden zum see.

am we sind wir meistens am vormittag da und bleiben bis abend-immer wieder eincremen LSF 50+, Mütze (oberstes gebot) und über mittag- T-shirt drüber und in schatten.

mia ist sehr viel im wasser und selten draussen...ABER WAS ICH HEUTE SAH#aerger

mama+papa + anhang (ca. 3 jahre) kamen um 11 zum see (SIE-knallrot#schock wo ich dachte...aua das muss doch saumässig weh tun, wenn man dann noch in der prallen sonne hockt...ER-nicht viel besser

sO, und dann sah ich die kleine maus, megablond und nen knallroten rücken#schock#aerger

die waren bis 15uhr da und die maus hatte kein einziges mal ne mütze auf...ich bin echt dahin und hab mich ausgekotzt....

sie haben die mütze vergessen...aber der typ hatte auch keine lust mehr noch mal heimzufahren#bla....bisserl farbe soll sie ja auch kriegen und soooooo rot wäre das auch ned....ich glaub ich spinne.....

wie kann man nur so verantwortungslos sein-ich mein es geht mich nix an-aber ich will ned wissen wie`s dem armen kind heut abend geht#heul

sorry für`s ausheulen#heul

lg ivonne+Mia-Mäuschen

Beitrag von mailipgloss 29.06.10 - 21:07 Uhr

ja da geb ich dir recht. Nur es wird sich nichts ändern, es sei denn sie macht den Eltern heute Nacht die Hölle heiß. Und so wie du es beschreibst, wird es wohl so sein.
Das Kind tut mir auch leid, aber die Eltern können und wollen es dann nicht anders lernen.

Du machst es ja richtig !!

Beitrag von cherry19.. 29.06.10 - 21:07 Uhr

ja, komisch, oder? man weiß ja nun, wie sehr ein sonnenbrand weh tut.. man kann ja beim kind vorsichtsmaßnahmen treffen. mein sohn hat auch hütchen auf. meist will er dies nicht aufsetzen. dann darf er eben nur im schatten spielen. habs ihm erklärt, er siehts ein ;-)

Beitrag von amelie_jane 29.06.10 - 21:14 Uhr

sie war auch immer nur im wasser, weil es so schön kalt war-sagte sie sogar:-(

ich mein, meine tochter ist jetzt auch schön braun und das aber auch mit sonnenschutzcreme 50+ das höchste was es gibt, die schnelle bräunungsveranlagerung hat sie von mir.

aber zu wollen das das eigene kind unbedingt farbe kriegt#schock

und mütze, des is sooooooooooo wichtig.
auch wenn meine maus drunter schwitzt, des ding is 8 stunden auf dem kopf und sie setzt sie auch nicht ab-sonst eghts heim:-D und das will sie ja nun auf keinenfall:-)



wie soll die maus heut abend schlafen-man man man

Beitrag von cherry19.. 29.06.10 - 21:29 Uhr

oh ja, die wird sicher weinen.. arme maus..

ja, wir haben auch schutzfaktor 50. das muss sein..

vor allem bekommen se ja schönere farbe mit dem schutz. da werden se nich gleich rot, sondern braun.

meine süße sieht übrigens schon aus wie n mischlingskind. und dazu weißblonde haare.. absoluter knaller.. und das ohne sonnenbrand ;-) ich werde täglich mindestens fünfmal von fremden angesprochen. muss mal n bild reinstellen.. sieht aber auch süß aus.

mein sohn hingegen is eher blasser. auch braun und ganz helle haare, aber seine schwester schießt den vogel ab. liegt aber wohl daran, dass wir vormittag den ganzen tag draußen sind und dann nach dem mittagsschlaf wieder. im kindergarten gehen sie erst ab elf uhr bis zwölf raus. das wars. #aerger

bin am überlegen, ihm sommerferien daheim zu gewähren. da hat er mehr vom sommer! allerdings wird dann der kindergartengang danach wieder zum drama. er tut sich so schwer. deshalb lass ich die idee lieber.. wir gehen dafür nachmittags in den garten und lassen ihn dort plantschen

Beitrag von 3erclan 29.06.10 - 21:09 Uhr

HIII

ihr beide Badenixen!!!!!!!!!!

Das ist auch oft genug auf der Farm so!!!!

spielplatz auch usw..

Würde auch gerne zum See fahren aber geht ja leider nicht.

lg

Beitrag von naddelone 29.06.10 - 21:11 Uhr

Hi Ivonne,

schön das es Menschen wie dich gibt, die sich auch um andere Sorgen, auch das du die Eltern darauf aufmerksam gemacht hast, was ich im übrigen genau so gemacht hätte.
Nur glaub ich das wir beide nicht die Welt verändern können, weils denen eh rechts rein und links wieder raus geht.

Mittlerweile denk ich mir schon öfters meins, weil ändern tut man eh nix damit. Wenn die arme Maus nachts schreit weil der Sonnenbrand so weh tut, dann wissen sie eben woran es liegt. Und sollte die arme leine anfangen mit brechen und dem ganzen Sonnenstichprogramm, dann sind sie es selbst schuld, auch wenn uns dann die arme Maus noch so leid tut, es ändert eh nix.

LG Nadja mit Fabian (4J) Nelly (2,5J) die immer vor Sonnencreme triefen und NIE ohne Mütze raus gehen

Beitrag von lucy15 29.06.10 - 21:11 Uhr

Also, sicherlich ist es schlimm, dass dieses Kind einen Sonnenbrand hatte (sicher nicht der erste und leider wohl auch nicht der letzte).

ABER: das Drama mit der Mütze verstehe ich nicht. Meine Kinder haben eigentlich auch nie eine Mütze auf, genausowenig wie ich selbst.
Meiner Erfahrung nach vertragen beide die Hitze besser, wenn sie über den Kopf Wärme abgeben können. Mein Großer kriegt mit Mütze sofort einen Knallroten Kopf, ohne hat er keine Probleme.
Bei uns gilt daher, solange ein Kind genug Haare auf dem Kopf hat um sich vor einem Sonnenbrand zu schützen, dürfen sie selbst entscheiden, ob ihnen die Mütze angenehm ist oder nicht.

Zum Thema oft eincremen: du weißt aber schon ,dass sich dadurch die Zeit, die man in der Sonne (also auch im Wasser!) verbringen darf, NICHT erhöht?? Daher würde ich für längere Aufenthalte (je nach Hauttyp ist schon eine halbe Stunde zu viel) eher diese UV-Schutzanzüge empfehlen.

LG;
Lucy

Beitrag von amelie_jane 29.06.10 - 21:23 Uhr

also im ernst;) die schutzanzüge find ich schon sehr übertrieben

klar geht da rein gar nix durch, klar haben wir im moment echt hohe temperaturen aber ich denke über die mittagshitze (von 3 stunden-reicht auch ein T-shirt) macht natürlich jeder so wie er es will.

ich find mütze extrem wichtig, gard bei so blondschöpfen und diese maus war schon weiß-blond.

also ne verbrannte kopfhaut tut sehr weh und der schädel brummt abend ganz schön-hab des selbst hinter mir:-( und hab immer was auf`m koppe...

aber bei der sonne keine mütze bei so nem kleinen kind-soll jeder selbst entscheiden:)

wär bei mir ein absolutes NO GO!!!!!!

Beitrag von lucy15 29.06.10 - 21:45 Uhr

Hm, unsere Schutz-Shirts sind genau dick oder dünn wie ein Badeanzug, die halten höchstens kühl, aber nicht warm.

Kann sein, dass ich anders denken würde, wenn ich so helle Kinder hätte. Meine haben alle beide fast schwarze Haare :)

LG;
Lucy

Beitrag von anna210 29.06.10 - 21:16 Uhr

**-ich mein es geht mich nix an-**

Genau. Was mischst du dich da ein?

Beitrag von atebe3004 29.06.10 - 22:34 Uhr

Na, wenn es um die Gesundheit geht darf man sich schon einmischen. Schliesslich hat sie das ja auch direkt bei den Eltern getan und das finde ich richtig.

Es gibt hier ja auch immer die Vertreter, die sich nur abends im Netz drüber auslassen - allerdings zu feige sind Partei oder Wort zu ergreifen. Das finde ich persönlich schlimmer.

Gruss Beate

Beitrag von altehippe 29.06.10 - 21:25 Uhr

Und warum bist du nicht losgedüst und hast der Kleinen ne Mütze besorgt?
Achja, es geht dich ja nix an.

Beitrag von amelie_jane 29.06.10 - 21:31 Uhr

doch, ich bin den ganzen see, mit mia an der hand abgerannt- und hab nach mützen für das arme mädchen gebettelt-aber alle hatten nur eine mit#rofl

Beitrag von schullek 29.06.10 - 21:35 Uhr

sowas unlogisches!
wieso sollte sie mit ihrem kidn den see verlassen, ne mütze besorgen, dem kind geben udn die eltern lachen sich kaputt und setzen die eh nicht auf?
sie hat die eltern angesprochen, was schon mehr ist, als die allermeisten tun würden.

lg

Beitrag von atebe3004 29.06.10 - 22:31 Uhr

... ich dachte gerade für nen kurzen Moment: "Altehippe" passt irgendwie total super!!!!!

#schein#schein

#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von sternenzauber24 29.06.10 - 21:44 Uhr

Ich stimme Dir absolut zu, aber weißt Du, das ist vergebene Liebesmüh! Sind hochwahrscheinlich Eltern, die sich selber nicht lieben , und so wird auch mit den Kindern umgegangen.
Mehr ist dazu echt nicht zu sagen...

Beitrag von nisivogel2604 29.06.10 - 22:03 Uhr

Die Reaktion auf den Sonnebrand kann ich ja verstehen, aber immer dieses Mützendrama.

Meine Großen tragen beide keine Mütze. Mit Mütze sind die ganz schnell knallrot im Gesicht und kriegen Kopfweh. Beide sind blond. Mein Sohn weißblond.

Nur meine Kleinste trägt eine Mütze, aber auch nur weil sie noch so wenig Haare hat.

Beitrag von jokie 29.06.10 - 22:07 Uhr

Hallo,

oh je, das arme Kind. Sonnenbrand tut ja echt fies weh!

Eine Mütze hat meine Tochter allerdings auch nicht oder nicht lange auf. Sie hat so dicke (braune) Haare, die schwitzt sich kaputt darunter und setzt sie freiwillig nach einiger Zeit ab.

LG Jokie

Beitrag von ratpanat75 29.06.10 - 22:34 Uhr

Hallo,

das mit dem Sonnenbrand finde ich auch schlimm, aber das mit derMütze finde ich nicht so tragisch.
Mein Sohn trät nie eine Mütze, weil er nur im Wasser ist (er kommt lediglich zum essen oder trinken raus #augen).
Ich finde aber, man sollte generell die Mittagshitze lieber meiden- eincremen hin oder her.

LG

Beitrag von nicole9981 29.06.10 - 23:06 Uhr

Also beim Sonnenbrand verstehe ich Dich. Das mit der Mütze finde ich aber überzogen. Nils hat dichte blonde Locken. Mit Mütze schwitzt er sich tot. Ihm ist es zu warm.

LG Nicole

Beitrag von misscatwalk 29.06.10 - 23:23 Uhr

das mit dem Sonnenbrand muß wirklich nicht sein ,da stimme ich dir zu .
Ich muß aber ehrlich sagen ich creme meine Kinder zwar natürlich ein aber jetzt auch nicht übermäßig also mit Sonnenschutzfaktor 10 oder 12 wenn ich sehe wie weiß gecremt manche Kinder sind mit Extra UV Schutzkleidung usw. denke ich gelegentlich( natürlich nicht bei extrem hellhäutigen , empfindlichen Kindern ) auch man kanns aber auch übertreiben .
Wobei ich aber auch sagen muß das meine Kinder eher ein dunkler Hauttyp sind und genau wie ich sehr schnell Farbe bekommen und wenig empfindlich sind was Sonnenbrand angeht .

Und was das Thema Sonnenhut angeht ganz ehrlich ich habs mittlerweile aufgegeben , meine Kindergartenkinder sind jetzt so weit das sie wenn die Sonne richtig brennt ne Cappy akzeptieren aber als Kleinkinder bzw. bei meinen Kleinkindern jetzt so schnell kann /konnte ich gar nicht gucken bzw. ist es egal wie gut ich die Mütze auch binde zack zack ist die ab :-(. Zur Not wird die sogar irgendwo abgescheuert #schock. Ich habs wirklich konsequent versucht aber wie gesagt mittlerweile bin ich es einfach leid , die Mütze bleibt ohnehin nur wenige Sekunden auf . Einen Sonnenstich hatten meine Kinder bislang zum Glück trotzdem noch nie .

Beitrag von linagilmore80 30.06.10 - 08:39 Uhr

Ganz ehrlich? Es ist scheiße bei einem Kind einen Sonnenbrand zu provozieren und deswegen werden meine Kids immer mit LSF50+ eingecremt. Aber meine Kinder bekommen auch keinen Sonnenhut auf; ganz einfach deswegen, weil die beiden sehr dicke Haare haben und mit Hut sind sie innerhalb weniger Minuten total überhitzt - auch nicht gut. Aber wir halten uns ohnehin lieber im Schatten auf, als in der Sonne.

Lina

Beitrag von tauchmaus01 30.06.10 - 10:19 Uhr

Hallo,

wir sind auch viel im Schwimmbad oder am See. Meine Kinder tragen keinen Hut #schock

Sicher sind sie eingecremt, aber LSF 50+ nicht. Sie haben 30er Schutz, der reicht. Der Faktor besagt nur wie lange man in der Sonne bleiben darf:

**************
>Beispiel


Wer zum Hauttyp 2 gehört (siehe auch Lichttyp-Bestimmung), der hat eine Eigenschutzzeit von ca. 10 Minuten, d.h. er kann 10 Minuten ohne Sonnenschutz in der Sonne bleiben, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Trägt er jetzt aber - rechtzeitig 30 Minuten vor dem Sonnen - ein Sonnenschutzmittel mit dem Lichtschutzfaktor 15 auf, dann verlängert sich seine Schutzzeit auf 10 (Eigenschutzzeit) X 15 (Lichtschutzfaktor) = 150 Minuten.

Besser und gesünder ist es, nur 60% dieser Zeit, also 90 Minuten in der Sonnen zu bleiben, denn danach fängt die Haut bereits an, durch die Sonne unbemerkt zu altern. Erneutes Eincremen verlängert übrigens nicht die Schutzzeit!!*****************

Da man mit Kindern sowieso nicht so lange in der Sonne bleiben soll, Sonnencreme und Hüte hin oder her, ist Dein Schutzverhalten Deines Kindes gegenüber auch nicht optimal

Du warst ja von 11 bis mindestens 15 Uhr da.
Die Mittagszeit ist genau die wo man kleine Kinder nicht der Sonne aussetzen sollte. Da steht die Sonne am höchsten und ist für Kinder auch MIT Sonnencrem nicht gut!

Wir gehen fast immer Nachmittags oder am frühen Abend schwimmen.

Ein Sonnenhut hilft übrigens auch nicht unbedingt gegen Sonnenbrand. Manche Hüte sorgen zwischen Kopf und Hut für noch mehr Hitze, also Sonnenhüte sind nicht unbedingt das Nonplusultra.
Meine Kinder schwitzen jedenfalls unter den Hüten, (leichte luftdurchläßige Hüte)

Mein Fazit zu Deinem Bericht, erstmal selber Schutzvorkehrungen treffen und die pralle Mittagssonne meiden, dann über andere herziehen.

(Wobei ich einen Sonnenbrand auch schlimm finde)

Meine Kleine vertrug neulich die neue Sonnencreme nicht und in Verindung mit etwas Sonne bekam sie fürchterliche Pickel und die Haut war rot.....zum Glück folgten daraufhin ein paar Tage Regenwetter, aber sicher hättest Du uns dann auch angesprochen und geschimpft wie verantwortungslos wir sind.

Mona

Beitrag von lilli1983 30.06.10 - 10:36 Uhr

Hallo,

Sonnenbrand ist nicht gut, keine Frage!
Aber ich würde auch nie und nimmer eine Mütze bei 30 Grad tragen..........#schwitz

  • 1
  • 2