Monitoringerfahrungen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von twingo1985 28.09.10 - 22:00 Uhr

Hallo,

hat jemand von euch Erfahrungen zum Zyklusmonitoring? Wie oft wird das gemacht und was passiert dort eigentlich genau? Ab wann bekommt man die Mediekamte? Gleich oder erst im Folgezyklus??

LG Nicole

Beitrag von sparla 28.09.10 - 22:06 Uhr

Halo nicole,


ich weiss nicht mal was das ist aber ich vermute, dass gehört zum Forum
fortgeschrittener Kinderwunsch die kennen sich da super aus...;-)

Alles Gute für dich

Sparla#winke

Beitrag von liesbeth79 28.09.10 - 22:09 Uhr

Also bei mir war das so:

Zu Beginn hatte ich ne Blutentnahme... da wurden die Hormone kontrolliert und festgestellt, dass ich keinen ES habe/hatte :-(

Dann hab ich Clomifen verschrieben bekommen und dann durfte ich zum Zyklusmonitoring ;-)

Im 2. Zyklus 1 x Ultraschall

jetzt im 3. 2 x Ultraschall

Warum sollst Du denn zum Zyklusmonitoring? Wurde bei Dir schon eine Störung festgestellt?

LG #winke

Beitrag von twingo1985 28.09.10 - 22:21 Uhr

Sie vermutet eine Gelbkörperhormonstörung und das ich ggf. nicht jeden Monat ein ES habe. Daher macht sie das. Heute ist mein erster Zyklustag und wurde Blut genommen, zum US soll ich am 15 ZT. Bin ganz gespannt. Muss aber dazu sagen, dass ich privat versichert bin und ich denke, dass sie es deswegen schon so früh macht, denn habe die Pille erst vor 5 Monaten abgesetzt.