Clomi-Behandlung - US-Kosten selbst tragen? Bitte antworten

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von pogo24 29.06.10 - 21:46 Uhr

Guten Abend zusammen,

ich habe heue meine letzte Clomi-Tablette genommen und muss am Do zum US. Schon am letzten Do (da war ich beim FA) hat er gesagt, ich soll 35 € mitbringen. Ich fragte wozu und er: na glauben Sie, US wird umsonst gemacht? Ich dachte, es gehört zur Clomi-Behandlung dazu?#kratz Geht mir jetzt nicht unbedingt ums Geld, aber übernimmt denn die Krankenkasse nicht die Kosten dafür?

Weiß jemand Bescheid?

Vielen Dank für eure Antwoten

LG
#herzlich

Beitrag von zaubermaus666 29.06.10 - 21:51 Uhr

Hallo!

Ich habe es damals in der Kiwu-Klinik machen lassen und da musst ich nix dazu bezahlen.

Find es schon komisch, dass dein FA der Geld für nimmt... #kratz

Lg
zaubermaus

Beitrag von pogo24 29.06.10 - 21:52 Uhr

#danke für deine Antwort

ja, ich finds auch komisch
werd mal bei der KK anrufen und fragen

lg

Beitrag von schnuckimausi86 29.06.10 - 22:01 Uhr

Ich war auch bei der KK und die haben gesagt der FA spinnt doch und die Ärzte haben auch noch selber ein Jahresbudget.
Mit diesen Infos bin ich zum FA und er meinte dann, die KK´s machen sich es echt einfach wenn Kunden eine beschwerde haben wegen dem finanziellen.
Und dann hatte er mir das erklärt, das was ich vorhin geschrieben habe.

Ich mein auch wenn Ärzte selber noch ein Jahresbudget haben, müssen die ja gucken wie sie es verwenden können bei sooo vielen Patienten!

Beitrag von schnuckimausi86 29.06.10 - 21:58 Uhr

Genau das selbe hatte ich auch,nur das ich nur 20€ zahlen sollte.
Es liegt daran das die KK pro Kunde nur ein gewisses Budget haben das heißt dieses wird auf alle Ärzte )egal ob du hingehst oder nicht) aufgeteilt,das heißt wiederum das jeder Arzt nur 12,..€ für dich im Quartal hat.
Da man ja wenn man leider nicht schnell Schwanger wird mind. 3 Clomizyklen pro Quartal hat aber die kosten von der KK nicht komplett übernommen werden,müssen wir den rest selber zahlen.

LG susi

Beitrag von pogo24 29.06.10 - 22:01 Uhr

Hallo Susi,

danke für die ausführliche Antwort!
Das leuchtet ein! Aber warum musstest du 20€ zahlen und ich 35€? Gibts da keine Pauschalbeträge oder sonst was?
Habe gerade gestöbert und gelesen, dass manche gar nix zahlen müssen #kratz komisch, oder?

LG

Beitrag von schnuckimausi86 29.06.10 - 22:03 Uhr

Ich persönlich muss auch nix zahlen der FA meinte zu mir ich bin die einzige Patientin die nix für die ganzen US ´s zahlen muss( wer weiß zu wieivielen er das sagt,ist ja auch egal).

Ich nehme an das liegt am FA, was er für ein US Gerät hat und was für ne KK!
Genau weiß ich es aber nicht.

Aufjedenfall ist es aber nicht selbstverständlich wenn ein FA es so macht.

Beitrag von pogo24 29.06.10 - 22:05 Uhr

na, du bist ihm wohl sympathisch? :-p;-)
ach dann zahl ich die 35€ und hab meine ruhe

danke

Beitrag von schnuckimausi86 29.06.10 - 22:17 Uhr

Nee ich nehme an er hat mitleid,weil wir schon seit über 2 1/2 jahren versuchen Schwanger zu werden und meine alte FÄ die ersten 2 super Clomizyklen verkac... hatte... und ich bin nun im 5. Clomi,die letzten 3 waren echt doof.

Am Freitag hab ich NMT vielleicht hat es ja nun entlich mal geschnaggelt!

Beitrag von hibbelliese 29.06.10 - 23:01 Uhr

Ich musste auch 35 Euro zahlen.