Wie sieht euer abendlicher Ablauf aus? Welches Ritual habt ihr?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von keep.smiling 28.09.10 - 20:17 Uhr

Unser letzter "Akt" ist im Bett unseres Sohnes mit ihm eine Geschichte zu lesen und danach noch etwas zu kuscheln.
Würde das gern irgendwie ändern, weil ich das mit Baby alleine nicht hinkriege und er es nicht verstehen will o kann, dass ich nicht mit ihm kuscheln kann und das Baby weglegen und schreien lassen und zu dritt geht auch nicht.

Hat jemand eine Idee?

LG ks

Beitrag von mama081107 28.09.10 - 20:25 Uhr

Wir essen um sechs uhr.Danach wird er bettfertig gemacht.Ab sieben ist dann ruhephase.Da wird gekuschelt mit baby.Mein großer ist drei meine kleine fast 5 monate.Um viertel vor acht geht er dann ganz alleine mit gute nacht küsschen ins bett.Ohne probleme.bin auch aleine mein mann arbeitet._Er musste lernen allein ins bettn zu gehen dafür darf ewr vorher noch kuscheln.Probiers mal aus.Bei uns funktionierte es von heut auf morgen

Wünsch dir alles gute

Beitrag von sillysilly 28.09.10 - 20:28 Uhr

Hallo

ich habe oft Baby zuerst ins Bett gebracht.

Aber warum geht es nicht zu dritt ?

Und jetzt mit 1 Jahr ist der kleine Bruder beim Kuscheln und Bilderbuch vorlesen für die Mädchen dabei


Grüße Silly

Beitrag von gussymaus 28.09.10 - 20:49 Uhr

wieso geht zu dritt nicht?! bei uns geht es sogar zu viert... und zu fünft wird es demnöchste auch klappen... im schlimmsten fall, wenn das baby sich grade mal nicht zehn minuten weglegen lässt, schreit es eben einen moment und ich mache bei den großen etwas schneller...

als unsere kleine kam waren die jungs 4 und 6, normal bekam die kleine beim essen ihre milch, oder direkt danach, dann war sie eine weile ruhig, schlief manchmal direkt, dann bin ich mit den jungs hoch, hab ihnen zähne geputzt, gelesen und sie ins bett gekuschelt, je nach dem ob es unten dann noch ruhig war habe ich mir zeit gelassen oder ebene flotter fertig gemacht. war nie ein problem.. große geschwister haben das glück schnell lernen zu dürfen, dass nicht nur sie bedürfnisse haben... wir haben den abend auf dauer immer so geplant wie das mit den ruhephasen dr kleinen hinkam. zu schlimmen zeiten, wenn grad ein zahn kam oder einer kränkelt müssen die anderen eben mit schnell kuscheln und hörspiel vorlieb nehmen, oder kuscheln mit dem jammernden kleinen geschwisterchen dabei.

in der zeit wo das baby grad hunger hat oder die hosen voll muss man keinen ins bett bringen, die zehn minuten kann man das auch mal schieben... meine sind dann immer so lieb spielen, in der hoffnung ich "vergesse" sie ein wenig und sie dürfen noch weiter spielen...

unser kleiner war ein schreikind, also er schrie, der große, derzeit 2, musste trotzdem ins bett. da der kleine aber sowieso schrie, egal ob bei mir oder alleine im bett, hab ich ihn dann auch mal die 10 minuten plärren lassen, damit der große auch zu seinemrecht kam - andersrum erwarten das immer alle vom großen bruder - oder er war bei mir glücklich auf dem arm, dann kam er eben mit... ich kann auch lesen wenn ich ein kind im arm habe oder im tragetuch vorm bauch. kuscheln mochte er dann entweder, oder er musste solange warten - meist fand er es toll auch noch mit dem bruder zu schmusen... wenn nicht bringen ihn 5minuten geplärr wegen "ich will lieber auf den arm" nicht um...

ihr werdet euch schon alle dran gewöhnen müssen dass ihr jetzt die bedürfnisse von einem kind mehr beachten müsst, sowohl ihr eltern als auch die kinder...

ich bin übrigens immer zum zubett gehen allein mit den kindern... war nie ein wirkliches problem...

Beitrag von frau_e_aus_b 28.09.10 - 20:50 Uhr

N'Abend...

bei uns hat es sich die letzten Wochen eingebürgert, dass

- es gegen 17.30h/18h Abendbrot gibt
-danach darf Yannick dann noch bis 19h spielen
-dann aufräumen, Zähneputzen, umziehen
-dann darf er von 19.30h-20h Benjamin Blümchen und danach Nouky gucken (kommt auf Playhouse Disney). Das gucken wir dann gemeinsam, kuscheln dabei auf dem Sofa.
-um 20h schaltet sich der Sender automatisch ab (Standbild) und Yannick geht ohne Aufforderung in sein Bett. Einer von uns geht dann noch mit (unter der Woche immer ich, am WE meist mein Mann). Wir reden dann noch kurz wie der Tag war, was wir am nächsten Tag haben.
Dann lesen wir noch eine Kurzgeschichte (meist Bobo Siebenschläfer). Danach wird noch kurz ein Schlaflied gesungen - dabei lullt sich Yannick meist schon ein.
Wenn Yannick möchte, wird noch eine CD angemacht (nena schlaflieder oder benjamin blümchen gute-nach-geschichten) und ich geh dann raus.

Einen Tipps hab ich leider nicht für dich, vielleicht kannst du das baby ja vorher schlafen legen?

LG
steffi

Beitrag von sylviee 28.09.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

bei uns gibt es um 6 Abendessen, danach wird Mara bettfertig gemacht. Anschließend legen wir uns auf das große Bett ins Schlafzimmer, schauen Bücher an und kuscheln. Gegen halb 8 bringe ich sie dann in ihr Zimmer ins Bett.

LG Sylviee

Beitrag von bokatis 28.09.10 - 20:54 Uhr

Warum geht es nicht zu dritt?
Bei uns ist es so (und auch so gewesen, als die Kleine noch ganz klein war):
Nach dem Abendessen so gegen 18:15 Uhr wird bettfertig gemacht, dann dürfen beide noch bis zu 30 min fernsehen (Kleine prinzessin, Sandmann). Dabei trinkt die kleine ne Flasche (früher hab ich sie da gestillt und wenn sie dabei eingeschlafen ist, hab ich sie dann schnell ins Bett gelegt).

Danach wird Zähne geputzt, aufs Klo gegangen, ab ins Bett, eine Geschichte vorgelesen (oder erzählt, wenn das Baby im Arm liegt ist es ja schwierig, Buch zu halten und zu kuscheln mit dem Großen, da hab ich halt tagsüber Märchen gelesen und sie mir gemerkt und abends dann Rotkäppchen usw. erzählt).
Dann kuscheln alle miteinander und ich singe und sie schlafen.
Wir schlafen im Familienbett. Es geht aber auch im eigenen Bett, da ist es halt etwas unbequem mit Baby im Arm, so dass ich da früher dann gesagt hab, okay, dann halt alle im großen Bett. Ist auch nachts viel praktischer. Meine Kleine schläft allerdings an meiner SEite in einem offenen Kinderbettchen. So haben wir über 2 m für alle :-)

Meine Zwerge sind 3,5 und 1,5 Jahre alt.

Beitrag von courtney13 28.09.10 - 20:55 Uhr

Also um ca. 18 Uhr gibt es Abendessen. Danach gehen wir ins Bad. Das ist immer ein längerer Akt - aber wir haben ja Zeit!
Anschließend nehme ich, wenn ich alleine bin, beide Kinder mit ins KIZI. Meine große darf sich eine Kassette aussuchen die sie noch hören will. Dann les ich eine Geschichte vor. Der kleine liegt bei uns dabei auf dem Kopfkissen. Dann beten wir noch und ich mach ihr die Kassette an. Wir gehen dann raus und sie weiß sie darf noch 2 Mal rufen. Einmal zum Kassette umderehen und einmal wenn sie ganz zuende ist. (Natürlich darf sie auch aufs klo! - aber das nutzt sie nciht aus)

Ich kann dich verstehen, Baby schreien lassen ist echt sch..., und oft ist es mit beiden Kindern ein echter akt.

die große kommt da oft zu kurz. Aber ich versuche es mittags gut zu machen. Wenn der kleine schläft, dann kuscheln wir ganz viel auf den sofa. oder auch mal zwischendurch wird geknuddelt!

Anders geht es halt leider nicht!

Kopf hoch - es ist ja nur über eine gewisse Zeit und dann geht alles hand in hand!

LG Courtney

Beitrag von ratpanat75 28.09.10 - 21:41 Uhr

Hallo,

ich verstehe auch nicht, warum es nicht zu dritt geht.
Als mein Sohn noch ein Baby war habe ich ihn immer mitgenommen, wenn ich meine Große ins Bett gebracht habe und ich ihr noch vorgelesen habe (wenn mein Mann Spätschicht hatte).
Wir fanden das sehr kuschelig :-)..
Später ist der Kleine dann als erstes ins Bett gegangen, danach hatte ich Zeit für meine Tochter

lg

Beitrag von keep.smiling 29.09.10 - 08:40 Uhr

Es geht nicht zu dritt, weil das Baby um diese Zeit auch schon quengelt und dermaßen unruhig ist (meist gehts grad so eine Geschichte zu lesen, obwohl sie direkt neben mir liegt) und außerdem will mein Sohn das nicht akzeptieren, dass er nicht mit mir alleine kuscheln kann. Hab auch schon in seinem Bett gestillt, weil ich dachte, dann kann ich noch ein wenig mit ihm reden, aber er hat der Kleinen seinen Ellenbogen ins Genick geschoben - da kommt dann halt doch die Eifersucht durch, auch wenn er sie sonst sooo lieb hat. Und das Baby vorher ins Bett bringen geht auch nicht, weil sie nicht alleine einschläft und mein Sohn uns so lange auch nicht in Ruhe läßt und ihn mitnehmen funktioniert auch nicht, weil die Kleine sich ablenken läßt und da ist nichts mit schlafen oder stillen (wird in den Schlaf gestillt, leider).
Ist halt nicht bei allen gleich, ich habe leider zwei schlechte Schläfer, mein Sohn ist bis heute 1-3 mal wach nachts und meine Kleine kommt pünktlich alle 2h.
Letzte Nacht sah so aus:
ich 22 Uhr ins Bett
22:40 Baby
1:00 Baby
3:00 Baby und Großer (Klo)
5:00 Baby
5:30 Großer will aufstehen, bringe ihn noch mal ins Bett
6:00 Großer will aufs Klo (geht leider nicht alleine, weil er Angst hat)
Komischerweise hat er früh keine Lust mit mir zu kuscheln, da will er aufstehen, Gardine aufmachen, Baby aufwecken...Deshalb glaube ich auch nicht daran, dass es ihm so sehr ums Kuscheln geht. Alleine spielen tu ich eigentlich öfters mit ihm, es ist nicht so, dass er gar nichts von mir hat...

LG ks

Beitrag von grinsekatze85 29.09.10 - 09:52 Uhr

Guten Morgen #tasse

also unser Sohn ißt meistens vorher was so gegen 18/18.30 Uhr, um 19 Uhr gucken wir das Sandmännchen, danach Zähne putzen und ab ins Bett.

Dort lesen wir immer eine kleine Geschichte, die er sich aussuchen darf, seid 5 Tagen lesen wir immer Findet Nemo #augen #rofl aber gut er schläft danach ein, dann ist es meist 19.30 Uhr!!

Sollten wir nochmal ein Baby bekommen, werde ich schauen das ich das Kleine soweit fertig mache, das ich die Geschichte in Ruhe lesen kann und wenn nicht kommt das Baby zum Großen mit, lesen und danach wieder mit raus, da unser Sohn die Geschichte eh zuende hört und danach schläft wäre das denke ich nicht das Problem!!

LG
Nadine