Wieso tut er sowas?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von besser so 30.06.10 - 11:19 Uhr

hallo,

mein Freund ist 5 Jahre jünger als ich, wir sind über 1 Jahr zusammen und wohnen schon zusammen. Nun verhält er sich in letzter Zeit richtig eklig mir gegenüber... ständig reitet er auf meinen Schwächen rum... lästert über meine Figur, über meine aktuelle Arbeitslosigkeit. Beides sind Punkte wo ich wirklich leicht zu treffen bin, dabei habe ich doch schon über 10kg abgenommen und ab dem 1.8. wieder Arbeit. Er kanns aber einfach nicht lassen. Ich finde so ein Verhalten total ekelhaft. Wenn ich meinen Partner liebe halte ich ihm doch nicht ständig seine Schwächen vor. Oder? Er meint, es sei nur Spaß und wenn ich ihm sage, er verletzt mich damit, dann krieg ich noch zu hören, ich übertreibe und bin nen Weichei.
So nun bin ich in letzter zeit auch irre eifersüchtig...zum einen hat er sich schon einige harte Dinge geleistet und zum anderen musste ich mir vor einiger Zeit auch anhören, wie toll doch auch andere Frauen sind, was sie tolles können, usw. Er wundert sich dann über meine Eifersucht wenn alle so toll sind und ich immer wieder zu hören kriege wo meine Schwächen sind??? Übertreib ich da wenn ich dann das ein oder andere Mal ausraste?
Zum anderen ist er momentan auch allgemein sehr merkwürdig drauf...er kommt meist nicht so gut gelaunt von Arbeit, ist gestresst...ok das kann ich nachvollziehen. Aber er lässt es doch sehr häufig an mir aus...ranzt mich wegen jeder Kleinigkeit an, nichts kann man ihm recht machen. Ständig besteht er auf seinen Willen...entweder wir machen worauf er Lust hat oder er macht eben sein Ding alleine.
Nun habe ich mich die letzten Tage von ihm zurückgezogen, habe keine Lust groß mit ihm zu reden, mag nicht kuscheln, usw....nun ist er deswegen sauer und versteht nicht wieso ich so reagiere.

Tja...und ich verstehe nicht wieso er so ist...kann mir jemand nen Rat geben???

LG

Beitrag von echtjetzt 30.06.10 - 11:50 Uhr

1 Jahr? Der ist ja noch in der Probezeit.

Nein, du übertreibst nicht. Für mich untertreibst du, wenn du dich nicht umorientierst.

Also ehrlich, wenn solche Charaktereigenschaften schon nach 1 Jahr zu Tage treten, halleluja..

Beitrag von besser so 30.06.10 - 13:17 Uhr

Tja das habe ich mir auch schon gesagt...allerdings schiebe ich diese Verhaltensweisen von ihm auch zum Teil auf sein Elternhaus. da ist so ein Umgang normal. Trotzdem sollte er doch irgendwie erkennen, dass man so mit einem menschen den man angeblich liebt nicht umgehen kann.

Beitrag von echtjetzt 30.06.10 - 13:29 Uhr

Um so schlimmer..

Gut, man kann ihm dann vielleicht keine direkte Schuld dafür geben, aber antun muss man sich das auch nicht, denke ich.

Beitrag von ayshe 30.06.10 - 13:52 Uhr

##
allerdings schiebe ich diese Verhaltensweisen von ihm auch zum Teil auf sein Elternhaus. da ist so ein Umgang normal. Trotzdem sollte er doch irgendwie erkennen, dass man so mit einem menschen den man angeblich liebt nicht umgehen kann.
##
Und wenn er es nicht erkennt?
Die Ursache für sein Verhalten wäre für mich erstmal nebensächlich, das Resultat ist wichtig.

Ich persönlich bin kein Samariter.

Ich würde wieder getrennt wohnen und dann könnte man evtl. nochmal sehen, ob sich etwas ändert.

Beitrag von besser so 30.06.10 - 14:03 Uhr

Hm getrennt wohnen ist schwierig...hab momentan noch kein Geld und wohne ja auch gerade mal 6 Monate hier :-(

Ich hoffe mal, dass er wwieder mehr Respekt vor mir hat wenn ich ab August arbeite...bisher war ich ja nur Studentin und arbeitslos...dann bin ich Beamtin und hab nen tollen Job...da gibts dann nix mehr rumzusticheln ;-)

Beitrag von echtjetzt 30.06.10 - 14:19 Uhr

Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt..

Nein, ehrlich, mit abwarten ist es nicht getan. Mach ihm klar, dass er damit alles kaputt macht und zieh gegebenenfalls Konsequenzen.

Beitrag von ayshe 30.06.10 - 14:56 Uhr

Ich sehe das wie echtjetzt.

Hoffnung?
Gut, aber es kann doch nicht sein, daß du erst Beamtin werden mußt????

##
dann bin ich Beamtin und hab nen tollen Job...da gibts dann nix mehr rumzusticheln
##
Sicher?

Warum soll das denn einen Sinneswandel bewirken?

Sein Charakter wird sich dann auch nicht ändern.


Und mal ehrlich, ich war als Studentin auch nicht gezwungen mit irgendjemandem zusammen zu wohnen.
Warum du?

Oder ist es eher eine WG?

Beitrag von caterina25 30.06.10 - 12:19 Uhr

Er verhält sich so, weil er absolut keinen Respekt vor Dir hat!
Für ihn soll es Spaß sein? Er macht Dich runter und das hat mit Liebe etc. absolut nichts zu tun. Wie lange machst Du das noch mit!?

Beitrag von lichtchen67 30.06.10 - 12:23 Uhr

Weil er unreif ist. Wobei ich sagen muss, dass ihr euch beide recht "unreif" verhaltet... er stichelt mit Dingen, von denen er weiß, dass sie Dich ärgern, Du bist sauer und setzt ihn auf Kuschel-Entzug.....

Ich denke nach 1 Jahr Beziehung und schon zusammen leben könnte das der Alltag sein. Unzufriedenheit vielleicht. Keine Ahnung, die Antwort wird Dein Partner Dir geben können. Mein Rat wäre also, miteinander sprechen.

lichtchen

Beitrag von besser so 30.06.10 - 13:07 Uhr

Hallo,

ih habe ihn mehrfach darauf angesprochen...er meint nur ich würde übertreiben und er würde das gar nicht so meinen. Aber er weiß genau, dass er mich damit verletzt. Und ich setze ihn nicht aus Strafe auf Kuschelentzug, sondern mir vergeht einfach jegliche Lust darauf. Wieso soll ich auch Lust haben mit jemandem zu kuscheln, der mich schlecht behandelt?

Beitrag von badguy 30.06.10 - 12:54 Uhr

Möglicherweise ist er mit der Situation unzufrieden, Stress auf der Arbeit, vielleicht nen blöden Kommentar zu dir bekommen, sieht unterwegs nur die schlanken Gazellen und kanalisiert seinen Frust über dich.

Respekt dem Partner gegenüber ist für mich sehr wichtig, der scheint mir hier zu fehlen.

Beitrag von besser so 30.06.10 - 13:13 Uhr

Ja na klar hat er Stress auf Arbeit. Ich versuch ihm dafür auch soviel es geht sonst abzunehmen...aber mehr geht nicht. Und wenn er dann auch noch seinen Frust an mir auslässt vergehts mir irgendwie. Er hat seit einem jahr ne Überweisung zum psychologen...depressive verstimmungen wohl wahrscheinlich auch mit wegen dem ganzen Mist auf Arbeit...aber nen Termin macht er eben nicht. Ich finde es kann dann aber auch nicht sein, dass er seinen Arbeitsstress permanent an mir auslässt.

Und diese ständig doofen Kommentare über meine Figur...früher hat ermir oft gesagt, dass ich gut aussehe und heute? Er hat auch Übergewicht...niemals würd ich auf die Idee kommen deshalb rumzusticheln.

ich habe ihm auch schon gesagt, dass er mir gegenüber einfach keinen Respekt hat... da meint er nur das stimmt nicht. das Problem ist allerdings auch, dass bei ihm zuhause auch so miteinander umgegangen wird. Liebevoller Umgang? Fehlanzeige!

Beitrag von witch71 30.06.10 - 13:16 Uhr

Fühlst Du Dich denn noch geliebt? Meistens ist dieses Gefühl näher an der Wahrheit, als man zugeben will.
Ich lese Hohn und Spott, Demütigung, Respektlosigkeit, Ignoranz, Egoismus aus Deinen Zeilen.. aber kein Wort von Liebe Dir gegenüber.

Fragt er das nächste Mal, warum Du Dich zurück ziehst, dann antworte ihm mal ehrlich, dass Du Dir gerade Gedanken machst, wie es mit dieser Beziehung weiter gehen soll. Zeig ihm, dass er Dich verlieren kann, fang mal an, ihn aus Deinen Plänen bewusst heraus zu halten. Wenn ihm wirklich noch etwas an Dir liegt, fängt er an zu kämpfen, wenn ihm dämmert, dass hier etwas schief läuft.

Allerdings befürchte ich fast, dass das hier nicht passieren wird. :-(

Beitrag von besser so 30.06.10 - 13:23 Uhr

Hm doch...es gibt auch schon Momente wo er mir zeigt, dass er mich liebt. Aber leider ist es momentan auch nen blöder Kreislauf..er ist doof zu mir...ich ziehe mich zurück...er schafft es dann auch nicht weiter auf mich zuzugehen...usw.
Das Problem ist, dass er mit Gefühlen nicht umgehen kann...das gibt er auch selbst zu. Er geht ja auch mit seiner Mutter so um...und da weiß ich, dass sie ihm ja nun wirklich viel bedeutet.

Ich habe auch schon angefangen wieder mehr ohne ihn zu machen und wenn ich ab August wieder arbeite dreht sich eh nicht mehr alles um ihn.

Beitrag von witch71 30.06.10 - 13:56 Uhr

Du musst ihm schon sagen, dass die Beziehung auf der Kippe steht. Sonst macht er einfach weiter..

Beitrag von besser so 30.06.10 - 14:05 Uhr

habe ich schon mehrfach. ich fürchte er ist sich meiner auch einfach zu sicher...ich kenn hier kaum einen ausser seiner familie und seinen freunden...sitz aktuell noch viel zuhause,usw... aber ab August gehts anders rum...Arbeit, neue Bekannte, usw... wird er schon sehen wie ich mein Leben auch ohne ihn schön leben kann ;-)

Beitrag von witch71 30.06.10 - 14:12 Uhr

Behalte Dir diese Stärke bei, denn genau so ist es richtig. Schaff Dir einen eigenen Freundeskreis.. hast Du Hobbies? Vielleicht mal ein VHS-Kurs?
Raus mit Dir aus der Bude, mach Dich interessant. In erster Linie für Dich natürlich, aber eventuell kriegt er es ja auch mit.. :-P

Beitrag von .nashter_ 30.06.10 - 13:41 Uhr

Er ist also fünf Jahre jünger als du?
Verstehe ich so, du 18, er 13. Zumindest lässt sein Verhalten darauf schließen.

Du solltest den Kleinen schnellstmöglich bei seiner Mama abladen, wo er noch Muttermilch und Pampers bekommt.

Beitrag von asimbonanga 30.06.10 - 15:26 Uhr

Hallo,
du lernst ihn jetzt richtig kennen.Das kann dir nicht gefallen auf Dauer-also schicke ihn wegen seiner Depressionen zum Arzt.Eine Überweisung hat er nicht ohne Grund erhalten.
Biete ihm für eine begrenzte Zeit deine Hilfe an,aber er muss sich ändern.
Ich befürchte allerdings, er hat Minderwertigkeitskomplexe, deshalb muss er dich klein halten .
Ganz ehrlich-ich würde mich trennen, so bald wie möglich.

L.G.

Beitrag von tjooo 30.06.10 - 16:05 Uhr

Warum manche Menschen eine schon fast diebische Freude daran finden, andere zu quälen, weiß nur der liebe Gott allein. Weshalb du dir das gefallen lässt, weißt du selbst wohl am besten.

Nein? Dann frag dich doch mal!

Beitrag von luci82 30.06.10 - 18:14 Uhr

Um seinen Frust abzubauen nehm ich mal an. Mit seinen Gehässigkeiten versucht er dich schlechter zu machen als zu bist-und er selbst fühlt sich aufgewertet.
Hab das mal in viel krasserer Form bei einer Freundin gesehen. Als sie schwanger war hat er ständig Sachen gesagt:"oh gott schau mal wie du aussiehst....so nimmt dich doch keiner mehr...du wirst immer fett bleiben und wenn nicht wird deine Haut dranhängen wie ein alter Lappen...du musst froh sein das ich dich ncoh nehmen will, ohne mich würdest du doch nie mit dem Kind alleine klarkommen"...irgendwann hat sie an die Sachen selbst geglaubt...bei ihr ist es nicht mehr besser geworden, auch nicht als sie sein Schema erkannt hat...hat ihr das wohl permanent um die Ohren gehauen, damit sie ihn nie verlassen wird aus Angst keinen Neuen zu finden...hat aber nicht funktioniert hat sich bald darauf getrennt.
Da war er dann wie ausgewechselt hat sie umgarnt, gesagt es tut ihm Leid und sogar zugegeben, dass er das gemacht hat weil er mit sich selbst nicht im reinen war....
Ist auch eine Frage des Respekts...wenn er überhaupt keinen Respekt vor dir hat, dann solltest du schnell weglaufen.