Aua - Brustwarze...

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von norwegian_girl 30.06.10 - 13:24 Uhr

Hallo,

ich brauch nochmal euren Rat:

Ich hatte vor drei Wochen einen verstopfen Milchkanal, den mir meine Hebi zweimal aufgestochen hat. Das hat damals ordentlich geblutet (war wohl tiefer die Verstopfung) und entsprechend hatte ich jetzt eine ganze Weile eine wunde Stelle (mit kleiner Kruste, dann wieder ohne, dann wieder mit... immer wieder aufgelutscht...). Jetzt war es endlich wieder gut.
Aber am Wochenende waren wir unterwegs und der Kleine hat sehr sehr unruhig getrunken - immer ran und wieder weg... Jetzt tut die Brustwarze beim Anlegen wieder richtig weh, ist röter als die andere und man sieht auch an der alten Stelle wieder ein kleines bisschen weiß (wohl wieder eine kleine Kruste)

Traue mich jetzt garnicht mehr daran was zu machen, erst recht nicht dran rumzustechen, solang es keinen Stau gibt, scheint die Milch ja zu laufen. Oder???
Hat jemand einen guten Tipp für mich, was ich noch tun könnte?

LG, Annkatrin

PS: Ich hab von meiner Hebi eine Salbe zur Pflege der Brustwarzen da (Garmastan).

Beitrag von mari31 30.06.10 - 18:04 Uhr

Hallo!
Ich finde die beste Salbe für wunde und offene BW ist Lanosin. Meine BW ist auch geschunden, aber es wird von Tag zu Tag besser. Lanosin scvhafft ein feuchte Wundheilung, es kommt zu keiner Krustenbildung und somit auch nicht zum immer wieder erneutem aufreißen der Wunde.
Solange du keinen Stau hast würde ich auch die Finger von der weißen Stelle lassen.
LG Marion