Wieso ne Penisverlängerung?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von wieso? 30.06.10 - 19:50 Uhr

Wieso macht ein Mann das? Der Sex mit ihm ist wunderbar, na ja, war er jedenfalls bis vor ca. einem 3/4Jahr. Wurde immer weniger, egal was ich auch angestellt hab. Er hatte wohl keinen Bock. SB und Filmchen schauen, ja dafür hatte er Bock.
Habe ihn nicht gedrängt, soll Frau ja nicht machen und Gespräche über unser Sexleben hat er immer abgeblockt.
und nun bin ich am Papiere sortieren, was bei uns nunmal meine Aufgabe ist und was finde ich im Papierwust? Eine Rechnung über ein Orthopädisches Extensionsgerät Phalloson. Ich denke im ersten Moment, da ist wohl ne Arztrechnung nicht gleich bei der Krankenkasse eingereicht worden. Dann dachte ich, Phallosan? Das klingt ja , ja wir klingt das denn?
An den PC und nachgesehen.
Toll
Wir haben seit einem halben Jahr keinen Sex mehr miteinander und er hat im Januar so ein Ding sich liefern lassen.
Reden? Fehlanzeige. Habe ihm freundlich gesagt, dass wir reden müssen: Seine Antwort war. Sterben muss ich.
Ich versuche ruhig zu bleiben.
Warum macht ein Mann sowas? Ich hab nie auch nur irgendwas zu meckern gehabt! Größe und Ausdauer von ihm sind absolut ok.
Wer weiß, wie es jetzt ist?
Ich könnt kotzen

Beitrag von schmuseschaf 30.06.10 - 22:37 Uhr

Sprich ihn doch einfach mal direkt drauf an.

Ohne Vorwurfsvollen Ton oder so.

"Ich habe die Rechnung für ... gefunden und möchte wissen warum du dir das Teil angeschafft hast."

Ihm auch deutlich sagen dass dir sein Penis/Format bisher gut gefallen aht und er dich toll befriedigen konnte.

Und der "magische Satz" : Ich bin enttäuscht dass du mit mir nicht darüber geredet hast...

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 08:32 Uhr

Ich hab ihn doch gleich gestern drauf angesprochen, weil ichs nicht gleich gerafft habe, was da auf der Rechnung draufstand.
Er hat die Rechnung durch den Papierschnitzler gejagt und nun scheint die Sache für ihn erledigt.
Es ist ja kein Gespräch möglich. Habe gestern abend in absolut wirklich ruhigen Ton zu ihm gesagt, dass ich das so alles nicht mehr schaffe, wenn er nicht mit mir redet. Die ganze Situation macht mich fertig. Und ehe ich das Heulen dann angefangen habe, bin ich schnell raus aus dem Zimmer.
Danke für deine Antwort
Ich bin mir darüber klar, dass ich da jetzt ganz alleine durchmuss. Für mich entscheiden muss, ob ich nach über 17 Jahren alles hinschmeisse, die Beziehung beende und mir eine kleine Wohnung suche.
Noch ist so viel Gefühl für ihn da. Ich habe Angst, dass das kaputt geht. Wenn die Gefühle erstmal weg sind, dann wird mich wohl nichts mehr halten.
Oder aber ich bleibe da, wo ich bin, stecke alles weg, versuche nicht zu leiden und gut.
Eigentlich habe ich keinen Kampfgeist mehr um nochmal neu durchzustarten. Hinzu kommt, dass ich mitten in den Wechseljahren stecke.

Beitrag von berndundmonika 30.06.10 - 23:15 Uhr

Gegenfrage: Warum lassen sich Frauen die Brüste vergrößern, Schamlippen kürzen und all so einen Quatsch?

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 08:25 Uhr

hab ich Ahnung?
Nein

Beitrag von *longdong* 01.07.10 - 13:05 Uhr

Ist doch nicht so schwer:

Möglichkeit A)
Sie haben kein Selbstbewußtsein weil sie sich aufgrund des betroffenen Körperteils häßlich, unweiblich, abnormal, uä. fühlen

Möglichkeit B)
Sie haben einen Knall

Möglichkeit C)
Sie haben zuviel Geld und Tagesfreizeit

Mehrfachnennungen möglich!

Beitrag von lichtchen67 01.07.10 - 08:02 Uhr

Einfach weil er n größeren Penis haben möchte?

lichtchen

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 08:35 Uhr

mit blutet das Herz, wenn ich dran denke, dass er seinen wunderbaren perfekten Penis mit so einem Ding drangsaliert, die Haut überdehnt na das ganze Programm eben.
Über dieses Ding gibts ja Infos im Net. Jede Menge.
Ich frag mich, wieso tut ein Mann das seinem besten Stück an? Wenn er es so gut beherrscht und nichts, aber auch nichts verbessert werden muss.
Ich kapiere es nicht.

Beitrag von lichtchen67 01.07.10 - 08:39 Uhr

Naja, er wird sich was dabei gedacht haben und seine Gründe dafür haben, dass er das tut. die er Dir wiederum nicht mitteilt.

Wenn ihr seit 17 Jahren zusammen seid... hat er nie geredet? oder redet er plötzlich nicht mehr mit Dir? Ohne miteinander zu reden kann man keine Beziehung führen und landet irgendwann vor dem Aus.. meine Meinung und meine Erfahrung.

Lichtchen

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 08:59 Uhr

mit ihm Reden war nie leicht. War immer ein Kampf ihm Sachen aus der Nase zu ziehen. Ich geb ja zu, ich hab mich nicht mit Rum bekleckert und bin zeitweise nennen wir es ausgetickt und habs schreien angefangen. Aus lauter Verzweiflung, weil er total dicht gemacht hat.
Wenn ich mir heute unsere Situation so anschaue, dann frage ich mich, wie es soweit kommen konnte. Eigentlich ein Unding! Hätte ich mein Posting hier gelesen und es hätte eine andere geschrieben, würde ich denken, Mädel bei dir läuft ja einiges schief, fang mal an mit aufräumen und umkrempeln.
Und genau das ist so schwer. Ich möcht laut schreien, seiner Familie und seinen Freunden sagen, wie er sich mir gegenüber verhält, was Sache ist. Für alle anderen ist er ja ein wundervoller Mann.
alles scheisse

Beitrag von lichtchen67 01.07.10 - 09:06 Uhr

Naja weißt Du, oft sieht man in der Situation steckend eben nicht so gut, quasi den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Durch das Schreiben und das beschäftigen damit hast Du nun einen anderen Blick auf eure Partnerschaft bekommen. Das ist ja mal ein Anfang. Ein Freund sagte mir mal über seine ehe "wir haben uns beiden zu Personen entwickelt, die wir nie sein wollten"... so was passiert und öfter als man denkt.

An Menschen/Partnern die nicht mit einem Reden, kann man verzweifeln und wütend werden, das verstehe ich. Es ist nur die Frage, wie möchte man weiter machen. Wie gesagt, Dein Mann wird seine Gründe haben, soviel ist ja mal sicher. und er teilt sie dir nicht mit. vielleicht ist außerhalb eurer Ehe irgendwas passiert? Vielleicht ist er auch unzufrieden und kann es Dir nicht so mitteilen, weil er eben keiner ist der redet? Freunden und Familie musst Du nichts mitteilen, an Deinen Mann muss t Du rankommen.... wenn Du es denn möchtest und noch einen Sinn darin siehst....

Lichtchen

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 09:12 Uhr

erstmal danke dass du mir antwortest.
Ja klar, ich will doch reden! Aber wie krieg ich ihn dazu, ein Gespräch mit mir zu führen?
Ja wie denn?
Glaub mir, ich bin im Moment so fertig, ich möcht nur noch heulen heulen heulen

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 09:24 Uhr

ich bin ja jetzt auf Arbeit, es ist Urlaubszeit und es ist ruhig. Was aber mach ich heute abend?
Einfach so tun, als ob nichts wäre? Abendessen kochen, Haushalt?
Im Moment will ich mich einfach nur hängen lassen, gib mir ein Loch, da krieche ich rein und bleib drin.
Ist das jetzt das große Selbstmitleid? Ich hab Hitzewallungen, keinen Hunger, mir ist schlecht.
Immer bin ich die Starke. Ich will nicht mehr die Starke sein.
Haben heute morgen auch nicht miteinander gesprochen weil ich früher aufgestanden bin und er noch geschnarcht hat.

Beitrag von lichtchen67 01.07.10 - 09:39 Uhr

Nein, einfach so tun als ob nichts wäre ist sicher der falsche Weg. Mir ist aber auch klar, dass in einer Ehe irgendwann jeder seine Rolle hat, aus der er schlecht raus kann. Du meinst immer die Starke sein zu müssen und willst da raus, kannst nicht mehr.

Dein Mann wird auch seine Rolle haben aus der er nicht rauskommt. Wie man das aufbricht kann ich Dir leider auch keine formel für nennen. Aber ich denke es ist mehr als wichtig, immer wieder zu probieren, den Kontakt zu suchen, zu reden, zu fragen und auch Deine Verzweiflung deutlich zu machen... und das wenns geht ohne Vorwürfe und Schreien. WEnn Du mit reden nicht weiterkommst, mit Schreiben?

Vielleicht kommen dann endlich mal die Wahrheiten auf den Tisch?

Wenn dein Mann aber weiterhin nichts versteht und nicht bereit ist mit Dir zu reden - keine Ahnung. Echt nicht. sorry.

Lichtchen

Beitrag von renate63 01.07.10 - 09:39 Uhr

Hallo,

es gibt genügend Frauen die einen perfekten Busen haben aber dennoch sich 200 gr Silikon einpflanzen lassen warum ?

Beitrag von bluehorizon6 01.07.10 - 09:32 Uhr

Komm ich mal wieder von der anderen Seite rein.

Das Männer nicht so gerne über ihr Griffelchen sprechen ist denke bekannt. Das Männer noch weniger mit Frauen darüber sprechen ist auch noch zu verstehen, aber wehe am Ludwig ist was nicht in Ordnung, dann geht verbal nichts mehr.

Das ist stark überzeichnet, aber Männer wollen das ihr Heiligtum immer kann und eigentlich ist der Mann als solches ja auch triebgesteuert und das macht es dann umso verwunderlicher das so garnichts mehr geht.

mein Tip, da ist irgendetwas das du vielleicht nicht weißt.

Es ist schon verwunderlich ein solches Gerät zu kaufen. Ich habe keine Ahnung wie ihr so drauf seid, wie alt ihr seid oder auf was er so steht.
Aber ich denke das du nicht aufhören solltest die Chance weiter zu suchen mit ihm zu reden.

Frah ihn doch mal offen raus wo du mit deiner Sexualität hin sollst? Wann er glaubt das deine Lust und Leidenschaft beginnt nach Auswegen zu suchen. Da rummst es zwar erst mal heftig, aber das würde ich in Kauf nehmen wenn du den Sex so sehr vermisst, und dann wirst du seine Antwort aushalten muüssen, aber vielleicht ist dann das Feld frei gesprengt für Gespräche.

BlueH6

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 09:51 Uhr

danke dass du mir geantwortet hast.
Wie wir so drauf sind? Du meinst, wie wir drauf waren. Er hat selten den Anfang gemacht.
Wenn, dann ging es immer von mir aus. Darüber haben wir sogar mal gesprochen!
Er findet das gut so und ich soll ruhig den Anfang machen. Auch soll ich diejenige sein, die den Weg im Bett bestimmt. Ich habe ihn sehr oft gefragt, was er sich wünscht. Seine Antwort darauf war, dass alles so wie es ist für ihn in Ordnung ist.
Und dann fing es eben an, dass ich immer wieder ne Abfuhr bekommen hab. Ok, wenn der Tag
stressig war, ich kanns ja verstehen.
So, mich abschieben und dann SB und Pornos. Klar denkt er, dass ich das nicht weiss, aber ich brauch
dir ja nicht die Frauen erklären, oder?
Schon das hat verdammt wehgetan, aber gut, wenn man kaputt ist ist die schnelle Nummer mit sich
selbst am entspannendsten.
In den letzten beiden Monaten habe ich insgesamt nur noch 2 mal den Versuch unternommen, Sex mit ihm zu haben.
Fehlanzeige.
Da packt einen schon ordentlich der Frust. Selbstzweifel, ob ihn an mir was stört.
Aber ein Gespräch gibt’s ja nicht. Schulterzucken ist seine Antwort.
Und nein, ich denke nicht, dass eine andere im Spiel ist. Ich kanns mir einfach nicht vorstellen.
Er ist 48, ich 50 Jahre alt.

Beitrag von bluehorizon6 01.07.10 - 10:32 Uhr

Upps, da hab ich voll daneben gelegen, ich dachte ihr wäret so Anfang 30.

Aber ist es nicht doof, das immer und immer wieder das Gespräch gemieden wird. Den Fehler habe ich auch in meinem Leben gemacht. Heute ist die Welt um ein vielfaches Farbiger nach dem SIE mir beigebracht hat wie schön es ist über sein Innerstes zu sprechen. Das machte mich zwar auch nicht zum Redner (Männer jagen halt lieber als sozialen Ansprüchen gerecht zu werden;-) ) aber ich fühle mich heute wie befreit. Aber um mich geht es ja nicht.

Reden, sag deinem sturen Hammel der soll sich mal mit mir in Verbindung setzen.

Da steuert man auf die 50 zu und du hast das Gefühl das Leben hält nichts mehr für dich bereit. Wie gross ist die Gefahr und die Versuchung doch einmal vom Weg abzukommen, und wie sehr kann die Marter quälen doch fehlrbar gewesen zu sein. Auch wenn du es ausschließt es ist eine Möglichkeit die sich auf den Sex auswirken kann.

Und nun ist es ja so das mit dem Alter die Libido ein wenig schwächeln kann. Vielleicht entdeckt er an sich dieses Alter und neigt zu Depris. Muss nicht mal schlimm sein, hat jeder von uns im Leben mal. Er stellt fest, dass seine Manneskraft erlahmt. Oft macht man da eine Mücke zum Elefanten, aber Männer können da sehr sensibel sein. Hier können die kleinen blauen Glücksbringer veilleicht helfen.

Was könnte ihn sonst quälen, welche Ausseneinflüsse gibt es im Job, in der Familie, Stress irgendwelcher Art, Existenzängste... Auch hier ist eine direkte Auswirkung auf den Sex möglich.

Mann stellt nicht einfach so den Sex ab, wenn alles prima war muss etwas passiert sein was es für ihn nicht mehr wichtig macht mit dir Sex haben zu wollen, sonst ergibt das doch keinen Sinn oder?

BlueH6

Ich nehm dir mal den Satz auseinander "Ich kanns mir einfach nicht vorstellen". Das stimmt nicht, du kannst es dir vorstellen, lässt den Gedanken aber nicht zu weil glaubst er täte es nicht. Aber vorstellen kannst du es dir schon. Und das genau ist der Punkt das was man sich vorstellen kann, ist auch möglich. Nein mir steht nicht der Sinn danach die nervös zu machen, aber ich will das du die Augen aufmachst und alle Felder betrachtest. Und selbst wenn er fremd gegangen sein sollte, ist das noch lange kein Grund auseinander zu gehen.


Beitrag von wieso? 01.07.10 - 10:51 Uhr

es ist wirklich so, dass es für mich kein Grund zur Trennung wäre, sollte er wirklich fremdgegangen sein.
Ja du hast Recht, natürlich hab ich mir schon Gedanken in dieser Richtung gemacht. Es fehlt aber die Möglichkeit der Gelegenheit. Ich frage mich, wann er das angestellt haben sollte. Es ist nicht so, dass er überwacht wäre, aber alleine von seiner Arbeit und Freizeit her gibt es da eigentlich kaum Möglichkeiten. Ja, wo ein Wille, da ein Weg, ich weiss. Trotzdem.

So und nun hat Frau bereits die 50 erreicht und sitzt da, bemerkt die eigenen körperlichen Veränderungen, bräuchte dringend Zuspruch, bekommt ihn nicht, bezieht mal wieder alles auf sich, kommt irgendwann dahin, dass es nichts mit ihr zu tun hat und ist dadurch trotzdem nicht schlauer.
Es mag ja durchaus sein, dass er mit sich selbst zu kämpfen hat. Ich habe aber auch mit mir zu kämpfen. Und rede da auch drüber, wenn ich wieder Hitzewallungen habe oder Stimmungsschwankungen bemerke.

Eigentlich dachte ich, wir wären ein Team und keine Einzelkämpfer.
Nein, ich belatschere ihn nicht damit, ob ich gut aussehe oder so. Ich seh gut aus! Find ich jedenfalls für mein Alter.
Es ist alles verwirrend.

Macht eigentlich eine Penisverlängerung Sinn, wenn man nur mit sich selbst Sex hat?

Beitrag von bluehorizon6 01.07.10 - 11:10 Uhr

Ob diese Pumpen überhaupt etwas taugen? Na ja man sagt ihnen nach das sie zumindest temporär eine Wirkung haben. Das Prinzip ist einfach durch Druck bzw Unterdruck kann mehr Blut in den Schwellkörper laufen und das bedingt eben ein größeres Aussehen.

Ob es auch eine Langzeitwirkung gibt weiß ich nicht. Ich kenne keine Studien die über die Wirkung und den Nutzen so einer Pumpe berichten.

Gynäkologisch macht das keinen Sinn, aber fürs Ego da weiß man ja nie was Mann oder Frau so braucht. Wenn die Beschaffenheit seines Schniedels klein wäre, so kann das helfen in der Stellungsvielfalt etwas zu gewinnen, aber wie gesagt... oder schau es dir einfach mal an.

Ansonst kann ich nicht viel ergänzen zu meinem ersten Schreiben ausser:

Auch wenn man ein Team denkt zu sein, gibt es immer wieder Dinge zu denen man erst eine eigene Position finden muss bevor man darüber spricht.

Ich kann dich nur bitten ihm deine Not mitzuteilen und ihm die ernsthaftigkeit deiner Situation schilderst. Und sag ihm das auch mit dem Team, sag ihm das er was immer es ist den Mund aufmachen soll und er
keine Angst haben muss. Nenn ihm die 3 Spielfelder die ich dir nannte, er muss doch wach zu bekommen sein.

BlueH6

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 11:15 Uhr

Ich danke dir herzlich für deine Antworten.
Wie ich mich heute abend verhalten werde, kann ich im Moment allerdings nicht sagen. Ich hoffe aber, dass ich mich nicht total daneben benehme.

Beitrag von seelenspiegel 01.07.10 - 11:31 Uhr

Gesetzt den Fall, Du wärst jetzt absolut unzufrieden mit einem Körperteil von Dir....und sei es nur eine Kleinigkeit wie dass Du Dir über den Winter eine "Wohlfühlrolle" angefressen hast, und die nicht runter will.

Dein Partner sagt zwar, es stört ihn nicht, aber DICH stört der "dicke Bauch" enorm. Würdest Du Dir da reinreden lassen, wenn Du wirklich unglücklich damit bist, und Dich nicht wohl fühlst?

Das ist beliebig auf jegliche Körperstellen anwendbar, mit denen man persönlich und ganz für sich selbst unzufrieden ist, von der zu grossen Nase, über abstehende Ohren, hängende Brüste oder nen´ zu kleinen Willi.

<<<Wir haben seit einem halben Jahr keinen Sex mehr miteinander und er hat im Januar >>>

Du glaubst doch nicht etwa, dass das an der "Wiener-Würstchen-Strechmaschine" liegt???

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 12:03 Uhr

nette Bezeichnung dafür.
Ich weiß nicht, ob es was damit zu tun hat. Das Thema schwirrt mir aber ständig im Kopf rum. Ich versuche mir ja vorzustellen, wie sein Penis mittlerweile aussieht. Obs da ne Veränderung gegeben hat. Und gleichzeitig habe ich mit Schrecken festgestellt und mich gefragt, ob ich so ein manipuliertes Ding überhaupt in mich reinlassen will. Oder was anderes damit anstellen. Der war einfach perfekt und hat prima gepasst! Ok, er scheint das wohl anders gesehen zu haben? Ja was ist denn bitteschön perfekter für einen Mann, wenn er die Frau befriedigt?
Du hast ja recht, keiner sollte dem anderen hineinreden, wenn er mit sich selbst oder einem Teil von sich unzufrieden ist.
Und das es für denjenigen wohl kaum Trost ist, wenn man ihm sagt, dass einen selbst das überhaupt nicht auffällt bzw. dass da nichts stört.
Und jetzt?
Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.
Ich habe Angst, dass es bei mir jetzt genau andersrum läuft
Was ich weiß, macht mich nicht heiß

Beitrag von wieso? 01.07.10 - 12:15 Uhr

ich habe mit mittlerweile alle möglichen Informationen zum Thema Phallosan durchgelesen.
Denkbar wäre, dass er massive Probleme rein optischer Natur hat. Oder solche Blasen oder das die Haut extrem empfindlich ist. Was weiß ich.
Dann wäre die Sache mit Sex wohl ein Problem.
Das sind aber lediglich Hirngespinste. Ich weiß ja nichts.