Hallo ihr Lieben...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mumpfel85 28.09.10 - 17:53 Uhr

Als erstes möchte ich mich mal vorstellen..

Ich hab am 08.09.10 meine kleine Prinzessin geboren.. War eine absolute Traumgeburt.. Spontan..

3230 Gramm und 51 cm war meine Maus..

Morgen is das schon wieder 3 Wochen her.. Wahnsinn wie die Zeit vergeht..

Und ich hab auch gleich eine Frage an euch..

Seit ein paar Tagen quält sie sich etwas mit Blähungen..

Ich geb ihr Schüßlersalze Nr. 7 und Kümmel-Anis-Fencheltee..

Vielleicht kurz noch.. Ich stille..

Ja und jetzt schläft sie noch dazu kaum nach den mahlzeiten.. Sehr unruhigen wenn sie schläft..

Vorher hat sie eine richtige Ladung Kacka in die Hose gelassen das alles schön rausgelaufen is.. :-) Aber ich freu mich ja drüber.. Jetzt schläft sie besser.. Sie schläft aber quängelt dann unterm schlafen dahin..

Was könnte das denn sein..

Was nehmt ihr bei Blähungen..

GLG

Beitrag von franfinewolff 28.09.10 - 18:11 Uhr

Hallo,
wir haben damals immer Lefax genommen und auch die Schüßler Salze. Das in Kombi hat bei uns gut funktioniert. Was du auch noch versuchen kannst, sind warmes Kirschkernkissen und den Bauch im Uhrzeigersinn massieren.
LG Franzi mit der schon großen Aniko

Beitrag von nici.c.v. 28.09.10 - 19:36 Uhr

Hallöchen,

wir haben Carum - Carvi zäpfchen gegeben und noch Choleozyntis als Globuli hat beides bei Raphael super gewirkt..

GLG Nici

Beitrag von lilly7686 28.09.10 - 20:16 Uhr

Hallo!

Erst mal herzlichen Glückwunsch!
Ich erinner mich noch an dich ausm SS-Forum! Mann, das ist schon wieder lange her.....

Du solltest wenn du Stillst, deiner Kleinen keinen Tee zugeben. Das sind null Kalorien und macht den Magen voll. So stillt die Kleine weniger und hat weniger Hunger. Nimmt weniger zu und irgendwann kommt dann das Zufüttern und dann beginnt der Teufelskreis. Also lass das mit dem Tee bitte!

Wenn du stillst, dann reicht es, wenn du den Tee trinkst. Einfach 4-6 Tassen Stilltee pro Tag. Das hilft der Milchproduktion und deiner Maus beim pupsen ;-)

Wenn deine Kleine schlecht schläft, kannst du Pucken versuchen. Das hilft beim Schlafen und gegen die Blähungen.
Sonst hilft noch sehr gut: Im Tragetuch tragen.

Und du könntest mal eine Stillberaterin fragen, ob du richtig anlegst. Falsches Anlegen führt nämlich auch dazu, dass Babys Luft schlucken beim Trinken und daher Blähungen bekommen.
Schau mal hier:
http://www.lalecheliga.de
http://www.afs-stillen.de
Bei beiden Vereinen arbeiten die Stillberaterinnen ehrenamtlich, du zahlst also nichts für die Beratung.
Eine Stillberaterin soll mal zu dir kommen, oder du besuchst die, und sie soll dir beim Stillen zusehen.

Wünsch dir alles Liebe!

Beitrag von simplejenny 28.09.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

am besten hat bei uns das Kirschkernkissen geholfen. Gibts ja inzwischen bei Rossmann und/oder DM für wenig Geld.

Viel Glück