Ist es zuviel verlangt, sich mal zu melden?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von jenni1981 30.06.10 - 16:52 Uhr

Hallo,

in letzter Zeit gibt es immer wieder Probleme mit meinen Eltern in Hinsicht auf unsere Tochter. Sie halten sich nicht an Termine, wenn sie die Kleine betreuen müssen usw.

Jetzt sind sie seit Samstag früh mit unserer Tochter im Urlaub in Österreich. Bis jetzt habe ich eine SMS gestern abend erhalten, dass es allen gut geht, alles ok ist. Mehr nicht. Sie fahren eigentlich jedes Jahr mit ihr in Urlaub aber waren bisher immer an der Ostsee und da habe ich jeden 2. Tag mit ihr telefoniert. Nun ist es ja so, dass ich sie zwar auf dem Handy anrufen könnte, aber das für sie ja ziemlich teuer wird. Etwas eingeschnappt bin ich zusätzlich noch und unendlich traurig. Kann mich kaum auf Arbeit konzentrieren. Jeden Abend hoffe ich, dass sie anrufen und ich mit der Maus sprechen kann. Und nachts lieg ich dann enttäuscht im Bett und kann nicht schlafen weil sie wieder nicht angerufen haben.

Wir sind erst Donnerstag abend aus unserem Urlaub zurück gekommen. Somit hatten wir 2 Wochen 24 Stunden nur für uns. Und dann mit einmal hört man gar nichts mehr vom Kind. Ich versteh es nicht, wie man als Großeltern so sein kann.

Am Samstag kommen sie wieder und sicherlich werde ich bis dahin nix von meiner Tochter hören. Ich bin ja nicht besorgt, dass es ihr schlecht gehen könnte oder sowas. Weiß schon, dass sie in guten Händen ist. Aber hab halt totale Sehnsucht nach ihr.

Seh ich das zu eng?

Viele Grüße

Jenni

Beitrag von aliciakommt 30.06.10 - 17:00 Uhr

Ich war vor einigen Wochen das erste Mal eine Woche ohne meine Tochter im Urlaub. Ok, sie ist noch viel kleiner als deine und telefonieren klappt nur bedingt, aber: Ich habe sie angerufen, wann immer ich Sehnsucht nach ihr hatte. Meist morgens und abends und zwischendurch noch eine SMS an die Oma.
Ihr wart 2 Wochen im Urlaub und jetzt ist sie mit einen Eltern im Urlaub, das kostet alles Geld. Da machen die Telefongebühren den Kohl doch nun sicher auch nich mehr fett, oder?
Sonnige Grüße von N., die nicht auf die Idee käme, etwas von anderen zu erwarten oder wünschen oder fordern sondern lieber selbst aktiv wird #schein

Beitrag von ina_bunny 30.06.10 - 17:17 Uhr

Einerseits hast du Sehnsucht nach deiner Tochter aber andererseits bist du zu geizig zum Telefonieren. So ein Gespräch kostet doch nur ein paar Cent...

Das soll einer verstehen. #kratz

LG Ina

Beitrag von marionr1 30.06.10 - 18:20 Uhr

Hallo!

Die gebühren, welche in Österreich anfallen mit dem Handy, müssten ja ihre Eltern bezahlen! Verstehst was ich meine?
Vielleicht will sie das den Eltern nicht "antun"

Lg Marion

Beitrag von nightwitch 01.07.10 - 07:56 Uhr

Man könnte dann aber auch alle anfallenden Gesprächskosten der Eltern im Nachhinein übernehmen ;-)

Sprich: ich ruf dich jetzt an, du musst zwar zahlen, aber ich geb dir das Geld wieder.

Gruß
Sandra

Beitrag von marionr1 01.07.10 - 08:31 Uhr

Das würde gehen!#winke

Beitrag von glueck2005 30.06.10 - 17:18 Uhr

Sieh es mal von der anderen Seite.

Die Drei haben Spass, sind den ganzen Tag unterwegs und denken gar nicht an zu Hause. Urlaub ist eben auch abschalten und nicht an daheim zu denken.
Mein Mann ruft auch jeden zweiten Tag seine Eltern an, wenn wir im Urlaub sind und umgedreht ist es auch so. Mich nervt das. Meine Familie ist weg, wenn sie im Urlaub sind und ich freue mich auf eine Karte.

Ausserdem: Bekommen Kinder oft eine Tief - also Heimweh, wenn Sie am Abend mit Mama gesprochen haben und danach ins Bett gehen.

Ich kenne das noch allzugut aus meiner Kindheit. Selbst ich als Kind habe deswegen lieber auf Anrufe verzichtet.

Deine Eltern haben Spass mit der Kleinen, verdirb es nicht, nur weil dein Stolz verletzt ist. Das musst Du mit Dir ausmachen.

P.S. Ich wäre froh, wenn ich Eltern hätte, die mit meiner Tochter in den Urlaub fahren. Nicht weil ich dann Kinderfrei hätte, sondern weil meine Tochter viel Zeit mit den Großeltern verbringen könnte und verwöhnt wird.

LG Diana

Beitrag von fruehchenomi 30.06.10 - 17:40 Uhr

Schick ne SMS und frag in Gottesnamen, ob alles in Ordnung ist.
Dann wirst Du schon Antwort kriegen.
Die haben Spaß zusammen, geh ich mal davon aus.
Sprechen mit Maus - weiß ich nicht, ob das gut ist.
Wäre sie traurig und heult nach Mama, wärst Du traurig.
Wäre sie nicht traurig und hätte mit Oma mehr Spaß als mit Mama, bist Du auch traurig - die perfekte Situation gibts für Dich gerade nicht.
Sei froh, dass sich Oma und Opa kümmern, würden Dich hier VIELE beneiden.
LG Moni

Beitrag von ayshe 01.07.10 - 07:23 Uhr

Denke ich auch.

Gerade wenn sie sich nicht melden, ist das ein gutes Zeichen.

Beitrag von yvonnechen72 30.06.10 - 18:05 Uhr

Hallo,

unsere Große war schon desöfteren mit Oma und Opa im Urlaub, auch im Ausland. Meine Mutter hat mir von vornherein gesagt, dass sie sich nicht so oft melden, wegen der Telefonkosten.Wenn ich sie dann unbedingt mal sprechen wollte, habe ich eben mal angerufen. Es müssen ja keine Stundengespräche sein.
Ja, ich finde du siehst es zu eng.

LG Yvonne

Beitrag von schneeblut 30.06.10 - 18:11 Uhr

Hallo,

Mann, bist du eine Glucke#augen

Genieß die kinderfreie Zeit. Ich wäre froh wenn die Großeltern mal mit den Enkeln in Urlaub fahren würden......

Beitrag von mani62726 30.06.10 - 18:59 Uhr

#pro

Beitrag von 96kati 30.06.10 - 20:05 Uhr

Es soll Menschen geben, denen ihre Kinder wichtig sind und nicht nur lästiges Beiwerk....

Beitrag von hedda.gabler 30.06.10 - 21:54 Uhr

Hallo.

Zwischen "Glucke" und "Kind als lästiges Beiwerk empfinden gibt es aber noch eine ganze Menge Abstufungen ...

Gruß von der Hedda.

Beitrag von yvonnechen72 30.06.10 - 23:07 Uhr

Meine Kinder sind mir auch sehr wichtig. Aber weißt du was? Auch ICH bin mir wichtig und daher kann ich eine kinderfreie Zeit sehr gut genießen, ohne meine Kinder als lästig zu empfinden!!!

Yvonne

Beitrag von ayshe 01.07.10 - 07:24 Uhr

Man muß wirklich keine Glucke sein, um sein Kind zu vermissen.

Beitrag von .roter.kussmund 30.06.10 - 18:15 Uhr

also ich schreibe meinen schwiegereltern jeden tag mds 3 x eine sms, manchmal rufen sie uns auch an... und ich finde nicht, daß es teuer ist... egal ob aus österreich oder dänemark. verkneifen tue ich mir das in polen und tschechien.

Beitrag von pizza-hawaii 30.06.10 - 18:54 Uhr

Wenn Du so ein Problem damit hast, dann lass sie nicht mit Deinen Eltern in den Urlaub!

pizza

Beitrag von grundlosdiver 30.06.10 - 19:45 Uhr

Ich kann Deine Sehnsucht verstehen, aber an Deiner Stelle hätte ICH schon längst angerufen und SMS geschickt!!! Da wären mir die Telefongebühren herzlich egal, denn ihr werdet ja keine 3 Std. telefonieren!!!

Beitrag von goldie99999 30.06.10 - 20:05 Uhr

Sei froh, dass das Kind Spaß hat und augenscheinlich kein Heimweh hat #liebdrueck Alles andere verkraftet ein Mutterherz noch viel weniger.

Beitrag von ja-wer-schon 30.06.10 - 20:10 Uhr

Ja, du siehst das zu eng.
Wenn du solche Sehnsucht hast, dann ruf sie einfach an.

Du hast Eltern, die mit ihrem Enkel eine Woche in Urlaub fahren und dir somit eine kinderfreie Zeit ermöglichen zum mal richtig ausspannen und wo du obendrein noch das Gefühl haben darfst, daß sie da wirklich in guten Händen ist. Kannst du dir eigentlich vorstellen, was da manch andere dafür geben würden???
Wahrscheinlich nicht, sonst würdest du deswegen nicht "rumjammern".

Sorry, daß ich so direkt bin, aber ich seh´s halt einfach so....
LG
C.

Beitrag von elsa345 30.06.10 - 20:26 Uhr

Ich finde, gelinde gesagt, Du bist ziemlich undankbar. Unsere Großeltern haben noch nie nen Schein in die Hand genommen und das Kind mit in den Urlaub geschleppt. Deine Eltern halten sich nicht an Zeiten, wenn sie das Kind betreuen MÜSSEN?

Denk mal über Dein Verhalten nach und wenn Deine Eltern wiederkommen, schenkste denen mal ne schöne Blume als Dankeschön.

Beitrag von asimbonanga 30.06.10 - 20:36 Uhr

Hallo,
mit 6 Jahren war meine Älteste auch mit den Großeltern im Ausland.Damals waren Handys nicht so verbreitet.Also gab es einen kurzen Anruf.
Heute würde ich vielleicht 3 oder 4 mal selbst anrufen.

L.G.

Beitrag von maschm2579 30.06.10 - 20:43 Uhr

Hallo,

ich finde es ganz schlimm wenn man sagt: sie halten sich nicht an Termine wenn Sie die Kleine betreuuen müssen.

Sie müssen überhaupt nichts, sie machen es aus Liebe zu Dir und dem Kind!

Genauso kannst Du sie anrufen und Du zahlst ja bis zur Grenze und die ab Grenze. D.h. im Endefekt kostet es nicht mehr als ein normales Handytelefonat hier. Ich würde da also nicht lang fakeln und anrufen.

Ihc kann Dich verstehen, aber sie werden Spaß haben und vergessen einfach anzurufen. Genauso kann es sein das sie denken: die Interssiert sich nicht für Kind, die ruft nicht an. Der Spieß könnte auch umgedreht werden...

lg

Beitrag von kathrincat 30.06.10 - 21:07 Uhr

für sie wird es wohl nicht teurer? wenn du was von ihnen willst dann ruf an, du bezahlst ja eh nur deutsches netzt und sie den rest für ö.

  • 1
  • 2