Ich könnte ausrasten!!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von simonehil 30.06.10 - 14:59 Uhr

Das ist doch nicht normal! Bin jetzt 8+2 habe meinem Arbeitgeber bereits vor 4 Wochen gesagt das ich schwanger bin!

Und nicht mehr so schwer heben darf! Arbeite in einer Küche auf 400 Euro Basis. Und schleppe dort täglich die schweren Kochtöpfe und die rießen super schweren Essensbehälter für die Kinder aus dem Kindergarten.

Er glaubt mir nicht das ich nicht mehr so schwer heben darf. Und die Sachen wiegen echt 20-30 kg.

Jetzt will er ein Atest vom Arzt das ich das nicht darf! Habe morgen einen Termin hoffe man sieht dann auch das Herz schlagen. Habe voll Angst!

Stellt mir der Azt sowas aus?????????????????

Desweiteren wollte mein Arbeitgeber auch meinen Mutterpass sehen habe ja einen steht nur noch nicht sonderlich viel drin. Außer von meiner vorherigen Schwangerschaft.

Da sagte er ja glatt damit könne er nichts anfangen der könnte ja auch schließlich gefälscht sein!#klatsch#aerger


Kann man (Man) so bescheuert sein! Er meinte für ihn wäre ich garnicht schwanger!#aerger#aerger

Was meint ihr?

Beitrag von seelking 30.06.10 - 15:02 Uhr

lass dir ne ss bestätigung geben auf seine kosten mit dem zusatz der mutterschutz regeln!!!

ist ja der hammer der mann.

Beitrag von yale 30.06.10 - 15:03 Uhr

Druck dir mal das MuschG aus und bind ne schleife drum vielleicht versteh er es denn.

Mal ehrlich der hat doch ein dran!

Lass dir eine Bescheinigung geben vom FA und mach das mal mit dem MuschG der wird Bauklötze staunen was du alles nicht mehr darfst und das er sich Strafbar macht wenn er dich weiterhin solche Arbeiten verrichten lässt

Beitrag von leoniechantal 30.06.10 - 15:03 Uhr

dein FA stellt dir eine bescheingung für den AG aus,rede mit ihr über dein chef.

lg
katja mit drei kids an der hand und bauchzwerg16ssw

Beitrag von kicherbaby 30.06.10 - 15:03 Uhr

Hi

klar stellt dir dein Fa so eine Bescheinigung aus. War bei mir damals ein BV in dem drinstand was ich nicht mehr darf. Mein AG konnte dann selbst entscheiden, ob er noch dann noch arbeiten für mich hatte oder nicht. Hatte er nicht und somit konnte ich zuhause bleiben.

Den Mupa hätte ich ihm aus Teufel komm raus nicht gezeigt. Da hat er kein recht zu den zu verlangen.

Lg

Beitrag von sachsenmaedel 30.06.10 - 15:08 Uhr

Ich glaube ein Beschäftigungsverbot wäre das Beste für dich... denk an dich und deinen Krümel. #liebdrueck
Erzähl deinem FA was bei dir auf Arbeit abläuft!
Und noch was (ich glaube das steht sogar auf der "Deckblattrückseite" vom MuPa) - du musst niemanden deinen MuPa vorlegen! Der ist für dich und deinen Arzt bestimmt und du entscheidest, wer da Einsicht hat. Dein Chef hat keinerlei Recht darauf.
Ich drück dir die Daumen das alles gut wird. #liebdrueck

lG, das sachsenmaedel mit #ei 9+0 und einem zum Glück ganz lieben Chef

Beitrag von mimiki 30.06.10 - 15:59 Uhr

Hallo!
Also deinen AG geht dein Mutterpass mal gar nichts an.Er hat nicht das Recht darauf einen Blick in deinen MP zu werfen.
Ich glaube du darfst regelmäßig noch 5 kg heben und ab und zu 10kg , weiß es jetzt aber nicht mehr so genau, aber ganz gewiss keine 20-30 kg.
Ich hatte auch furchtbar tolle Arbeitsgeber #aerger

lg mimiki