Welchen Geschwisterkinderwagen habt ihr??? Erfahrungen /Meinungen

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mamaandme 28.09.10 - 20:37 Uhr

Hallo,

hatte mich hier schon einmal über den Zoom von ABC Design erkundigt bin mir aber nicht mehr so sicher. Unser großer ist 1,5 wenn das Baby geboren wird. Welchen Geschw. Wagen habt ihr? Hintereinander/ Voreinander ? Warum gerade diesen? Eure Erfahrungen damit. Wie alt sind eure Kinder? Welchen könnt ihr weiter empfehlen? Brauche echt Hilfe.

Liebe Grüße

Steffi + #baby Luis 1 + #ei 17 SSW

Beitrag von katrin.24 28.09.10 - 20:41 Uhr

hallo!
ich hab mir den zoom gekauft.
marie ist 10,5 monate wenn der kleine zur welt kommt.
mir war wichtig das die zwei hintereinander sitzen. es gibt wirklich viele möglichkeiten wie man die sitze stellen kann.
ausserdem musste er in mein auto passen, 3 er golf ;-)

lg, katrin

Beitrag von cori0815 28.09.10 - 21:25 Uhr

Wow, 10,5 Monate????

Wie macht man das denn? :-p Also, wie man das macht, weiß ich schon, aber... wie konnte das passieren ;-)

Verrat mir bitte, was du gedacht hast, als du feststelltest, dass du schwanger bist, bitte!

Die wachsen ja praktisch wie Zwillinge auf, fein!

LG
cori

Beitrag von queenofrain 28.09.10 - 20:47 Uhr

Hi,

willst Du unbedingt einen Geschwisterwagen? Meine 2 sind 22 Monate auseinander und wir haben den Seat to go von Litaf. Ist ein Buggyboard auf dem man Stehen und Sitzen kann und ich bin absolut begeistert. Louis läuft immer wieder Strecken und es wird immer mehr, was er läuft aber ich kann ihn bei Bedarf jederzeit auf den Sitz setzen. Der Seat2Go passt an fasst alle Kinderwagen und kostet bei amazon 69,-. Vorteil ist, dass Du den Kinderwagen auch mal schnell ohne Board nutzen kannst oder ihn einfach abmachst, wenn Du ihn nicht mehr brauchst.
Bei uns ist er mittlerweile Feld-Wald-und Wiesen erprobt und ich würde nichts anderes wollen. Lediglich der Wendekreis des Kinderwagens wird größer aber das dürfte er mit Geschwisterwagen auch sein.
In den Kofferraum vom Auto passt er übrigens auch super. Gestänge bleibt am Gestell und der Sitz wird noch abgeklickt und nachher wieder dran gesteckt. Echt genial.


Vielleicht ist das ja eine Idee für Dich.

Hier der Link:

http://www.amazon.de/Litaf-Seat-Go-Buggyboard-Kinderwagenboard/dp/B0000AQJHH/ref=sr_1_1?s=gateway&ie=UTF8&qid=1285699599&sr=8-1

Liebe Grüße

Alexandra mit Louis und Lara

Beitrag von geli0178 28.09.10 - 20:56 Uhr

Hallo,

ich hatte keinen Geschwisterwagen. Meine Kids sind 19Monate auseinander. Zum einkaufen lag der Kleine in der Babyschale und der Große saß im Einkaufswagen. Zum spazieren habe ich am Anfang ein Tragetuch genommen und den Buggy bzw Kinderwagen und der große saß am Fussende. Mit zwei Jahren konnte mein großer schon sehr gut laufen und für größere Ausflüge hat jeder ein Kind im Wagen gehabt.

Viele Grüße

Geli

Beitrag von gussymaus 28.09.10 - 21:13 Uhr

ich gehe mit kinderwagen nur in der stadt, da würde ich NIE einen hintereinander nehmen. bei uns muss man ständig um enge hausecken, wenn man da überhaupt rumkommt sieht man nicht früh genug was auf der anderen seite ist, schiebt also das vordere kind erstmal blind um die ecke... meine freundinnen hatten alle so klassische hintereinander-.wagen und ich durfte immer als erste vorlaufen und den schülerlotsen miemen - wir hatten "nur" kinderwagen und tragetuch... und über den normalen kinderwagen beuge ich mich schon immer sher rüber um anständig gucken zu können ob man da einen kinderwagen um die ecke schieben darf oder ob man dann einen radfahrer oder so drauf leigen hat...

ich würde wenn dann übereinander (phil&teds) oder nebeneinander nehmen. wir haben aber eh zusätzlich einen fahrradanhänger, unser engster abstand sind 2 jahre. wenn nicht ein kind läuft oder ins TT kann/soll hab ich den mitgenommen, und mit den 79cm bin ich bisher auch überall gut rein und raus gekommen... dank buggyset kann der dann gut mit, und ich hab viel platz zum einkaufen. die breite ist in den wenigsten geschäften ein problem... also hätte ich da bei nebeneinander-wagen auch nicht die sorge... durch handelsübliche türen passen die schon, zu hause soll er ja auch nicht draußen stehen bleiben...

aber wenn du schon so viel ausgeben magst und kannst hol dir doch einen phil&teds, da kannst du später dne geschwistersitz abnehmen und hast einen tollen sportwagen, wenn das große dann mehr selber läuft, und muss es doch mal mitfahren ist der zweite sitz schnell wieder angebaut...

Beitrag von cori0815 28.09.10 - 21:22 Uhr

hi Steffi!
Meine Kinder sind auch genau 18 Mon. auseinander. Als sich der Nachwuchs ankündigte, war relativ schnell klar, dass wir einen Geschwisterwagen brauchen würden. Da wir aber einen sehr hochwertigen Kinderwagen hatten, wollten wir für den Geschwisterwagen nicht schon wieder einige hundert Euro ausgeben. Darum haben wir bei ebay einen Marco-Tandem ersteigert, für 60 Euro inkl. Softtragetasche. Diese Marco-Wagen gibts über baby-walz. Mittlerweile steht nicht mehr Marco draus, sie sehen aber noch annährend genau so aus (ich vermute darum, dass es immer noch welche von Marco sind, die nur für Walz produziert werden - reine Vermutung). Neu kosten die wohl mittlerweile rund 200 Euro (plus Tragetasche).

In dem Wagen sitzen/liegen die Kinder hintereinander und somit kommst du durch jede Supermarktkasse und in jeden Hauseingang rein. Er ist genau so schmal wie ein Buggy, aber nur 35 cm länger als ein normaler Kinderwagen (zumindest als unserer). Zusammengeklappt ist er so klein, dass er ohne Probleme in jeden Klein- und Kompaktwagen hineinpasst.

Der Wagen ist durchschnittlich komfortabel, er hat Hartgummireifen, vorn Doppelreifen. Die Federung ist eher durchschnittlich. Aber ehrlich gesagt hatte ich auch keinen Nerv, mit einem Neugeborenen und einem Kleinkind durch den Wald zu stapfen. Mit zwei Kiindern mittlerer Gewichtsklasse lässt sich der Wagen noch gut schieben, aber sicher gibt es leichtgängigere Wagen (z.B. der Phil&Teds, wir sind ihn in einem Kinderhotel mal Probe gefahren, ist aber eben auch deutlich teurer).

Letztlich weiß man ja, dass man das Ding vielleicht für 12-18 Monate braucht, länger wohl nicht. Mein Sohn ist mit etwas über 2 Jahren so gut Laufrad gefahren, dass wir den Wagen so gut wie nicht mehr brauchten. So haben wir ihn dann zügig verkauft (haben sogar mehr wieder bekommen, als wir bezahlt haben).

Die Wagen, in denen die Kinder nebeneinander sitzen/liegen (die eigentlichen Zwillingswagen), waren für mich indiskutabel, weil man damit nirgends reinkommt und sie auch in den Klappmaßen ziemlich heftig sind. Außerdem hatte ich Sorge, dass mein Großer ständig das Baby traktiert und wachmacht.

LG
cori

Beitrag von emilylucy05 28.09.10 - 21:53 Uhr

Hallo,

unser sohn war grad 2 als unsere Tochter kam und wir haben auch den ABC Zoom ausprobiert aber dafür war er schon zu groß.
Wir haben einen von Crown.
Zuerst hatten wir einen hintereinander aber das fand ich katastrophal. Kommst kaum irgendwo rum, Bürgersteig hoch geht garnciht wenn vorn das schwerere gewicht ist usw.
Der Crown ist nebeneinander und ich fand es gut das unser Sohn sich dann auch mal um unsere Tochter kümmern konnte. :-)

http://cgi.ebay.de/CROWN-Zwillingskinderwagen-Geschwisterwagen-MODELL-2010-/400157663841?pt=DE_AllesUmsKind_Baby_Kinderwagen_Buggies&hash=item5d2b416261

lg emilylucy