Arnica C30 VOR dem KS?! Erfahrungen?!

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von anni1610 28.09.10 - 18:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben!!!

Jetzt ist es bald soweit, am 11.10. habe ich meinen Kaiserschnitt.

So, nun habe ich gelesen, dass Globuli für die Wundheilung gut sein sollen...

Ich habe mir jetzt aus der Apotheke Arnica C30 geholt, aber die Apothekerin wusste wohl nicht recht, was die Dosierung betrifft... #kratz Sie meinte ich solle jetzt schon 3x täglich 5 Globulis nehmen...

Natürlich habe ich fleißig gegoolet und irgendwie sacht jeder was anderes... #augen Manche meinen, man soll am Morgen des KS 3-5 nehmen und dann danach regelmäßig, quasi alle paar Stunden, andere meinen, man soll schon zwei Wochen vorher anfangen und 1x in der Woche welche nehmen...

Hui, jetzt bin ich ziemlich verwirrt und bitte Euch um Eure Erfahrung #bitte
Wie habt ihr das gemacht UND hat es tatsächlich was gebracht oder ist da der Wille, dass es was bringen MUSS ausschlaggebend?! ;-)

LIEBE GRÜßE und DANKE vorab
Anni&Paul KS -13 Tage #verliebt

Beitrag von miau2 28.09.10 - 19:12 Uhr

Hi,
ob Globuli eine Wirkung haben oder nur über den Placebo-Effekt (also den Glauben daran) wirken - frag drei Leute, du wirst 4 Antworten bekommen. Ich persönlich glaube daran, da ich bei unseren Kindern sehr gute Erfahrungen gemacht habe - und ob nun die Globuli oder der glaube die Ohrenschmerzen kurieren ist mir eigentlich absolut schnuppe ;-).

Da Homöopathie (gerade bei höheren Potenzen) lt. denen, die daran glauben durchaus auch unerwünschte Wirkungen haben kann würde ich den Weg einschlagen, eine homöopathieerfahrene Hebamme zu fragen und mich an deren Anweisungen zu halten.

Ich dachte eigentlich, dass Arnica durchblutungsfördernd wirkt, und dann wäre ich nicht auf die Idee gekommen, das VOR einer OP zu nehmen. Aber ich würde wirklich jemanden fragen (nicht das Internet, jemanden persönlich), der sich damit auskennt, vielleicht liege ich mit meiner laienhaften Annahme auch total daneben.

Viele Grüße und alles gute für die Geburt,
Miau2

Beitrag von theresa130386 28.09.10 - 20:29 Uhr

ALso das hätte ich jetzt auch gesagt. In meiner Familie ist Arnica das Mittel Nr. 1, aber meine Mutter wies mich auch vor geraumer Zeit darauf hin, dass Arnica durchblutungsfördernd ist und somit besser erst nach Eingriffen genommen werden sollte! Aber der Rat meiner Vorrednerin ist schon gut: Wende dich persönlich an jemanden, der mehr Ahnung hat! Heilpraktiker oder eine Apotheke, die auch homöopathische Beratung anbietet!

Lg Theresa

Beitrag von minnie85 28.09.10 - 19:57 Uhr

Hallo,

also Wunder kann man nicht erwarten, eine Bauch-OP bleibt entsprechend, aber unterstützend kann es nicht schaden. Habe damit auch gute Erfahrungen bei eigenen Patienten (zahntechnisch), Kindern und Tieren gemacht.

Ich würde es wenn dann direkt danach nehmen, allerdings einmalig C200.

Beitrag von lintu 28.09.10 - 22:56 Uhr

Hallo,

ich habs nach dem KS 2x 2 Globulis genommen und hab ne gute Wundheilung gehabt.

LG Lintu

Beitrag von lila_23 28.09.10 - 23:53 Uhr

Lt. meiner (homöopathischen) KiÄ Arnica NIE vor der OP nehmen... immer erst danach.

Alles Gute.

Beitrag von bunny2204 29.09.10 - 09:00 Uhr

Huhu,

ich kenne Zwillinge, beide schwören auf Globuli, haben im August beide per KS entbunden und auch vorher vershciedenes genommen.

Beide waren sich einig: Globuli sind gut für kleinere Leiden, bei einer BauchOP ist das echt Verschwendung. ;-) Beide wollten echte Medizin-

Wie gesagt, die beiden Damen nehmen sonst nie "normale" Medis.

LG BUNNY #hasi mit 3 KS Kids und #ei 15. SSW

Beitrag von babe2006 29.09.10 - 10:22 Uhr

Hallöchen,

vor der OP bringt Arnica nichts...

mein KS ist heute genau 14 Tage her... ich hab nach der OP als ich daheim war (Samstag) 3x5 Globuli genommen, um einfach die doofen blaue flecke weg zu bekommen...

zur Wundheilung oder gar von Schmerzbefreit, haben am ersten Tag (OP-Tag) nur wirklich starke Medis geholfen, die du ja sowieso per Infusion bekommst...

Wie schon gesagt wurde, der Glaube bringt bei Homöopathie die Wirkung... ich persönlich fand es Geldverschwänderei...

alles gute,... und nur keine Angst vor dem KS. alles wird gut :)

Beitrag von lavy 29.09.10 - 11:42 Uhr


Huhu,

ich habe vor nem Monat per KS entbunden und habe auf Anraten eine Woche vor KS damit angefangen.
Und zwar sollte die Dosis laut meiner Hebi 1x die Woche 5Stück sein.

Aber man liest immer wieder das sich da die Geister scheiden.

Zur Wundheilung kann ich nur sagen das meine Narbe prima ist. Obs nun wirklich daran lag? Weiß ich nicht. Ich glaub einfach mal dran :-)

LG