zurück vom FA - alles irgendwie doof, könnt nur noch heulen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kawasakish 30.06.10 - 15:00 Uhr

so, heute war ja wieder einer der us-termine, um meinen krümel zu überwachen (hatte ja ne ringelrötel-infektion), er hat gleich den 3. offiziellen us-termin drausgemacht.

seit ein paar wochen sind ja auch noch die sog. langen röhrenknochen zu kurz, tja, das sind sie immer noch (unter der 5. perzentile, bei großen kopf und großem rumpf), die tendenz geht also richtung kleinwuchs ...

hier mal die maße (bin jetzt SSW 28+5):
BPD 79,9
KU 281,35
AU 259,79
FL 45,35

Wade, Elle, Speiche und Oberarm hat er auch gemessen, aber wird ja nicht eingetragen, hat er in seinem Diagramm gezeigt und ausgedruckt und liegt auch alles unter der 5. perzentile.

hat mir gesagt, ich sollte doch mal zur humangenetischen beratung gehen ....

und weil das noch nicht reicht, ist bei unserem krümel die rechte niere/das rechte nierenbecken gestaut ... also nächste woche wieder hin zur kontrolle ...

das hört irgendwie nie auf, es ist immer was anderes und es kommt immer was anderes dazu. das hält doch niemand aus!

Beitrag von kicherbaby 30.06.10 - 15:15 Uhr

Habe die lezte Zeit auch Angst mich mit RR angesteck zu haben.

Habe jetzt viel darüber gelesen und es steht überall, das eine rr Infektion beim ungeorenen Kind zu einer Blutarmut und Wasseransammlungen Führen kann. Also ich würde sofort zu einem Spezialisten gehen.

Blutarmut = Unterentwicklung
Wasseransammlungen = Nierenstau

Will dir keine Angst machen, aber wenn man das früh genug behandelt, sprich Bluttransfusion über die Nabelschnur, ist die wahrscheinlichkeit ein gesundes Kind zu bekommen sehr hoch.

Nicht jeder FA ist da gut genug geschult, sorry. Will keinem Fa zu nahe treten, aber einige Überschätzen sich dann doch. Und wollen es einfach nicht einsehen, die Frauen in einem solchen Fall weiterzuschicken.

LG

Beitrag von linagilmore80 30.06.10 - 15:20 Uhr

Lass Dich nicht verunsichern sondern, lass mal von einem anderen Arzt ein US durchführen.
Ansonsten: Du kannst Dir nicht vorstellen, was eine Mutter für ihr Kind aushalten kann.

Viel Kraft und LG,
Lina