ich weiß nicht weiter....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von clwi1983 29.06.10 - 23:17 Uhr

hallo ihr lieben.
ich habe folgendes problem...
ich war vor einem monat bei meiner freundin,und dort trat ER dann in mein leben.im nachhinein habe ich erfahren,das es geplant war,das er auch kommt,weil er wollte mich unbedingt kennen lernen.
naja war halt so.wir haben uns gleich super verstanden.wir haben uns jetzt auch schon ein paar mal getroffen und alles war schön.mit einander geschlafen haben wir auch schon paar mal,auch da ist alles klasse.
er verhält sich so typisch verliebt irgendwie.er sucht meine nähe(extrem),er sieht mir tief in die augen,berührt mich und sagt schöne dinge.
das ist ja alles okay.letzten samstag waren wir bei ihm,grillen und haben da geschlafen.ich bei ihm.ich fragte ihn was zwischen uns ist,ich wollte wissen ob es nur sex für ihn sei.er meinte:nein,dann würde ich dich nicht zu mir einladen oder so,dann würde ich dir ne sms schreiben,hab ne flasche sekt,hast bock?so schätze ich ihn auch ein.
naja,er meinte dann weiter,dass er sich total zu mir hingezogen fühlt,mich hammer klasse findet und ob ich das nicht merke,weil er zeigt mir das ja auch.dann sagte er noch,dass er die zeit mit mir total genießt und gerne mit mir zusammen ist.aber....er ist knapp 11 jahre älter als ich und wir seien zu unterschiedlich.er sieht keine zukunft für uns.ich habe ihn gefragt,wie er das meint zu unterschiedlich.er konnte es nicht sagen,ist klar so gut kennen wir uns auch noch nicht um das beurteilen zu können.
ich habe gesagt deine ex war auch 10 jahre junger,ja sagte er und er habe seine erfahrung damit gemacht.aber ich bin nicht sie.er meinte,wir sind beide erst seit paar monaten singel und er sei nicht der typ,der sich in was neues stürzen kann,so schnell und er will sein singelleben nicht so schnell aufgeben.ich weiß einfach nicht was mit ihm ist.ich verstehe das nicht.wovor hat er angst?ich merke ja selber dass da was ist bei ihm aber ich hätte nie damit gerechnet,das er sagt,wir sind zu unterschiedlich und er sieht keine zukunft für uns.er verhält sich ganz anders mir gegenüber.naja aber nur sex ist es auch nicht.ja was dann?

Beitrag von . 29.06.10 - 23:52 Uhr

Warmhalten...
Er mag Dich bestimmt sehr, wenn ich Deinen Bericht so lese....
Beziehung will ER nicht....
Will Single bleiben....

Wäre auch durcheinander, ich vermute er will seine Freiheit und ab und an SEX mit Dir... nichts verpflichtendes.
Deshalb die "nette" Formulierung "wir passen nicht zusammen".

Mach Dir nicht zuviele Hoffnungen...

LG #blume

Beitrag von rhenus11 30.06.10 - 07:45 Uhr

Guten Morgen clwi,

ich verstehe, das Du gerne Klarheit hättest und allzu gerne von ihm ein klares Bekentnnis zu einer gemeinsamen Zukunft hören würdest. Dennoch, ihr habt einen Monat miteinander Umgang und mir würde es eher Angst bereiten, würde sich jemand nach 30 Tagen festlegen wollen!Stell Dir mal vor, er würde nach einem Monat absondern, "Du bist die Frau, die ich liebe, die ich ehelichen und im Sechserpack befruchten möchte, mit der ich ein Haus bauen und einen Wald pflanzen will!" Entschuldige die Übertreibung, aber in diesem Falle wüsste ich nicht weiter, zumindest nicht weiter als mich die Füße trügen!

Sein Verhalten vermittelt mir den Eindruck, als würde er Eure Beziehung oder wie auch immer er das nennt, was ihr beide miteinander habt, betont locker, zwanglos und unverbindlich angehen wollen.
Die Art aber, wie Du seine Nähe und sein Auftreten beschreibst, ist alles andere als unverbindlich oder emotional oberflächlich.
Er möchte sich nicht in >>>was neues stürzen <<<, möchte >>>sein singelleben nicht so schnell aufgeben <<<.
Für mich bedeutet das, dass aus Euch alles werden kann, aber nichts werden muss. Ich denke, er wird den Ansturm der Schmetterlinge des Verliebseins vergehen lassen wollen, um zu sehen, wie sich der Alltag mit Dir lebt, welche Gemeinsamkeiten bleiben, herausfinden, was unter dem Geschenkpapier zum Vorschein kommt, wenn sich die rosa Wölckchen langsam verziehen. Und wenn dem so sein sollte, wie ich es vermute, finde ich das nicht nur sehr vernünftig, sondern Dir gegenüber auch sehr fair, denn es bewahrt Euch beide vor Trugschlüssen und unaufrichtig empfundenen Verpflichtungen. Die Behauptung, dass er >>> keine gemeinsame Zukunft<<< für Euch sieht, ist reiner Selbstschutz vor Enttäuschung. Sein Singeldasein ist vermutlich recht schmerzhaft zustande gekommen, niemand wird sich Dergleichen öfter geben wollen, folglich geht man damit auch nicht leichtfertig um. Keiner von Euch kann jetzt schon abschätzen oder gar wissen, ob Eure Gemeinsamkeiten zukunftsfähig sind oder nicht. In der Folge auch keine ernsthafte Meinung des Anderen dazu erwarten.

Kurz: Genieße den Moment, gib dem "Euch" Raum zum Entwickeln und schmälere Deine und Eure Freude aneinander nicht, indem Du auf"bindende Klarheit" drängst. Sei duldsam mit Dir selbst, denn dort scheint mir Dein eigentliches Problem zu liegen.


Alles Gute und viel Zeit!


rhenus

Beitrag von witch71 30.06.10 - 08:07 Uhr

Es ist egal, was es ist. Du weisst, was es nicht ist: Liebe.
Dann wäre ihm egal, welche Erfahrungen er gemacht hat, er würde Euch wenigstens eine Chance einräumen. Das schliesst er mit "keine Zukunft" aber kategorisch aus. Also reichen seine Gefühle nicht aus, um es wenigstens zu versuchen. Und das wird sich nicht ändern, wenn er sowieso kriegt, was er möchte: Zuneigung und Sex.

Tu Dir selbst einen Gefallen, kratz Deinen Stolz zusammen und geh komplett auf Distanz. Sag ihm, dass Du der Meinung warst, es gäbe eine Zukunft für Euch und Dich daher bereits auf ihn eingelassen hast. Da Du nun weisst, dass er dies ausschliesst, kann es auch keine Affäre zwischen Euch geben, da Du Dich nicht so billig verkaufen willst. Und wenn Du ihm das gesagt hast, brich den Kontakt ab. Nochmal: Keine Zukunft heisst, keine Zukunft, auch nicht wenn er Dich besser kennen lernt.

Sollte dennoch bei ihm der Funke übergesprungen sein und sollte er merken, dass er sich etwas vorgemacht hat und Dich doch will, dann wird er handeln. Hörst Du nichts mehr von ihm, weisst Du Bescheid: Er wollte Abwechslung, aber nicht Dich als Mensch.

Beitrag von luci82 30.06.10 - 09:17 Uhr

Er findet dich klasse und zu dir hingezogen...aber von verliebtsein oder lieben hat er ja definitv nichts gesagt-und ehrlich gesagt ist er das wahrscheinlich auch nicht.

Denke mal das wird so eine Weile weiter laufen, bis entweder du oder er sich in jemanden verliebt (jem. anders). Zeit genießen bißchen Spass mit einander haben etc....hatte auch mal sowas und mich danna m ende doch in einen anderen Verknallt...war trotzdem sehr schmerzhaft das zu beenden. schliesslich mochte ich ihn ja auch sehr....

Und wenn man wirklich richtig verknallt ist, dann sind 10 Jahr Unterschied gar nichts. Und auch da habe ich so meine Erfahrungen gemacht(er hatte auch vor mir was mit einer 10Jahre jüngern und gesagt nie wieder....tja, so kann man seine Meinung ändern)

Also wenn du wirklich verliebt bist solltest du mit grosser Vorsicht an die Sache gehen....

Beitrag von mahaluma 30.06.10 - 13:59 Uhr

Ich finds ehrlich gesagt ziemlich blöd von ihm, mit der Einstellung "keine Zukunft für uns" ranzugehen und trotzdem mit Dir zu schlafen. Das wär mir was zu Heiliges. Wenn ich Du wäre würde ich ihm klar machen, dass er so mit Dir nicht umgehen darf und dass Du Dich ihm nur hingibst, wenn er es ernst meint.