Stillbaby.... trinkt momenten wenig

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von natik81 28.09.10 - 20:01 Uhr

Hallo!

mein Baby ist jetzt 3 Monate alt und trinkt momenten wenig, fnde ich!
Fürher hat Sie so getrunken: eine brust normal lage, dann rückenlage... dann bäurchen, dann die andere Brust normal lage und dann die rückenlagen. Sei paar Tagen verweigert Sie die Rückenlage und trinkt nur in Normallage und das ganze 5 minuten?! Sie melden sich dann wieder in 3-4 Std. Nachts hat Sie früher mal sich nur 1mal gemeldet, jetzt muss ich 2 mal stillen...Und dann wird Sie noch unruhig und verweigert das weitere Essen.
Außerdem spuckt Sie sehr viel raus!
Bitte Hilfe, was könnte das sein?

PS: wg. Spucken schon beim Artz gewesen..hat gesagt ist nicht schlim, sobald die kleine zunimmt!

Beitrag von lilly7686 28.09.10 - 20:38 Uhr

Hallo!

Du, es gibt so kleine Schluckspechte, die saufen was das Zeug hält innerhalb von wenigen Minuten ;-)
Meine Kleine hat anfangs auch mehr Ruhe gehabt beim Trinken.
Mittlerweile sauft sie, das ist wahnsinn. Maximal 10 Minuten. Meist nur eine Brust. Fertig.

Sie kriegt offenbar genug. Also mach ich mir keine Sorgen.

Liebe Grüße!

Beitrag von co.co21 28.09.10 - 21:37 Uhr

Hallo,

ich denke dass dein Baby nun einfach schneller trinkt. So war es bei uns auch, am Ende hat Lara nur noch 5-10 Minuten gestillt.

Das spucken könnte kommen, da es so schnell trinkt, dann schluckt es zuviel Luft und spuckt wieder aus, ist aber nicht schlimm, Lara hat immer soviel gespuckt, das war unglaublich, und war trotzdem ein Wonneproppen ;-)

Wegen der Nacht, ich denke das ist unabhängig davon, das kommt vor, dass die Mäuse mal mehr oder weniger trinken....die Zeit geht auch wieder vorbei

LG Simone

Beitrag von lucaundhartmut 28.09.10 - 22:25 Uhr

Hi natik81,

es ist normal, dass sich die Trinkgewohnheiten der Babys ändern.
Da ist es auch egal, ob ein Kind die Brust oder das Fläschchen erhält.

Und das Spucken ist ja nun unter ärztlicher Kontrolle.

Es gibt halt Babys, die "zu viel" trinken (egal, ob aus Brust oder Fläschchen).
So lange man dies vom KiA unter Kontrolle halten lässt, ist i. d. R. alles i. O..



LG
Steffi