Lohnsteuerklassen??

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von liebeszauber2807 30.06.10 - 10:54 Uhr

Hallo,
ich hab mal eine Frage...Klar-sonst würd ich ja kein Thema eröffnen...:-p

Ok,also:
Mein Mann geht Vollzeit arbeiten und hat Lohnsteuerklasse 3
Ich trag morgens Zeitungen aus und brauch dafür( ganz knapp) keine Lohnsteuerkarte.
So, nun möchte ich ab August- wenn die Kids endlich in KiGa gehen auch vormittags arbeiten....
Nun Meine Frage: Wenn ich das über meine Lohnsteuerkarte laufen
lasse mit Steuerklasse 5 hab ich ja so viele Abzüge, das ich es gleich bei einem Job lassen könnte...
Nun hab ich gehört, das man das über die Lohnsteuerkarte vom Mann laufen lassen könnte... Und dann nicht so viele Abzüge hat. Ist sowas rechtens und wenn ja- wie läuft das dann??

Hoffe, jemand weiß etwas darüber...

Lg Liebszauber

Beitrag von kati543 30.06.10 - 11:13 Uhr

Da ihr ja 3/5 habt, ist es doch eigentlich egal. ihr müsst ja am Ende des Jahres sowieso eine LSt-Erklärung abgeben. Bisher habt ihr sicherlich immer Geld wiederbekommen, oder? Du kannst einen Freibetrag auf deiner LSt-Karte eintragen lassen, und dann eben jeden Monat etwas mehr Geld bekommen. Am Ende ist es egal. Ihr zahlt immer die gleiche Lohnsteuer, egal wie ihr es macht.

Beitrag von smartysandra 30.06.10 - 12:36 Uhr

also über die lst-karte deines mannes kannst du deine einkünfte nicht laufen lassen, höchstens einen freibetrag eintragen. ich würde aber empfehlen macht 4/4! da ist die gefahr einer steuernachzahlung nicht so gegegeben (kommt natürlich auf eure weiteren einkünfte an: zinsen, vermietung, gewerbebetrieb,...). ich persönlich bin der sichere typ: zahle lieber unterjährig etwas mehr und bekomme dann was vom finanzamt zurück!
lg sandra