Ich weiß nicht mehr was ich mit ihn machen soll

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vikusch87 30.06.10 - 19:55 Uhr

Hallo,

Das hört sich vielleicht doof an, aber ich weiß gar nicht mehr wie ich meinen klein Schatz (10 Monate) beschäftigen soll. Sein spielzeug ist für ihn langweilig. Auch wenn ich ihn etwas neues kaufen würde, guckt er sich es nur kurz 5 min an und das wars. Zusätzlich mach ich mir auch ein wenig sorgen. Ich hab ihn z.B. so einen Kasten geholt, wo er verschieden formen in das richtige Loch rein werfen soll. Doch wenn ich ihm zeige wie das geht, wird er frustriert und wirft alles weg. Genauso ist es mit den Stapelringen. Und beides ist schon ab 6 Monaten. Ein Buch kann ich mir mit ihm auch nicht angucken. Da guckt er nur kurz drauf und nimmt es in den Mund. Am liebsten nimmt er nur alles in den Mund. Ich hab es auch mit anderen Gegenständen probiert, wie auf Töpfe trommeln, aber die will er auch nur gucken. Ich weiß jedes Kind ist anders, aber ich weiß nicht ob ich mir sorgen machen muss. Wenn ich mich zu ihm sitze, will er nur auf mich Rauf, dann runter, rauf usw. Ich glaub er weiß selber nicht was er will:-(
Motorisch ist er eigentlich sehr gut. Er krabbelt, sitzt selbstständig und zieht sich langsam hoch.
Geht es euch auch manchmal so??? Er hat zwar jetzt eigentlich einen schub, aber das geht schon ein wenig länger.

Sorry, das es so lang geworden ist und wenn ich ein wenig überängstlich wirke.
Aber über Antworten würde ich mich sehr freuen.:-)

Vikusch + Milan#baby

Beitrag von innchik 30.06.10 - 20:08 Uhr

Hallo Vikusch,

meine Tochter hat mit 10 Monaten schon sehr gerne Bücher angeschaut.

Für diese Sortierboxen hat sie sich aber viel später interessiert.

Jedes Kind ist anders. Und wenn dein Kleiner es nicht möchte, dann ist es für ihn evtl. ein paar Monate später interessant.:-)

Langweiligt er sich denn oder ist er ohne Bespassung zufrieden?

Ihr könnt z.B. Verstecken spielen oder Musik hören und tanzen.

Wenn du sagst, er ist motorisch fit, dann ist das momentan die Sache, die ihn am meisten interessiert. Es gibt Bewegungsspiele, z.B. hier

http://www.familienhandbuch.de/cmain/f_Fachbeitrag/a_Erziehungsbereiche/s_925.html

oder hier

http://www.babyclub.de/magazin/babys-erstes-jahr/erziehung-und-entwicklung/bewegungsspiele.html

Viel Spass.

LG innchik

Beitrag von vikusch87 30.06.10 - 20:12 Uhr

Vielen Dank für die zwei links. Werde dir mir noch genauer anschauen. Vielleicht finde ich da etwas passendes :-D

Beitrag von melanie1987 30.06.10 - 20:08 Uhr

Hallo!

Unser kleiner Schatz ist ganz gleich wie deiner!
Er hat keine 2 Minuten Sitzfleisch, ist die ganze Zeit nur auf Achse!

Buch anschauen ,Stapelklötze, sogar das Bällebad ist ihm zu langweilig!

Wir haben jetzt ein winzig kleines Boot gekauft (aufblasbar) und da sind ca. 2 cm Wasser drin, und da werf ich ihm immer ein paar Gegenstände rein und es passt... Da ist er dann bis zu einer Stunde beschäftigt!

Oder er krabbelt einfach sinnlos in der Wohnung herum, wenn ich beschäftigt bin, irgendwas zum spielen bzw. kaputt machen findet er schon!

Hab grad sein Geburtstagsgeschenk eingepackt - ein Bobby Car!
Bin gespannt, ob dieses vielleicht oder eher hoffentlich interessant für ihm ist!!!


Also Kopf hoch, es wird bestimmt vielen gleich gehen, wie uns!

GLG
Meli und Marcel Pascal *03-07-09#winke
Hochzeit am 03.07.2010 #verliebt

Beitrag von vikusch87 30.06.10 - 20:15 Uhr

Genauso ist mein Milan auch. Er krabbelt auch einfach sinnlos rum und das was ihm über den weg läuft ist entweder interessant zum spielen und wenn nicht dann zum kaputt machen#freu
Vielleicht sind Jungs einfach so...

Beitrag von lucie.lu 30.06.10 - 20:36 Uhr

Lass Dich nicht von diesen Altersangaben verwirren, die sind manchmal arg komisch, finde ich.

Meiner ist jetzt 13 Monate alt, kann sich zwar sehr lange mit etwas beschäftigen, aber kann z.B. diese verschiedenen Förmchen auch noch nicht in die richtigen Löcher tun. Er sucht sich das größte raus und schmeißt alles da rein, fertig *lach*.

Dabei ist er motorisch schon immer sehr weit gewesen, läuft also usw.
Stand mit 8 Monaten, krabbelte mit 6...

In unserer PEKiP-Gruppe ist er z.B. der einzige, der diese kleinen Ringe auf den Stab stecken kann (auch ab 6 Monate angegeben, haha, die Kinder sind alle knapp ein Jahr alt bis 13 Monate).

Ich denke also nicht, dass Du Dich da verrückt machen solltest.
Und jedes Kind ist wirklich anders - meinen kannst Du ne Stunde alleine spielen lassen und er beschwert sich nicht, sein Kumpel hält es 5 Minuten aus und muss noch beschäftigt werden.

Schneide ihm Kartons aus, wo er was in die Löcher reinstecken kann oder so große, wo er durchkrabbeln kann oder kauf ihm ein Tunnel (wenn er sich gerne bewegt), gib ihm Haushaltsartikel zum Sortieren oder Töpfe zum Schlagen (sowas mag meiner am liebsten, da läßt er alles Spielzeug liegen).. Lass ihn einen Schub ausräumen (meiner darf immer an seine Socken und Strümpfe ran - ist ja schnell wieder eingeräumt und er kann sich nichts tun).. gib ihm eine alte Fernbedienung.. So musst Du keine neuen Sachen kaufen und er ist trotzdem beschäftigt..

LG - Lucie

Beitrag von kasumi 30.06.10 - 20:52 Uhr

also die ringe sind niemals ab 6 monaten, das ist voll schwer das können unsere kleinen noch nicht, vielleicht ein paar ausnahmen, meiner ist 8,5 monate und schmeisst auch nur alles rum und lutscht es ab, meinen sohn kann ich nur mit laufen an der hand und spazierenfahren glücklich machen, alles andere interessiert ihn nicht macht er nicht. das wichtigste ist das er sich bewegt und daran spaß hat, also weniger spielzeug, dafür mehr krabbelbarrieren,trampolin und fußbälle.
und beim spielzeug in den mund nehmen lernt er sehr viel.

Beitrag von aimee81 30.06.10 - 21:51 Uhr

Du, also Leana kann mit diesen Dingern auch nix anfangen. Bücher findet sie toll, aber das mit den Formen, nee, die wirft sie nur durch die Gegend. Ich glaub aber auch, das ist bisle früh, denke, das kommt so mit 12 Monaten ca.
Wie wäre es mit einem Planschbecken auf dem Balkon? Das ist meine Tochter ganz scharf drauf, da beschäftigt sie sich ewig lange, und ich lieg neben ihr und kuck ihr zu und freu mich des Lebens #sonne
Bei den Temperaturen bietet sich das doch an.
LG #winke