Rohmilchkäse unbewusst in 12 SSW gegessen!!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von babywish2006 30.06.10 - 17:32 Uhr

Hallo Mädels mir ist aus Unwissen ein Fehler unterlaufen auf die mich erst die Verkäuferin an der Käsetheke darauf hingewiesen hat .

Ich hatte zwei Tage Rohmilchkäse verspeist ohne zu Wissen das ich das nicht darf bzw das man das in der Schwangerschaft nicht soll.

Was soll ich jetzt tun????????????

Ich weiß net mal was das anrichtet auf alle Fälle mach ich mir rießen vorwürfe und hab auch angst :-( .

Jemand zufällig das gleiche passiert??????????????


Danke Mädels

Beitrag von mandy1975 30.06.10 - 17:36 Uhr

Ja und ich lebe noch und mein krümel auch .....

Lass dich nicht verrückt machen !

ALLES GUTE

Beitrag von wind-prinzessin 30.06.10 - 17:36 Uhr

Ändern kannst dus jetzt ohnehin nicht mehr. Ich hab am Anfang ständig Mett gegessen, weil ich nicht wusste, dass ich schwanger bin.

Solltest jetzt halt nur aufpassen, dass dir das nicht nochmal passiert. Rohmilchprodukte KÖNNEN Krankheitserreger enthalten. Müssen muss aber nichts. Wenn du dir unsicher bsit, sprich es beim nächsten FA-Termin an (ist noch lange bis da hin?)

Beitrag von babywish2006 30.06.10 - 17:50 Uhr

danke nächster FA termin ist am freitag denkst das reicht wenn ich das dann sage ???

Beitrag von wind-prinzessin 30.06.10 - 17:55 Uhr

Denke schon. Wenn was passiert ist, ist es jetzt eh zu spät. Mit Freitag meinst du übermorgen? Dann reichts sicherlich, wenn dus dann ansprichst.

Ich hab meinem FA gar nichts von dem Mett gesagt. Bei mir hats immerhin nicht geschadet.

Denke mal, das kommt auch auf den Laden an. Wenn das dort immer temperaturgerecht gelagert wird, wird die Wahrscheinlichkeit geringer sein, dass du was kontaminiertes erwischt als in nem Saftladen, wo das frische Zeug nach Ladenschluss ungekühlt in der Sonne steht (übertrieben gesagt).

Beitrag von babywish2006 30.06.10 - 18:06 Uhr

Genau am 2.7 ist der Termin aber die FA kann doch mein Blut untersuchen und wenn was is Antibiotika verordnen??? Oder???

Ich hatte nun mal schon zwei FG in der 7 un d 8 SSW deswegen mach ich mir jetzt halt bissl einen Kopf so ein misst wieso wusste ich das auch nicht.

War bei Edeka der Käse naja

Beitrag von wind-prinzessin 30.06.10 - 18:18 Uhr

Ob ein Antibiotikum dagegen hilft, weiß ich leider nicht. Mach dich nicht verrückt, vermutlich machst du dir ganz umsonst Sorgen! Wenn mir für jeden 'Fehltritt' den ich bis zur Diagnose Schwangerschaft gemacht habe (sprich jede Zigarette, jeder Schluck Alkohol, jedes Mettbrötchen..) ein Haar ausfallen würde, wäre ich fast glatzköpfig. Aber dem Krümelchen gehts wunderbar. :-)

Beitrag von 5kids. 30.06.10 - 18:06 Uhr

Huhu!#winke
Meine Mutter hat in der SS mit mir tonnenweise Camembert verdrückt und ich lebe :-)
Einzig allein passiert ist: Ich selbst ekel mich davor! :-p

LG
Andrea

Beitrag von mamemaki 30.06.10 - 18:22 Uhr

camembert ok, aber war der auch aus rohmilch? das ist hier die frage ;-)

Beitrag von mamemaki 30.06.10 - 18:14 Uhr

die gefahr bei rohmilchprodukten ist nicht, dass sie schlecht gelagert wurden und schneller verderben etc (listerien) (nagut, diese gefahr gibt es natürlich auch aber davon gehen wir jetzt mal nicht aus), sondern die ansteckung durch toxoplasmose.

toxoplasmose kann von tier (katze) zu mensch übertragen werden, oder durch verseuchtes erdreich bzw. pflanzen die darin wachsen (gemüse und obst immer gut waschen!) oder eben auch unzureichend wärmebehandeltem fleisch oder milchprodukten.

die gefahr einer ansteckung ist gering aber besteht.

"da kann man jetzt sowieso nix mehr machen, pass halt das nächste mal besser auf" ist meiner meinung nach nicht richtig.
man kann das blut auf toxoplasmose erreger hin untersuchen lassen. bei einer infektion muss so früh wie möglich behandelt werden.
hast du bisher schonmal eine toxo-untersuchung gemacht? falls du bereits vor der schwangerschaft mit toxo infiziert warst hast du nämlich eine resistenz entwickelt und die krankheit kann somit für dein baby nicht mehr gefährlich sein. toxo-tests macht man normalerweise gleich zu beginn der schangerschaft. danach (je nach land unterschiedlich) in regelmässigen abständen.

Beitrag von wind-prinzessin 30.06.10 - 18:31 Uhr

Moment, das mit dem 'Da kann man jetzt nichts mehr machen' war eher dahingehend gemeint, dass es nichts bringen würde, wenn man sich den Magen auspumpen ließe (habe ich hier nämlich auch schon gelesen). Wenn man die Erreger in sich hat, werden die wohl nciht im Magen bleiben.

Beitrag von mamemaki 03.07.10 - 11:17 Uhr

verstehe.

Beitrag von neroli83 30.06.10 - 19:28 Uhr

Was für ein Käse wars genau?

Beitrag von nityanandi 30.06.10 - 20:22 Uhr

schnittkäse aus rohmilch ist unbedenklich.

Beitrag von babywish2006 30.06.10 - 21:25 Uhr

Es war Schweizer Eddamer der mit den Löchern aber das ist Rohmilchkäse sagte ja de Verkäuferin :-( nur hatte mir das bei den anderen Einkäufen tage zuvor nie jemand gesagt

Beitrag von nityanandi 30.06.10 - 21:29 Uhr

das ist ok. zu deiner beruhigung lies dir bitte diese tabelle durch:

http://www.was-wir-essen.de/download/wwe_schwangere_lebensmittel.pdf