Unser Pupsi ist sooo faul!!!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maya2308 29.06.10 - 21:51 Uhr

Huhu zusammen!

Heut muss ich mich hier mal auskotzen! (Sorry für die Wortwahl!)

Unser Pupsi ist nun 10 Monate und irgendwie kommt er nicht voran!

Wir waren jetzt 6 Wochen lang bei der Krankengym, weil er sich überhaupt nicht drehen wollte und seine Muskulatur zu schlaff war! Seit 3 Wochen dreht er sich jetzt wohl und hat es jetzt auch ziemlich perfektioniert! Aber alles andere...
Die Tante von der Gym sagte, ich sollte auf keinen Fall versuchen ihm Sitzen bei zu bringen. Er muss erst krabbeln lernen, damit er sich dann selbst hinsetzt. Aber vom Krabbeln sind wir noch sooooo weit entfernt. Sie hat auch schon eine wage Vermutung von sich gegeben, dass er wohl erst mit nem Jahr krabbeln und mit 1,5 Jahren frühstens laufen kann.

Und das schlimmste ist eigentlich...man kann ja eigentlich nicht wirklich was dagegen tun!
OK, er ist zufrieden mit sich und der Welt. Aber Sitzen wäre jetzt mittlerweile wirklich mal sehr angebracht! Und vor allem sehr hilfreich im Alltag!

Aber naja, hilft ja alles nix! wahrscheinlich müssen wir wieder zur Gym, wenn jetzt die nächsten Wochen wieder die nächste Untersuchung ansteht bekommen wir eh ne Überweisung!

LG trotzdem an euch alle!

Beitrag von diana1101 29.06.10 - 22:04 Uhr

Hallo,

mach dir doch nicht solche Sorgen.

Johanna hat mit guten 8 Monaten gesessen, aber nur wenn ich sie hingesetzt habe, was sollte ich tun? Sie wollte sitzen.

Zu ihrem ersten Geb. konnte sie auch nicht krabbeln.. erst 4 Tage nach ihrem Geb. fing sie damit an, und konnte auch gleichzeitig alleine sitzen.

Jetzt ist sie 13 Monate und ein paar Tage alt, und krabbelt immer noch.. stehen/laufen kann sie noch nicht.

Wenn dein Kleiner mit 12 Monaten krabbeln kann und mit 1,5 Jahren läuft, liegt er noch voll im Durchschnitt..

Und zwingen können wir die Kleinen eh nicht, nur Unterstützen.
Er wird es schon schaffen.. glaub an deinen Kleinen.

LG Diana & Johanna *22 Mai 2009

Beitrag von froehlich 29.06.10 - 22:21 Uhr

Also, jetzt sag ich Dir mal was: die DREI (!!!!!) Söhne meines Bruders waren alle extrem "faul" als Babys. Der Älteste konnte mit einem Jahr weder krabbeln noch sitzen noch sonstwas. Der Zweite dito. Der Dritte hat sich monatelang mühsam vorangerobbt und das Krabbeln ganz ausgelassen (begann etwa mit 18 Monaten zu laufen). Alle drei Knaben (bis auf den Kleinsten, der noch nicht mal 2 ist) sind heute super Sportler, der Älteste (fast 7) spielt Hockey im Verein etc. pp.
Wenn's Deinem Kleinen gut geht, ist die Welt doch in Ordnung!! Laß Dich nicht drausbringen, auch von der Krankengymnastin nicht (da habe ich auch so meine Negativerfahrungen!). Übt ein bisschen mit ihm und gut is...... . Der fängt schon noch mal an zu Laufen! Vielleicht lässt er alle vorherigen Schritte aus, sowas gibt's! (Siehe oben!)

Alles Gute, Babs

Beitrag von michaela20 29.06.10 - 22:41 Uhr

guten abend

meiner ist durch kg mit 91/2 monaten gekrabbelt . ich musste ihn immer in fierfüßler setzen und immer wieder .

also erst mussten wie zb den linken füß festhalten und an der rechten seite leicht von unten an den becken drücken dann zieht er das rechte bein an und so was und immer abwechseln . und nach ner woche haben wir das an beiden seiten gemacht und dann immer in fierfüßler bis er es selber gemacht hat .

naja bei meinem hatte ich auch schon die hoffnung aufgegeben da er sich dann mit 71/2 monaten erst auf den bauch gedreht hat zurück hat er nie gemacht

lg michaela

Beitrag von trinchen.h 30.06.10 - 08:28 Uhr

Guten Morgen,

habe auch so ein kleines Faultier. Sie ist nun fast 10 Monate und meilenweit vom krabbeln oder robben entfernt. Aber seit 2 Tagen setzt sie sich alleine hin und zwar aus der Rückelage.

Sie dreht sich dazu etwas auf die Seite, stützt sich auf den Ellenbogen und schwuppst sitzt sie.

Drehen kann sie sich übrigens auch erst seit 2 Wochen. Also keine Panik. Kommt alles noch.

Und jetzt wo sie sich alleine hinsetzt, ist das friedliche Einschlafen, im Moment ein Drama. Weil man ja lieber sitzt als liegt. Gestern ist sie Mittags im Sitzen!!!! eingeschlafen.

also genieße die ruhigen Tage, es kann sich schlagartig ändern.

Liebe Grüße
Trinchen.h

Beitrag von blondie_baerchen 30.06.10 - 10:54 Uhr

Hallo Maya!

Ich hatte auch so ein "faules" Baby, habe mir da aber nie Gedanken drüber gemacht. Ich fand die Zeit, wo sie noch nicht mobil auch war, auch sehr schön und jede Neuerung konnte richtig ausgekostet werden, weil es recht lange dauerte, bis wieder etwas neues dazu kam. Also ruhig Blut! :-) Die Krankengymnastik scheint ja sehr gut angeschlagen zu haben, dann wird der Rest noch folgen.

Nur mal so zur Info wie es bei uns war:

Mit 7 Monaten fing Emma an, sich zu drehen, bis sie es hin und her konnte dauerte Wochen. Dann kugelte sie durch die Wohnung. Mit ca. 10,5 Monaten hat sie sich das erste Mal allein hingesetzt, dann wieder 2 Wochen nicht. So mit 11 Monaten ging es langsam ohne dass sie ständig umgekippt ist. Ziemlich pünktlich zum 1. Geburtstag kamen die ersten Krabbelversuche, bis das "richtiges" Krabbeln war, dauerte auch Wochen. Gelaufen ist sie mit knapp 19 Monaten, dann allerdings sehr sicher und ohne Gewackel oder ständiges Hingefalle.

Heute interessiert das alles keinen Menschen mehr, sie ist allerdings ziemlich bedächtig und vorsichtig geblieben, wenn es um klettern etc geht, aber das kommt mir sehr entgegen. ;-)

Ich drücke die Daumen, dass Dein kleiner Gemütlicher auch bald den Vorwärtsgang entdeckt! :-)

LG blondie_baerchen & Emma *18.10.2007