Oh, mein Gott: Treffen mit dem Ex- Was kann ich zur Beruhigung nehmen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von arme.schwarze.katze 28.09.10 - 18:37 Uhr

Hallo Zusammen,

morgen steht nach 9 Monaten die große Aussprache mit meinem Ex an. Er hat mich vor einem dreiviertel Jahr für ne Andere verlassen, mich belogen, monatelang betrogen, aus meinem Zuhause rausgeschmissen und mir bis heute jegliches bisschen Selbstbewusstsein und meinen Glauben an die Liebe genommen. War also ne ziemlich harte Zeit. Bis jetzt lassen mich die Gedanken, warum - weshalb - wieso, nicht los... Morgen ist die große Aussprache und er will mir "die Wahrheit" sagen. Puh!!! Ich versuch mich auf alles vorzubereiten. #zitter

Jetzt Frage: Ich brauch irgendwas zur Beruhigung für morgen. Ich bin im Moment so sentimental veranlagt, dass ich sofort losheul oder nen Anfall bekomme. Ich hab mich wirklich nicht mehr im Griff, aber wenn ich alles erfahren will, muss ich morgen stark sein. Irgendwelche Tipps? Baldrian? Valium?

Wieso tun wir uns Frauen überhaupt diese Gespräche an? Oh, man... Bin ziemlich verwirrt + hab Angst.

Danke schonmal für eure Antworten.

Beitrag von mansojo 28.09.10 - 19:36 Uhr

öööhm,

nix

melissen-hopfentee vielleicht

gibt es denn was auszusprechen
willst du die wahrheit wissen
und was bringt dir die wahrheit

wollt ihr euch versöhnen?

lauf ne runde oder reagier dich irgendwie ab

aber was zur beruhigung chemischer art (valium) wird ich dir abraten

gruß

Beitrag von arme.schwarze.katze 28.09.10 - 19:48 Uhr

Naja, es ist so: Wir laufen uns relativ oft übern Weg. Er hat die letzten Male als er mich gesehen hat, plötzlich angefangen mit mir Smalltalk zu halten, was natürlich ziemlich krampfig. Ich will nicht machen als wäre alles "easy" zwischen uns, wenn wir uns irgendwo sehen nur weil Zeit vergangen ist.

Das hab ich ihm dann auch gesagt und jetzt will er sich bei entschuldigen und mir alles erklären und: Ja, eigentlich will ich die Wahrheit wissen. Weiß nur nicht was passiert, wenn ich sie erfahr...

Vielleicht trink ich ein paar "Kurze" vorher. ;-)
Ich hab einfach so Angst, dass er sieht, dass ich noch Gefühle für ihn habe... und das ich immer noch so ein psychisches Wrack bin. #heul

Beitrag von mansojo 28.09.10 - 19:55 Uhr

nein nein kein alkohol


natürlcih hast du gefühle sonst wärst du ja ein nichts

du musst dich deiner gefühle auch nicht schämen

wenn dir die aussprache wichtig ist,höre sie dir an
wenn er anfängt dir den schwarze peter zu zuschieben stehst du auf und gehst


nimm es als ein teil deiner vergangenheit und laß es dort

laß dir dein alltag nicht vermiesen

liebe grüße und daumen drückend
die manja

Beitrag von tanita08 28.09.10 - 22:03 Uhr

Klingt auf's Erste vielleicht blöd, aber ich kenne "diese" Situation & habe mich für zwei Gläser Rotwein entschieden - kann man jetzt von halten, was man will, ich bin gut und ruhig durch's Gespräch gekommen!

Viel Glück!

Beitrag von arme.schwarze.katze 04.10.10 - 18:45 Uhr

Hallo,

bin ebenfalls ganz gut durchs Gespräch gekommen. Leider musste ich so lange Arbeiten, dass keine Zeit mehr war sich vorzubereiten - dann hieß es "Augen zu und durch". Und ich habs mit nur zwei kleinen Tränchen geschafft und war danach richtig stolz auf mich. Jetzt gehts mir besser. :-)

Danke nochmal an alle.