Ärger mit Mobilfunkanbieter (mobilcom debitel)

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von durcheinander80 30.06.10 - 12:48 Uhr

Hallo,

weiß nicht, ob das das richtige Forum ist...

Seit Monaten ärgere ich mich mit einem Mobilfunkanbieter herum (mobilcom debitel) und wollte hier mal fragen, ob es noch andere gibt, denen es mit diesem Anbieter so geht.

Mittlerweile habe ich auch meinen Anwalt eingeschalten, allerdings hat es mobilcom debitel nicht eingesehen, ihm auch zurückzuschreiben, nun erst nach einem halben Jahr kam eine Antwort #augen

Hintergrund des ganzen ist ein Vertrag über zwei Nummern, den ich fristgerecht gekündigt habe, und dieses Unternehmen (wenn man es so nennen kann) es nicht anerkennt, und mir unbedingt noch die zweite Nummer weiterzahlen lassen möchte.

Zwischenzeitlich kamen Mahngebühren, Gebühren für die Umschaltung auf Papierrechnung und Sperrgebühren für Nummern, die ich ja gekündigt habe...

Auch die Tochter meiner Arbeitskollegen schlägt sich mit diesem Unternehmen herum ....
Wer hat hier ähnliche Erfahrungen?

Beitrag von bluebelle 30.06.10 - 21:38 Uhr

Wenn ich mal fragen darf wie hast du deine Kündigung formuliert.
Ich arbeite auch bei einen Mobilfunkanbieter.
Bei uns ist es so, hat ein Kunde mehr als eine Mobilfunknummer und möchte diese kündigen, sind diese Nummern im Kündigungsschreiben hervor gehen.
Es wird nur die Nummer gekündigt die im Schreiben ersichtlich ist. Da man nich Nachvollziehen kann ob die weiteren Nummern noch bestehen bleiben sollen.

Daher meine Frage.

LG

Beitrag von durcheinander80 01.07.10 - 13:36 Uhr

Danke für deine Antwort, ich habe geschrieben, dass ich meinen Vertrag (zu dem zwei Nummern gehören) unter der Kundennummer xyz kündigen möchte...

Aber ich erwarte doch auch von einem Anbieter, dass er rechtzeitig zurückschreibt, bzw. bei Unsicherheiten nachfragt.
Das kenne ich von anderen Anbietern jedenfalls so und habe mich total geärgert...

Wenn ich mir hier mit unserem Unternehmen so was leisten würde dann könnte ich irgendwann mal einpacken!!!

Hinter all diesen Dingen stehen Menschen wie du und ich, das weiß ich, aber eine Firmenphilosophie wird von oben runter diktiert und da müssen Liebhaber der Menschheit sein....

Beitrag von bluebelle 01.07.10 - 14:15 Uhr

Kann dich da voll verstehen...ist schon ärgerlich, hab ja auch immer solche Kunden.

Hast du keine Kündigungsbestättigung von deinem Anbieter bekommen?

Wenn es klar ersichtlich ist aus dem Kündigungsschreiben sollte Mobilcom sich da eigentlich nicht quer stellen.
Mir fällt gerade ein, hatten die zwei Verträge die gleiche Laufzeit oder unterschiedlich?

Beitrag von salemthecat 03.07.10 - 12:15 Uhr

Hallo, ja ich hatte auch "Ärger".
Habe meinen Handyvertrag fristgerecht gekündigt, danach kamen noch 2 Rechnungen, mit Summen über 60euro die niemals sein konnten, das war im August 2009. Bis Oktober ging das, dann kam ich nicht mehr in meinen Zugang rein, auf der Seite, okay dachte ich, kommt nichts mehr, war auch so, ABER dafür ging die Simkarte von mir mit anrufen noch bis vor 2 Wochen #contra jetzt geht sie nicht mehr, keine Ahnung wieso, aber zahlen werde ich auch nicht, habe denen 5mal geschrieben, per Kontaktformular und zurück kam immer, ich bin kein Kunde mehr #klatsch

Beitrag von rosered90 13.08.10 - 12:08 Uhr

Hallo,
ärgere mich ebenfalls mit mobilcom debiltel rum und ebenfalls wegen kündigung.

Also ich habe vor 2 jahren einen vertrag abgeschlossen und denn rechtzeitig zum 2.5. gekündigt,dummerweiße habe ich mein handy kurz vor dem 2.5 bei einem discobesuch verloren (habe mir aber nichts dabei gedacht weil mein vertrag ja gekündigt war) doch anstatt einer kündigungsbestättigung habe ich einen brief erhalten in dem mein vertrag am 29.4 verlängert worde,habe diesen sofort wieder gekündigt und nun soll ich eine rechnung über 200€ bezahlen die vom 16.05 bis Änderung bzw. Kündigunszeitpunkt geht.

Ich weigere mich natürlich denn es kann ja nicht sein das debitel mit einer wildfremden person meinen vertrag verlängert(anscheinend hat jemand das handy gefunden und ein anruf von debitel bekommen)

nun bekomme ich haufen mahnungen und es wird mit schufa gedroht.

Was kann ich tun?