...brauche Hilfe...

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von rida1104 28.09.10 - 21:10 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Ich habe eine total liebe Freundin, der es zur Zeit gar nicht gut geht.
Sie kann sich selbst kaum auf den Beinen halten. Dazu kommt noch das sie 2 kleine Kinder hat ( 8 Monate & 4 Jahre)...

Beim Arzt war sie auch, da kam heraus dass sie einen sehr niedrigen HB Wert hat...sie stillt noch...Eisentabletten nimmt sie auch...

Ich werde morgen wieder den ganzen Tag bei Ihr sein, und sie unterstützen so gut ich kann...hab ja auch 2 kleine Kinder ( 10 Monate & 3 Jahre)...

Sagt mal wie kriegen wir das mit dem HB Wert wieder hin???
Vitamin C ist auch wichtig, wenn man Eisentabletten nimmt....

Mach mir echt Sorgen um sie...

könnt ihr mir weiterhelfen????

rida1104

Beitrag von aquila-et-arbor 28.09.10 - 21:34 Uhr

Hallo,

mein Eisenwert war letztes Jahr auch mal total im Keller. Nach ein paar Wochen mit Eisen-Kapseln (Ferro-Sanol glaub ich) fühlte ich mich wie neugeboren und voller Energie. Wird schon wieder mit deiner Freundin, es dauert halt einige Zeit, aber es ist nichts schlimmes!!

LG

Beitrag von zahnweh 29.09.10 - 00:36 Uhr

Hallo,

gute Besserung erst mal.

Super dass du ihr hilfst.

Ist es schon länger so? oder hat sie grade ihre Tage? (dann geht der Eisenwert angeblich auch runter)

Ernährt sie sich vegetarisch oder auch mit Fleisch?
Bei mir waren während der Schwangerschaft die Eisenwerte ganz schlecht. Hatte dann Heißhunger auf Fleisch und prompt waren sie wieder super. Ohne Tabletten. Stimmt, das Vitamin C ist wichtig, damit das Eisen besser augenommen werden kann vom Körper.
Falls sie vegetarisch isst, sind Hülsenfrüchte super. Ok, beim Stillen nicht so dolle. Reagiert ihr Baby sehr auf das was sie isst (dann besser weglassen), wenn nicht, Linsen.

Isst sie denn genug?
Unsere Hebamme hat mir in der Stillzeit ausdrücklich ZWEI WARME Mahlzeiten am Tag verordnet. Mein Glück war, dass anfangs immer mal wieder jemand für mich mitgekocht hat. #huepf bin heute noch sehr dankbar dafür!
Gegen später, als mein Still-Kind alles vetragen hat, was ich aß, tat es auch gelegentlich mal der Lieferservice. (hatte noch zusätzlich viel Stress und alles was Stress vermied - kochen - versuchte ich zu vermeiden).
Hab auch eine zeitlang mit Baby auf dem Arm, beim Stillen gegessen. Brachte notwendige Energie.
Insgesamt hab ich in den ersten Monaten Stillzeit gegessen, was mir vor die Finger kam. Bei mir war eine Mahlzeit täglich Nudeln mit Spinat. Die brauchte ich dringend.

Wichtig ist, dass sie genug und nährstoffreich isst. Beim Stillen darf es gerne mehr sein! Welche Lebensmittel bei schlechtem HB Wert sinnvoll sind, am besten auch den Arzt fragen.
Und zusätzlichen Stress rausnehmen so gut es geht.

Beitrag von rida1104 30.09.10 - 16:40 Uhr

Hallo Zahnweh!

Vielen Dank für deine Antwort!

Seit ein paar Wochen geht es ihr schon schlecht!
Erst haben wir gedacht das sie wieder #schwanger ist, aber dem ist nicht so.
Essen tut sie alles und sehr gern...sie ißt sehr reichlich.
Gerne Fleisch, Gemüse, Obst, auch Schoki...

Ihre Mens hat sie im Moment auch nicht....

War ja gestern den ganzen Tag bei ihr...z.B. hat sie nur gesessen und telefoniert und war danach fix und fertig...

Sie hat sich gestern aber den ganzen Tag ausgeruht und ich hab mich dann um alle gekümmert....

Leider arbeitet ihr Mann immer sehr viel und auch lange, aber als Alleinverdiener muss er das ja auch....

...hoffe so sehr dass es ihr bald besser geht...

lg rida1104