Sonderurlaub für Väter bei Geburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nutellabraut 30.06.10 - 13:32 Uhr

Muss das jeder AG gewähren? 1 Tag Sonderurlaub dann, oder?

Beitrag von bibuba1977 30.06.10 - 13:34 Uhr

Es gibt keine gesetzliche Regelung zum Sonderurlaub.
Ggf. mal in den Tarifvertrag bzw. in den Arbeitsvertrag schauen oder einfach mal nachhoeren.

LG
Barbara

Beitrag von wespse 30.06.10 - 13:36 Uhr

Frag auf der Arbeit vom Vater nach. Da werden sie dir helfen. Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht.

Beitrag von yaisha 30.06.10 - 13:37 Uhr

Huhu!

Der Sonderurlaub ist im BGB geregelt, aber es können zusätzliche innerbetriebliche Regelungen gemacht werden, da müsste dein Mann entweder in deinem Arbeitsvertrag schauen ob es die gibt bzw. sich bei der Personalabteilung erkundigen. Ansonsten geht das auch nach Betriebszugehörigkeit.

Kannst das hier mal nachlesen wenn du magst :-D
http://www.vnr.de/b2b/personal/arbeitsrecht/sonderurlaub-bei-der-geburt-des-eigenen-kindes.html

LG
Yaisha

Beitrag von mauz87 30.06.10 - 13:41 Uhr

Nein gibt es nicht.

Bei uns zB ist es so, mein Mann ist Soldat sprich wenn Er Wachschutz hat dieser gilt dann 24 Std. wenn in dieser Zeit unser Krümel meinte das Er kommen mag kann mein Mann nicht dabei sein.Denn Er darf egal was passiert den Platz nicht verlassen.DOCH bei uns ist es so geregelt auch mit den Chefs dort, das Er 3$ Wochen vor ET wohl Urlaub bekommt. UND soviele Wochen wie Er gern hätte nach der Geburt ranhängt also quasie auch einen Vaterschaftsurlaub.Diese Zeit muss Er nur nachholen...So ist es dort.

ABER es ist überall anders und es ist nichts festes geregelt, doch meistens sagen die Chefs da nicht nein.Man muss nur mit den Chefs darüber reden.