Dringende Frage zu Kaninchen

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von murmel22 30.06.10 - 08:35 Uhr

Hallo!

Mein Mann hat seit einer Fernsehsendung von gestern einen beinahe unstillbaren Appetit auf Kaninchen (Schwangerschaft ausgeschlossen ;-) )

Nun habe ich eben eins gekauft. Allerdings tiefgefroren. Ich möchte ihn gerne überraschen und es bis heute Abend zubereiten. Nun kenne ich es aber so, dass man Kaninchen mindestens 24h einlegt bzw. mariniert

Gibt es auch eine "Blitzmethode"?? Ich werde es jetzt in warmes Wasser legen damit es auftauen kann. Reicht es auch, wenn ich es bis zum späten Nachmittag eingelegt bzw. mariniert lasse? Oder muss man das gar nicht machen und kann es gleich anbraten?

Fragen über Fragen.... #schwitz

LG
murmel, die ihrem Mann sooo gern etwas Gutes tun mag (obwohl es mir lieber wäre, er hätte Appetit auf etwas Frisches) ;-)

Beitrag von okraschote 30.06.10 - 08:41 Uhr

Hallo Murmel,

wenn es ein Hauskaninchen ist, muss es nicht zwingend eingelegt werden (auch wenn ich das gern mache, in Buttermilchmarinade oder Essigsud). Ich hab letzte Woche eins zubereitet ohne einlegen. Ich habe die einzelnen Teile erst angebraten, dann habe ich aus Honig, Senf, Salz und Pfeffer eine Paste gerührt, auf das angebratene Fleisch gestrichen. Dann Suppengemüse in den Bräter, dieses schön durchgeschmurgelt, dann das Fleisch aufgelegt, mit Gemüsebrühe angegossen und garen lassen, 180 Grad im Backofen. Ca. eine Stunde (hatte allerdings ein recht junges Kaninchen). Dann im Ofen warmgehalten, den Fleischsaft durch ein Sieb gegossen, mit Senf und Honig abgeschmeckt, etwas mit Mehl abgebunden, Schluck Sahne dran und mit selbstgemachten Klößen angerichtet. Es hat dann mehr Eigengeschmack als wenn man es einlegt, aber ich fands ganz lecker.

Viele Grüße
Kerstin

Beitrag von murmel22 30.06.10 - 12:38 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für die Antwort. Das Kaninchen liegt jetzt seit 38 min im Ofen. Ich habe ihn auf 2h gestellt. Ich denke, dass ist ok. Hoffe ich zumindest... #schwitz

LG
murmel, die sich auch schon total aufs Essen freut #mampf

Beitrag von mrsviper1 30.06.10 - 09:02 Uhr

Hallo,

Ein Tipp von mir leg das Kaninchen in Kaltes Wasser zum auftauen das geht schneller wie mit warmen wasser;-)

Ich habe am Sonnatg erst dieses Rezept http://www.kochmeister.com/r/53418-omas-kaninchen. html ausprobiert. Und es war echt lecker.

Lg Tina

Beitrag von murmel22 30.06.10 - 12:39 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für die Antwort. Das Kaninchen liegt jetzt seit 38 min im Ofen. Ich habe ihn auf 2h gestellt. Ich denke, dass ist ok. Hoffe ich zumindest... #schwitz Es war übrigens nach 1h aufgetaut.

LG
murmel, die sich auch schon total aufs Essen freut #mampf

Beitrag von mrsviper1 30.06.10 - 15:08 Uhr

Hallo,

Bitte schön! Dann wünsche ich euch einen guten #mampf

Lg Tina

Beitrag von jurbs 30.06.10 - 11:41 Uhr

ich empfehle das Kaninchgen aufzutauen und zu zerteilen und paralell Trockenpflaumen in lang gezogenen schwarzen Tee einzulegen (schon 2-3h) ... dann das Fleisch kurz anbraten und mit dem üblichen Schmorgemüse, Rotwein und etwas angebratenem Speck und den Teepflaumen in den Ofen .... vorm Servieren, das Fleisch rausnehmen und den Rest pürieren .... da muss nichts mariniert sein ;-)

Beitrag von murmel22 30.06.10 - 12:40 Uhr

Hallo!

Vielen lieben Dank für die Antwort. Das Kaninchen liegt jetzt seit 38 min im Ofen. Ich habe ihn auf 2h gestellt. Ich denke, dass ist ok. Hoffe ich zumindest... #schwitz
Dein Rezept hört aich auch total interessant an. Mit Backpflaumen - mmh, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Hatte jetzt jedoch weder Backpflaumen noch schwarzen Tee.

LG
murmel, die sich auch schon total aufs Essen freut #mampf