37.SSW- heute Schmerzen- was konnte das sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kruemel1010 28.09.10 - 18:13 Uhr

Hallo,
bin jetzt 37.SSW und heute hatte ich auf einmal so paar Stunden lang so komische Schmerzen im Unterleib/untere Bauchgegend. Sind jetzt aber wieder weg.
Der FA meinte gestern nur, das das Baby noch nicht ins Becken gerutscht sei. Könnte es das gewesen sein bzw. merkt man das überhaupt wenn es runter rutscht?
(in meiner 1.SS ist es leider gar nicht runter gerutscht, deswegen weiß ich jetzt auch nicht wie das Gefühl ist und ob man das überhaupt mitbekommt).

Danke im voraus
LG kruemel

Beitrag von dragonsoul 28.09.10 - 18:16 Uhr

Hallo...also ich hatte in meiner ersten ss auch solche Schmerzen...meine Hebamme meinte es seien Senkwehen.....vielleicht sind es ja auch bei dir Senkwehen die können in dieser Zeit auftreten..

Beitrag von beckie83 28.09.10 - 18:51 Uhr

Hallo #winke

mmhhh also ich hab es nicht gemerkt als mein Kleiner sich gedreht hat.
Hab jedoch vorhin mit meiner Freundin telefoniert, sie ist in der 33.SSW und hatte letzte Woche auch mal so richtig dolle Schmerzen im UL die jedoch schnell wieder weg waren. Heute war sie beim FA und der meinte das das Kleine sich gedreht hat.
Vielleicht kann ja Deine Hebi mal nachschauen, die können das ja erfühlen :)
Oder Du versuchst die Tritte Deines Krümels irgendwie zu lokalisieren...

Alles Gute

Beitrag von blauviolett7 28.09.10 - 21:46 Uhr

Huhu!

Ich bin in der 36. SSW und habe seit 2 Tagen richtig dolle Senkwehen. Hatte schon gedacht es geht los, aber es ist alles ok (war heute bei meiner Hebamme)! Der Kopf ist ins Becken gerutscht. Ich merke das auch deutlich an meiner Blase, Schambeim und Muttermund. Drückt jetzt viel mehr als vorher.

LG und alles Gute
bv