Zweijähriger raucht Kette!

Archiv des urbia-Forums Medienwelt.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Medienwelt

Für alle Themen aus der bunten Film- und Fernsehwelt, für Diskussionen über Stars und Sternchen, großes und kleines Kino - aber auch für eine tolle Buchempfehlung ist hier der richtige Ort!

Beitrag von nadine3301 30.06.10 - 08:30 Uhr

http://news.de.msn.com/panorama/bilder.aspx?cp-documentid=152593331&page=3

Beitrag von cherry-habel 30.06.10 - 08:40 Uhr

Wenn das sieht fragt man sich doch wirklich wie knn man sowas als
Mutter oder auch als Vater zulassen das sein Kind mit zwei jahren schon so rauchen kann!!!!

Diesen Kindern müßte man helfen!
Wer weiß was in Deutschenfamilien alles passiert was nicht ans licht kommt, da ist vielleicht auch sowas bei

Beitrag von koerci 30.06.10 - 08:49 Uhr

Wie furchtbar. Ich könnte heulen. Der arme Junge.

Nicht nur das Rauchen...alleine schon, wie vollgefressen (sorry!!!) der ist.

Der kann einem einfach nur leid tun.
Solche Eltern gehören für mich ins Gefängnis und sollten ihr Leben lang dort bleiben!!!!

Beitrag von echtjetzt 30.06.10 - 10:39 Uhr

Ja, wie der aussieht! Ekelhaft! Eltern, die so ein hässliches Kind auf die Welt bringen, sollten echt eingesperrt werden. Todesstrafe wäre eigentlich das mindeste, aber Deutschland ist ja zu weich für sowas..

Beitrag von augustiner 01.07.10 - 23:16 Uhr

Todesstrafe für häßliche Kinder?

Ja ich weiss Du bist gegen die Todestrafe, aber man kann auch nicht alles damit vergleichen. Niemand wünscht diesen Eltern die Todesstrafe. Warum also Du? Erzähl mal...

Beitrag von wasteline 30.06.10 - 15:29 Uhr

In Afrika sterben täglich im Schnitt 15.000 Kinder an Unternährung.

Wenn Du heulst, dann heule darüber.

Beitrag von koerci 30.06.10 - 15:43 Uhr

Ach so...und weil 15.000 Kinder an Unternährung sterben, ist es okay, sein Kind zu überfüttern und rauchen zu lassen #augen

Beitrag von wasteline 30.06.10 - 20:34 Uhr

Du musst es ja nicht mit Deinem Kind machen.

Für mich ist es trauriger, dass täglich 15.000 Kinder in Afrika an Unterernährung sterben, die nichts für ihre Situation können und an deren Situation auch die Eltern selbst nichts ändern können.

In dem Fall des rauchendes Kindes hätten die Eltern gleich was ändern können, nämlich dem Kind keine Zigaretten geben und es nicht überfüttern.

Das macht den feinen Unterschied aus.

Beitrag von koerci 01.07.10 - 09:56 Uhr

Ja und? Was willst du jetzt von mir?
Was hat denn dein Argument mit dem eigentlichen Thema hier zu tun?

Gerade weil es in diesem Fall in der Hand der Eltern liegt etwas zu ändern bzw. es erst gar nicht weit kommen zu lassen, kann einem dieser Junge sogar ziemlich leid tun.

Beitrag von wasteline 01.07.10 - 19:46 Uhr

Heul weiter. Du verstehst es einfach nicht.

Beitrag von koerci 01.07.10 - 20:07 Uhr

Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
Das eine hat mit dem anderen gar nix zu tun.

Wenn dir der rauchende Junge nicht leid tut, ist das dein Problem.

Beitrag von _traurige_ 30.06.10 - 10:03 Uhr

War schon vor einiger Zeit in den Medien...

Beitrag von kawatina 30.06.10 - 14:53 Uhr

Hallo,

und alle zwei Sekunden stirbt ein Kind an Malaria.....
Nun erzähle mir keiner, das dies irgend jemand hier interessiert.

Aber 1(!) rauchendes Kleinkind und alle drehen am Rad und schreiben von Gefängnis und Todesstrafe.


Beitrag von sunnygirl81 30.06.10 - 20:19 Uhr

So ist unsere Welt. MEDIENGEIL (sorry für den Ausdruck). Ich hab den Link gar nicht geöffnet. Die Eltern werden berühmt mit ihren Knd, wenn sie auch negativ auffallen.

Beitrag von koerci 01.07.10 - 09:58 Uhr

Dann schau doch in andere Forenbereiche, wenn dich MEDIEN nicht interessieren!

Beitrag von 17876 01.07.10 - 10:15 Uhr

Das ist alt, kam schon vor ein paar Wochen in den Medien!

Lg