hat jemand erfahrung gemacht mit adoption?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von mandai09 30.06.10 - 10:25 Uhr

hallöchen... ich hoffe ich bin hier richtig... mein anliegen steht ja schon oben... oder ist jemand gerade am planen?

liebe grüße mandai

Beitrag von sumsifast 30.06.10 - 11:02 Uhr

Hallo!

In Österreich wird bei Adoption grundsätzlich zwischen Inlands.- und Auslandsadoption unterscheiden. Es gibt dann noch verschiedene Formen (offene, halb offene usw.) Leider ist bei der Inlandsadoption das Höchstalter für ein Paar 35Jahre im Durchschnitt beschränkt. Unser Antrag wurde deshalb abgelehnt, weil wir im Antragsjahr 35,5Jahre im Durchschnitt erreicht hatten. Einlezheiten sind in jedem Bundesland verschieden geregelt. Zb darf man bei Auslandsadoption ein höheres Alter haben. Muss aber zum beispiel in unserem Bundesland einem Verein beitreten, dessen Mitgliedsbeitrag etwa 7000€ einmalig beträgt. Dafür kommen keine weiteren Kosten für zb Staatsbürgerschaft usw. dazu.

Hast du schon einen Antrag gestellt oder suchst du nur Infos zum Thema? Wenn du genau wissen willst welche Möglichkeiten du hast, kannst du bestimmt bei der Gemeinde oder Bezirkshauptmannschaft einen Termin beim zuständigen Beamten bekommen. Finde ich persönlich viel besser als selbst im Internet zu recherchieren und sich so möglicherweise eine falsche Meinun zu bilden. Wie haben wertvolle Jahre verloren, besser wäre für uns gewesen gleich einen Fachmann zu fragen bzw. dort, wo man dann auch den Antrag einreichen muss.

Alles Liebe,
Sumsi #stern#stern

Beitrag von dunki 30.06.10 - 11:17 Uhr

Hallo,
ich fürchte ehr das Du Probleme bekommst bei einer Adoption da Du noch recht jung bist und vor allem schon ein leibliches Kind hast.

Aber mach Dich lieber beim Fachmann schlau.

Alles Gute

Beitrag von clazwi 01.07.10 - 07:00 Uhr

Hallo Dunki,

als mein Mann und ich Adoptionsantrag gestellt haben, waren wir beide Mitte 20 und hätten auch leibliche Kinder bekommen können.

Lieber Gruß,
Claudia

Beitrag von claudia3456 30.06.10 - 11:24 Uhr

Es gibt hier einen Adoptions-Club, vielleicht kann man Dir da weiterhelfen...

Wir stecken gerade übrigens mitten im Überprüfungsverfahren für eine Auslands-Adoption (nach 2 neg. IVF/ICSI-Versuchen)...

LG
Claudia

Beitrag von clazwi 01.07.10 - 07:02 Uhr

Hallo Mandai,

mein Mann und ich haben ungefähr in Deinem Alter Adoptionsantrag gestellt ("Werdegang" kannst Du in meiner VK nachlesen).
Im Jahr 1999 haben wir ein Kind in Afrika adoptiert, 2002 haben wir noch ein Pflegekind aufgenommen.

Einiges über die (allerdings "deutschen" Grundvoraussetzungen kannst Du hier nachlesen: http://bunterunde.de/index.php?option=com_content&view=article&id=50&Itemid=61).

Es gibt auch eine sehr gute Seite in Österreich:
http://www.adoptionsberatung.at


Alles Gute,
Claudia