Wie lange überstimu?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von pongo 28.09.10 - 18:04 Uhr

Hallo zusammen!

Bin heute TF+10, und habe immer noch Rückenschmerzen, Ziehen in den Leisten, Brustschmerzen u.s.w
Bin ab TF+1 bis TF+5 im Krankenhaus gewesen. Es haben sich viele Zysten gebildet. War alles sehr schmerzhaft. Das Wasser im Bauch ist aber so gut wie weg. Kann das immer noch eine überstimu sein? oder Mens :-[

Liebe Grüsse


Beitrag von chez11 28.09.10 - 20:23 Uhr

huhu

meine überstimmu hat bis zur 13 ssw angehalten, also ja natürlich kann es noch davon kommen;-)

LG#winke

Beitrag von felicat 28.09.10 - 23:13 Uhr

Hallo,

kann beides sein.

Man unterscheidet zwischen early-onset OHSS und late-onset OHSS.

Early kommt meist unmittelbar nach PU, je nachdem wie viele Eizellen es waren. Endet aber mit Einsetzen der Mens dann aprubt.

Late ensteht dadurch, dass man schwanger ist, und meist nicht gleich nach PU. Geht dann wochenlang mit Wasser im Bauch etc. weiter.

Ich hab schon beides erwischt. Das erste Mal hatte ich 32 Eizellen und lag am nächsten Tag schon im KH. Aber da wurde natürlich kein Transfer mehr gemacht.

Beim zweiten Mal hatte ich nur 17 Eizellen, nach PU trat garnichts auf, erst bei ES+10 war das Wasser dann plötzlich so stark da, dass wir am nächsten Tag ins Kiwu-Zentrum gefahren sind und sofort mittags ein Pipitest gemacht wurde - der schon bei ES+11 (bzw. TF+6 weil Blastos) positiv war.

Alles Gute, LG Astrid