kribbelnde beine???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zwiebel23 29.06.10 - 21:14 Uhr

heute ist es wieder da.Mein linkes bein kribbelt was das zeug hält.es fühlt sich an,als würde mir jemand mein blut abschnüren,aber es schnürt nichts ab.

vor ein paar tagen hatte ich das selbe problem an den armen gehabt..mal links mal rechts,mal beide...dann ist es wieder weg,für ein paar tage und dann kommt es wieder.

mein calcium wurde schon nachgeguckt und der ist vollkommen in ordnung.bis jetzt war auch mein eisen in ordnung..
was sagt ihr,wodran kann das liegen?
wenn ich wasserablagerngen hätte,würde man es doch an den beinen sehen,oder? meines erachtens ist nichts dick,geschwollen und anhand meines gewichts´s ist auch alles paletti.eine bekannte von mir hat eine zeit jede woche 1 Kg zugenommen,was wasserablagerungen war,daher spreche ich das gewicht an.

bitte um eure hilfe.
am freitag habe ich vorsorge,da werde ich es auch noch ansprechen.

lg
zwiebel

Beitrag von moonflower1980 29.06.10 - 21:18 Uhr

Hallo!
Ich weiss nicht, ob das das gleiche ist. Ich werde nachts oft wach, weil mal die eine, mal die andere Hand taub ist. Das schmerzt sehr, mehr als nur normal eingeschlafene Hände. Auch der Faustschluss tut weh. Sehen tut man zwar nichts, aber meine Ärztin meinte, das sind Wassereinlagrungen. An den Füßen habe ich das auch von Zeit zu Zeit. Ich soll jetzt viel Reis essen und die Füße hochlegen. Bin auch bis einschließlich kommenden Montag krank geschrieben. Würde wohl viel mit dem Wetter zu tun haben.
Liebe Grüße und alles Gute!
Sonja mit #ei 23. SSW

Beitrag von zwiebel23 29.06.10 - 21:21 Uhr

ich dachte auch als erstes an wasserablagerungen,aber ich dachte auch,das man es erkennen müsse.ich hatte einmal wasser im knie(unfall bedingt) und das konnte man so komisch eindrücken...am fuß oder an den beinen habe ich meines erachtens kein wasser,so wie ich es mal am knie hatte.

hmm..kann man auch wasserablagerungen haben,ohne das man das wasser spürt,bzw. so komisch eindrücken kann?

Beitrag von siem 29.06.10 - 22:34 Uhr

hallo

ich hatte das in der letzten ss. meine beide waren abends kaum stillzuhalten im bett. kribbelte und zwang mich aufzustehen. im sommer wenn es heiß war. mir hats geholfen wenn ich sie mit franzbrandtwein eingerieben habe.
kannst es ja mal ausprobieren.
falls es nicht besser wird den arzt fragen.

lg siem