Sitzverkleinerer f. Quinny Speedi nötig?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mausebaer86 30.06.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

ich frag mal hier, obwohl Alea ja noch Baby ist aber vielleicht können mir hier mehr Mama's helfen;-)

Wir wollen uns den Quinny Speedi für Alea kaufen und überlegen, ob man den Sitzverkleinerer wohl unbedingt braucht ?

Können uns den Verkleinerer vor Ort im Babyladen leider nicht angucken, da er da nicht vorhanden ist. Müsste ihn also über Internet bestellen....

Also-hat den jemand ? Kann mir wer berichten?

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von babygirl.22 30.06.10 - 14:00 Uhr

Hallöchen...

ich kann dir nur den Tipp geben diesen Wagen NICHT zu kaufen... WIr selbst hatten ihn und er war eine reine Katastrophe... Wir hatten ihn für Lena als sie so ca 8,9 Monate war. Bis dahin auch alles super, nur als sie nach und nach auch was von der Welt sehen wollte entpuppte sich der Wagen als Alptraum! Die Rückenlehne.... man kann sie so schlecht bis gar nicht verstellen und grade bis zum sitzen später bekommst du sie nie. Wir haben uns dann mit einem Koffergurt beholfen um die Lehne einigermaßen grade zu bekommen. War natürlich auch nicht Sinn der Sache! Wir sind jetzt auf Wagen NR.3 umgestiegen (Pliko P3) und das alles in 13 Monaten, meinen Geldbeutel hats gefreut #aerger

Überlegt es euch nochmal mit dem Wagen, du wirst dich nur rumärgern damit... Spätestens dann wenn eure Alea sitzen möchte ;-)
Ach ja und auf dem Stoff rutscht dein Kind nur immer wieder runter, mit einem Winterfussack ging es damals einigermaßen, aber ansonsten #augen
LG Jenny #herzlich

Beitrag von spengel84 30.06.10 - 14:04 Uhr

Hi!

Zu dem Sitzverkleinerer kann ich nicht viel sagen, wir haben keinen!

Wir fahren auch den Quinny und sind absolut nicht zufrieden mit dem Teil!
Wenn du euren Wurm in der Wanne fahren willst, kannst du nur geteerte Wege fahren. Die wird nämlich nur aufgesteckt und ist total wackelig! Da scheppert alles wenn man mal über Schotter muss!
Und der Sportwagen später ist auch nicht besser!!

Auch wenn du den Bügel dazu kaufst müssen die Kinder immer angeschnallt sein weil man zwischen den Beinen nicht so einen Gurt festmachen kann damit sie nicht durchrutschen!
Und im Quinny angeschnallt zu sein ist auch wirklich nicht schön!! Die sitzen da total eng an der Lehne und haben überhaupt keine Bewegungsfreiheit!

Meiner Meinung nach ist das Teil eine komplette Fehlkonstruktion und ich kann euch nur davon abraten den überhaupt zu kaufen!!

LG Nadine

Beitrag von d-nies 30.06.10 - 15:06 Uhr

Hallo!

Falls Du Dir diesen Wagen wirklich holen willst, dann brauchst Du den Sitzverkleinerer auf jeden Fall. Nur somit ist eine einigermaßen aufrechte Sitzposition möglich....

Ich kann Dir nur sagen: Wir würden uns diesen Wagen NIE wieder kaufen! Niemanden empfehlen und am besten wäre es diesen Wagen vom Markt zu nehmen!!!! Da kannst Du Dein Geld direkt in den Müll werfen - sorry!

Bei mächsten Kind kaufen wir uns einen anderen Wagen! Aktuelle haben wir uns einen Buggy gekauft, der Quinny steht im Keller.....

Liebe Grüße
Denise

Beitrag von mausebaer86 30.06.10 - 15:21 Uhr

Danke für euere Meinung aber wir haben den Kinderwagen schon Probegefahren im Geschäft und auch mal ein paar Tage ausgeliehen von Bekannten und sind sehr zufrieden mit dem Wagen.

Das mit der Lehne wissen wir und es ist ok so und die Babyschale Dreami kaufen wir gar nicht mit weil wir die ja nicht mehr brauchen.


LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von scura 30.06.10 - 19:10 Uhr

Hallo,
wir sind auch recht zufrieden mit dem Wagen. Das mit der aufrechten Sitzposition stimmt schon. Wir gurten die Maus so an, indem wir die Gurte nicht mehr über die Schultern ziehen, sondern einfach um die Hüfte, fertig. Dann kann sie sich auch aufrichten.
Der Sitzverkleinerer war letztes Jahr sehr praktisch. Die Gurte kann man nicht so klein ziehen, das sie zu einem unter 1-jährigen passen. Jedenfalls hab ich es nicht rausgefunden.

Ich würde einen Sitzverkleinerer mitkaufen.