Seit 16 Monaten ständig Koliken

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von janel 28.09.10 - 21:52 Uhr

Hallo, mein Kleiner ist 16 Monate alt und hat seit der Geburt starke Blähungen. Jede Nacht wacht er mehrmals auf und weint und drückt und schreit dabei. In den ersten Monaten dachte ich es wäre normal. Aber mittlerweile glaube ich nicht mehr daran. Wenn er krank ist hat er extreme Bauchschmerzen. Beim Zahnen war es auch sehr schlimm. Er hat jetzt 16 Zähne und ist auch nicht krank, was kann es denn jetzt sein. Jede Nacht. Ich weiß es sind 100 % Bauchschmerzen. Er schreit schrill, streckt sich durch und weint und will auch nicht angefasst werden. Kein Tee hilft, kein Sab Simplex hilft. P.S. habe ihn 14 Monate gestillt und jetzt trinkt er morgens und abends Bebavita.

Beitrag von tina4370 28.09.10 - 22:04 Uhr

Hallo!

Bist Du ganz sicher, dass es Bauchschmerzen sind und nicht vielleicht Blockaden?
Ich würde das mal bei einem Orthopäden/Ostheopathen abchecken lassen.

Alles Gute für Deinen Kleinen und Dich!
Tina mit Maria Elisabeth *10.09.09

Beitrag von janel 28.09.10 - 22:07 Uhr

Ich war schon beim Ostheopathen als er 4 Wochen alt war. Das Geld hätte ich mir sparen können. Blockaden? was meinst du damit denn genau.
Ich bin mir sicher, daß es Bauchschmerzen sind.

Beitrag von tokee21 28.09.10 - 23:27 Uhr

Hallo!

Warst Du mal beim Arzt? Evtl. hat er eine Nahrungsmittelunverträglichkeit? Vielleicht die Milch? O.k., er hat das ja schon länger, aber trotzdem.
Lass es doch mal abklären, falls noch nicht geschehen.
Finnja hatte damals diese fiesen 3-Monats-Koliken, daher weiß ich in etwa, was bei Euch los ist. #schmoll

Alles Gute für Euch und LG,
Iris & Finnja (*08.02.08)

Beitrag von gslehrerin 29.09.10 - 00:38 Uhr

Hat er "nur" Bauchschmerzen? Was sagt senn der KiA dazu?

LG
Susanne

Beitrag von twingas 29.09.10 - 06:53 Uhr

Hallo,

das kommt mir sehr bekannt vor, nur habe ich nicht 16 Monate gewartet.
Lass bei ihm eine Test auf Laktoseunverträglichkeit machen.
Selbst in der Muttermilch ist viel Laktose enthalten.
Wenn es eien Laktoseunverträglichkeit ist dann hat er richtige Schmerzen...

Lass es schnell abklären.


LG Annika

Beitrag von mautzilein 29.09.10 - 12:04 Uhr

Hallo,
also ich kann dir auch nur raten auf laktoseintolleranz testen zu lassen.
Ich selber bin davon betroffen und meine Mama ist damals Jahre lang von Arzt zu Arzt gerannt, sogar zum Kinderpsychologen musste ich,weil man mir unterstellt hat ich würde mir das alles einbilden.
Ich sag dir ich habe unerträgliche Bauchschmerzen wenn ich zu viel Laktose zu mir nehme, manchmal so schlimm das ich das gefühl habe,gleich in Ohnmacht zu fallen.
Also ich würde auf einen Test bestehen!

Viel Glück wünsche ich Dir und deinem Schatz!
Mautzilein