Komm mir so alleine vor...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von clubberer 30.06.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich Grund habe, traurig zu sein. Ich habe einen Mann, wir haben 2 Kinder. Momentan sind die Große und ich krank, wir haben Angina. Ich war mit der Großen beim KiArzt, sie hat auch was verschrieben bekommen (Antibiotika), und ich meinte, ich hätte es auch, die KiÄ hat dann auch in meinen Mund geschaut und gemeint, ja, aber sie könnte mir halt nix verschreiben, aber ich hätte es auch.

So, mein Mann arbeitet in Schichten, und hat die Woche Nachtschicht, und hat, seit ich ihn kenne, noch nie einfach mal so (also wenn kein Urlaub war) frei bekommen einfach mitten in der Woche. Und heute hat er... weil ein Kumpel von ihm Polterabend hat, den Kumpel hat er im letzten Jahr grad zwei mal gesehen - einmal auf unserem Polterabend und einmal zufällig in einer großen Stadt - da haben wir max. 10 Min. mit ihm geredet.

Letztes Jahr, an meinem 30. - da führte kein Weg rein, dass er frei bekam! Und ich hatte auf einen Montag, also nicht mal mitten in der Woche! Es war mein erster Geb. als seine Frau und mein 30. - und ich hab ihn nicht gesehen, da er noch schlief, als ich frühs mit den Kindern weg bin und als ich nachmittags heim kam, war er weg... kein gruss, kein gar nix...
Und im Oktober hatte die Große - da war es das gleiche Spiel, auch sie hat ihren Papa an ihrem Geb. nicht gesehen...

Und nun, für so einen dummen Polterabend - da geht es auf einmal?

Er hat sich ja dafür entschuldigt, für die zwei Geburtstage - aber das sitzt echt tief... und er meinte, momentan wären halt net so viele Aufträge da...

trotzdem... und jetzt kriegt er frei, ich muss trotz Angina die zwei behüten-wäre es so weltfremd, wenn man denkt, dass er ja denken könnte, jetzt hab ich mal frei, da kann meine Frau mal einen ganzen Tag im Bett bleiben und sich auskurieren und ich kümmer mich um die Kids?
Nein, sein Gedanke: Geil, ich hab frei gekriegt, also nix wie ab zu dem Polterabend!
Als er vorhin ging, kam er zu mir und meinte"Und, wie gehts dir?" Ich sagte "Besch..." und er? "Okay, ich geh aber trotzdem!" und weg war er...

Und er stellt es so hin, als wäre ich die böse, weil ich ihm nix gönne... Es ist doch nur ein Kumpel, den er sonst fast nie sieht! Wäre es sein bester Freund oder so, ich würde vielleicht auch anders denken, aber so?
So blieb noch viel mehr Arbeit an mir hängen, die ich krank bin, ich musste das Abendessen alleine machen, die Zwerge alleine ins Bett bringen, von der Kleinen hat er sich nicht mal verabschiedet, dann als sie endlich schliefen, musste ich noch den Garten giessen... ach man, und jetzt sitzt ich hier und frage mich, warum ich mich so schuldig fühle?

Traurige Grüße

Beitrag von trixie04 30.06.10 - 22:21 Uhr

Hi...

ich finde nicht, dass du dir schuldgefühle einreden solltest!
ich finds schon scheiße von deinem mann, dass er party machen geht und dich alleine lässt obwohl du krank bist!
mein mann arbeitet auch nachtschicht und trotzdem kriegt er es geregelt, dass er sich noch zeit für mich und den kleinen nimmt, dann schläft er nur bis 15uhr und geht nach dem abendessen nochmal bis 20uhr schlafen.

er könnte ja auch nur 2stunden zu seinem kumpel und dann den restlichen abend mit dir verbringen!

wenn er mal wieder krank ist, dann würd ich ihn auch hängenlassen.
aber ich finde, da sollte mal ein gespräch zwischen euch stattfinden, ich glaube, dass da noch mehr ist oder!?

ich wünsch dir und deiner kleinen eine gute besserung!

Lg

Beitrag von clubberer 30.06.10 - 22:40 Uhr

Hallo,
danke für die Antwort. Hab ihn grad angerufen, er war nur sauer und meinte am Schluss "Ganz ehrlich? hier unter den Leuten gehts mir gut."

Zuhause also nicht... Bin wohl doch ne Sche... Ehefrau...