Experten da? Lohnfortzahlung im Kinderkrankheitsfall

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kaktuszahn 28.09.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage.

Ich habe laut Vertrag Anspruch auf Freistellung und Lohnfortzahlung im Kinderkrankheitsfall.

Meine Frage ist - sind das dann auch die 10 Tage/pro Jahr wie wenn man das Krankengeld bei der Krankenkasse beantragt?

Oder hängt das vom AG ab? Wenn ich das google bekomme ich irgendwie soviele verschiedene Info`s da steig ich nicht durch.

Danke im Voraus.
Lg

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 28.09.10 - 20:10 Uhr

Hallo,

also wenn das vertraglich geregelt ist (das ist es bei uns auch), dann haben diese 10 Tage mit der Krankenkasse nichts zu tun, sondern der AG nimmt das "auf seine Kappe".
Alles was darüber hinausgeht, läuft dann über die KK - der AG zahlt dann nicht mehr.

LG
Tati

Beitrag von kaktuszahn 28.09.10 - 20:24 Uhr

hallo,

danke für deine antwort...bei mir steht aber nichts von tagen... nur das es weiter lohnfortzahlung gibt...

lg

Beitrag von tinka85 28.09.10 - 20:35 Uhr

hallo,

also bei mir ist es so, dass es die lohnfortzahlung ganz normal gibt und die zehn tage extra. wenn ich es nicht wüsste, würde ich bei uns einfach in der personalabteilung fragen wie das läuft. die können dir das sofort beantworten =)

lg

Beitrag von kaktuszahn 28.09.10 - 20:39 Uhr

hallo,
eine perso abt gibt es bei uns garnicht dafür sind wir zu klein.
in meinem vertrag steht garnichts darüber außer das ich die zahlung bekomme. und was heisst ganz normal- bei wievielen tagen denn? iwie steh ich aufm schlauch ^^

Beitrag von tinka85 28.09.10 - 20:53 Uhr

ich meine *hand aus dem feuer ziehen* es sieht wie folgt aus:

die ersten 6 wochen zahlt der betrieb (100%), danach die kasse70 % vom brutto aus dem vormonat. lass mich lügen aber ich glaube das läuft ein jahr so.

mal angenommen man liegt 6 wochen wegen krankheit x flach, geht 2 monate oder so wieder arbeiten und liegt dann wegen der gleichen sache wieder flach dann zahlt natürlich die kasse sofort weil die krankschreibung wegen der sache über die 6 wochen geht.

wer regelt denn solche angelegenheiten bei euch. ich kann mir garnich vorstellen wie das laufen kann ohne personalbereich. es muss doch einen ansprechpartner geben. für so vieles. wenn wir nicht kommen müssen wir in der abteilung aber auch im persobüro anrufen. chip vergessen ebenfalls perso damit sie uns manuell einstempeln.

ich würde da morgen mal rumfragen.

und ich betone nochmal dass ich mir nicht hundert prozentig sicher bin, nicht dass mich wieder irgendwer festnagelt

Beitrag von kaktuszahn 28.09.10 - 20:57 Uhr

hallo nochmal,
danke dir- aber reden wir vom gleichen?
ich meine nicht krankheit bei mir- sondern meiner tochter.
also wir haben einen steuerberater der das ganze zeug macht und die assi vom chef schickt alles und so. stempelsachen und zeiterfassung mach ich bei uns ;)

mh,... iwie alles korios :-D aber da meine tochter eh eher selten krank ist warte ich dann einfach mal ab.... danke dir für deine mühe

Beitrag von tinka85 28.09.10 - 21:34 Uhr

achsooooo....ja also da weiß ich es nicht aber hey ich werd morgen mal fragen wie das bei uns so gehandhabt wird und ob es gleich ist =)

Beitrag von kaktuszahn 29.09.10 - 19:55 Uhr

danke dir

Beitrag von kati543 28.09.10 - 20:36 Uhr

Das hängt von deinem Vertrag ab - insbesondere bei Besserverdienenden gibt es die Lohnfortzahlung auch wenn die Kinder krank sind. Normalerweise sind per Gesetz die Kind-krank Tage auf 10 begrenzt, aber ein Vertrag kann natürlich (zum Vorteil des AN) anderes regeln.

Beitrag von kaktuszahn 28.09.10 - 20:38 Uhr

also ich bin sicher kein besserverdiener ;)
und wie gesagt in meinem vertrag steht nichts- eine persoabt haben wir nicht und mein chef hat nich so wirklich die ahnung *pssst

Beitrag von kati543 28.09.10 - 21:28 Uhr

Wenn in deinem Vertrag nichts davon steht - wie kommst du dann drauf?

Beitrag von kaktuszahn 29.09.10 - 19:54 Uhr

hallo nochmal.
also in meinem vertrag steht
"lohnfortzahlung im kinderkrankheitsfall"
fertig
und ich habe beim letzten mal einen krankenschein für meine tochter abgegeben für 3 tage und volles gehalt bekommen...
ich will ja nur wissen ob ich nun nur noch 7 tage hab oder wie das generell geregelt ist....
lg