Tochter 4,5 J. ist abends ewig wach

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cutes1985 28.09.10 - 21:07 Uhr

Hallo,

ich dachte ja unser Problem sei nur von kürzerer Dauer, aber ich wurde von meiner Tochter (4,5J.) eines anderen belehrt:

Alexia geht abends so zwischen halb und um acht ins Bett nach unserem Abendprogramm (Sandmann, Geschichte, Kuscheln). Nun ist es allerdings seit längerer Zeit so, dass sie zig mal runter kommt (Trinken, Toillette, kann nicht einschlafen usw.) Das habe ich als Kind auch gemacht.

Aber: Sie schläft teilweise nicht vor neun / zehn Uhr abends! Und am nächsten Morgen ist sie natürlich dementsprechend gelaunt.

Ich habs im Ruhigen versucht, ich habs mit Schimpfen versucht, aber ich habe das Gefühl nichts hilft.

Wer kennt sich aus?

Müde Grüße

cuteS1985 mit Alexia *2.2.06 und Sara *23.2.10

Beitrag von ivik 28.09.10 - 21:13 Uhr

Ich bin froh, dass meine Tochter nicht aufsteht; aber sie ruft ständig.
Wir haben verschiedene Sanduhren. Die werden umgedreht. Die 1-Minuten-Uhr, so lange bleibe ich da. Die 10-Minuten-Uhr so lange wartet sie und ruft nicht. Meist schläft sie spätestens beim 2. Durchlauf ein.#rofl
Viellecicht könntet ihr eine ähnliche Vereinbarung treffen.
Meine schläft jetzt seit einer Stunde.
Das Nachbarskind geht glecihzeitig mit ihr ins Bett (kann man gut hören); läuft aber immer wieder durch die Wohnung; hört man auch genau. Die hört zum Einschlafen immer Kassetten und das hält sie wohl wach. Mit meiner Tochter ist vereinabrt, dass sie höchstens Musik hören darf, keine Hörspiele. Denn da hört sie genau zu und hält sich so wach. Zur Zeit hört sie gar nichts; außer dem Lärmen des Nachbarkindes.
Aber testet doch mal Sanduhren oder ähnliches.

lg ivik

Beitrag von cutes1985 28.09.10 - 21:30 Uhr

Hallo ivik,

meine Tochter hört abends keine Musik oder ähnliches. Wir hatten vor einiger Zeit eine Lampe montiert, weil sie immer gerufen hat, wenn sie was trinken wollte oder auf Toillette und Angst hatte. Mit den Sanduhren ist ansich eine gute Idee, aber ich glaube bei meiner Tochter nicht sehr effektiv.

Vorhin kam sie noch einmal runter... Ich bin wieder mit ihr hoch und hab das Licht ausgemacht, weil ich es ihr gestern "angedroht" habe, bis jetzt ist Ruhe (wenn sie es nicht wieder angemacht hat)

LG

cuteS

Beitrag von ivik 28.09.10 - 21:42 Uhr

Meine Tochter schläft immer bei Licht ein. Manchmal liest sie noch etwas und dann kann ich ihr das Pixiebuch vom Gesicht nehmen.
Aber sie ist bisher nur ein einziges Mal aufgestanden; sie ruft halt nur.
Sie geht aber erst frühestens um halb acht in Richtung Bett. Der Sandmann wird aufgezeichnet. Ddann gesehen wenn es passt und dann geht es ab ins Bad ud dann ins Bett mit Geschichte und Kuscheln. Und dann halt die Sanduhr.
Vielleicht ist deine Tochter noch nicht richtig müde. Kann man die Zeit vielleicht mal etwas nach hinten schieben?

lg ivik

Beitrag von bokatis 28.09.10 - 21:19 Uhr

Vielleicht ist gleich nach dem Sandmann einfach zu früh für sie? Mein Sohn ist 3,5 Jahre und für ihn ist 19 Uhr die perfekte Schlafenszeit (wenn er nicht zufällig mittags eingeschlafen ist, dann ist er vor 21 Uhr auch nicht müde).
Vielleicht lässt du sie mal einfach noch länger wach abends, entweder ihr zeichnet den Sandmann auf und schaut ihn später, oder sie darf nach dem Sandmann noch eine kurze Spielstunde machen in ihrem Kinderzimmer oder so, während du noch irgendwas erledigst (aufräumen usw). Und erst 30 min später geht es dann ins Bett.
Ich denk mir oft, dass mein Sohn sicher nicht ewig um 19 Uhr müde sein wird, er wird ja auch älter und schafft den Tag immer besser ohne Ruhepausen.
Vielleicht ist deine ja reif für 20 Uhr Bettzeit...

K.

Beitrag von cutes1985 28.09.10 - 21:27 Uhr

Hallo K.,

wie ich schon geschrieben habe geht sie meist zw. 19.30 u. 20 Uhr ins Bett und den Sandmann zeichnen wir sowieso schon auf. Wir haben auch schonmal ausprobiert, dass sie länger wach bleiben durfte. Aber da hatten wir das gleiche Problem, nur dass es dann nicht 21 Uhr, sondern schon 22 oder 22.30 Uhr war #zitter

cuteS

Beitrag von redrose123 29.09.10 - 07:36 Uhr

Lege sie früher hin, dann macht sie das zwar auch aber schläft eventuell früher ein. Meine Stiefkinder haben abends auch oft noch geredet und sind aufgestanden, da lagen sie auch mal um halb 7 im Bett;-) Und die sind 5 und 6 jahre alt, und sie schliefen dann halt statt um 9 schon um 8 Uhr ....

Beitrag von woodgo 29.09.10 - 09:41 Uhr

Hallo,

wie wäre es, wenn Du mal versuchst, Sie so fertig zu machen, daß sie im Schlafanzug und mit geputzten Zähnen den Sandmann schaut und dann zu Bett geht? Und das gleich nach dem Sandmann?

LG