Letzte SS-wie erlebt ihr das?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternchen77 28.09.10 - 19:17 Uhr

Hallo,

die zweite SS wird zu 99% die letzte bei uns sein. Ich gehe ein bisschen wehmütig an die Sache ran. ICh habe bereits eine Tochter und wollte jetzt auch ein zweites haben, aber immer dachte ich, wenn ich dann schwanger bin, wird es das letzte Mal sein. Das fand ich total schade. Denn ich finde sschwanger sein und "alles" was dazu gehört einfach toll.

Bin ein bisschen traurig, das es das letzte Mal schwanger sein und Baby im Arm halten und New Born WIndeln usw... sein wird..

Wie ist das bei euch? Wie empfindet ihr das?

Sandra

Beitrag von lotta. 28.09.10 - 19:18 Uhr

Bei mir ist es DEFINITIV die letzte SS.
Bei mir ist es auch anders, Schwanger sein nervt mich tiereisch.
Ich bin echt froh wenns vorbei ist;-)

Beitrag von buzzfuzz 28.09.10 - 19:55 Uhr

iha wieso denn soviele wenn SS sein nervig ist etc?

Aber soll ich was verraten? diese SS wird ja nun auch meine letzte ss sein,aber ich wollte wie immer eine tolle SS und was habe ich??

Die beschissenste SS die ich jemals hatte und ich bin ab morgen gerade erstmal in der 13ssw und bin schon voll genervt:-(

Übelkeit,übelkeit und noch mehr übelkeit.....hier und da wehwehchen etc....

bin froh wenn die 40ssw da ist,damit ich entbinden kann...aber wir wollten es ja so#schwitz#rofl#schein

Beitrag von ann75 28.09.10 - 20:10 Uhr

Hallo Sandra,

so einen Thread wollte ich auch schon eröffnen ;-).
Bei mir ist es die dritte und ziemlich definitiv letzte Schwangerschaft. Während der ersten und mittleren Monate ging es mir nicht so dolle, so dass ich auch eher das Ende herbei sehnte. Jetzt hab ich noch vier Wochen, bin im Mutterschutz und genieße alles so sehr, dass ich wirklich wehmütig werde. Die Klamotten, die ich zum letzten Mal tragen werde, das Lächeln fremder Menschen, das mein Bauch hervorruft, diese besondere Stimmung und Zeit. Ich bin einerseits richtig froh, dass mir dieses Gefühl hilft, die zunehmenden Beschwerden gut zu ertragen und diese letzte Ruhe bewusst zu genießen. Andererseits habe ich auch ein bisschen Angst, dass mir dieses Gefühl wieder das Loslassen erschwert (meine zweite Tochter war 16 Tage drüber, aber da vor Panik wegen der Geburt).
Ich habe aber auch diese letzte Geburt ganz anders geplant (mit eigner Hebamme und außerklinisch, evtl. zuhause oder Geburtshaus), so dass ich mich auch sehr auf das Erlebnis freue. Eben haben wir mit unsern "Großen" die Willi wills wissen-Geburtsfolge gesehen und als da das Baby geboren wurde, stiegen mir gleich die Tränen hoch und es ist ganz viel Vorfreude auch auf die Geburt und die tollen ersten Tage mit dem Baby da!
Alles Gute,
Anne

Beitrag von julk 28.09.10 - 20:10 Uhr

Mir geht es ganz genauso, wie Dir. Ich bin zwar noch gar nicht wieder schwanger, aber schon jetzt denke ich sogar, manchmal: na, nicht so schlimm, wenn es nicht gleich wieder klappt, denn es wäre ja dann alles das letzte Mal. Mir gign es schon in der ersten Schwangerschaft wie Dir, ich fand es voll schön. Da die Schwangerschaft auch nur 35 Wochen lang war, hatte ich schon da das Gefühl mir wurde was "gestohlen". Irgendwie denke ich dann jetzt auch - mei, wenn diesmal alles klappt und ich die Schangerschaft genießen kann, ist es ja ok. Aber die Gedanken die Du hast, habe ich auch immer.
Gruß JULK

Beitrag von sternchen77 28.09.10 - 21:26 Uhr

Hallo Julk,

ja das kenne ich. WIr wollten eigentlich nicht so einen großen Abstand von 5 Jahren. Aber ich wollte irgendwe auch nicht schwanger werden, weil ich mich drauf freuen wollte, schwanger zu sein und ieses Gefühl noch auskosten wollte, es noch mal vor mir zu haben. Aber irgendwann ist es auch mal gut. Denn die Kinder werden größer und wenn dann der ABstand zu groß ist, finde ich persönlich es auch nicht so toll.

Nun ja, nun hoffe ich, das ich mich freuen kann und ich denke, das ich diese SS noch mal richtig geniessen werde (hoffe, das es möglich sein wird). UNd werde jedes Gefühl auskosten und alles dokumentieren und filmen usw....