37+4 unser wunschkind spontane geburt

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von tabbymaus88 28.09.10 - 22:24 Uhr

Als wir nach langem probieren im Januar erfuhren das ich schwanger bin und unser Wunschkind endlich unterwegs ist ging für uns ein Traum in Erfüllung#huepf
Die Schwangerschaft war schön aber auch sehr anstrengend, alles war in bester Ordnung mit dem Bauchbewohner! Die letzten 5 wochen hab ich nur noch gelegen, weil ich nicht mehr konnte....
Nun zur Geburt! Am Freitag den 10.09.2010 wie die anderen Tage zuvor lag ich im Bett und rief meinen Schatz an ob wir nicht nochmal nach Dresden zu Ikea fahren könnten, da ich noch einiges an Dekozeugs fürs Kinderzimmer wollte:-) Naja....Schatzi kam dann auch so gegen 3 und irgendwie als ich mich so fertig machte dachte ich, ich mach mich heut glaub ich eher fürs Krankenhaus fertig... ständig hatte ich Regel ähnliche krämpfe und dachte aber nix dabei, weil ich das in den letzten wochen ja immer mal hatte!
So nach einer stunde Fahrt und nicht viel im Einkaufswagen gings wieder ab Richtung Heimat! Am Abend waren wir noch kurz bei meinen Eltern und um 8 dann endlich zu hause angekommen! Ich war so froh und lies mir eine schöne warme Wanne ein, inder ich 1 st lag! Ich war so fertig und freute mich so dermaßen aufs Bett aber daraus wurde nichts, denn als ich aus der Wanne stieg so um 9 und grade beim anziehen war machte es "Knax" im Bauch und es lief, lief, lief und lief;-)
Ich rief meinen Schatz aus der Küche, er war so fassungslos und heulte gleich! Er hat mich noch vor 4 stunden ausgelacht, weil ich bei Ikea sagte das es heute losgeht! Hatte ich irgendwie im Urin:-)
Naja vor Schreck wusste ich selber überhaubt nix mehr! Kliniktasche stand schon fertig im Auto aber ehe wir los sind ins 15 kilometer entfernte KH musste ich mich noch 3 mal umziehen....das Fruchtwasser war enorm viel!
So halb 10 waren wir dann in Oschatz im KH und da hatte ich auch schon leichte Wehen, die man auf dem ctg nicht sah#kratz
Der mumu war zur Zeit schon 2cm offen und da ich eine B-Strepptokokken Infektion hatte musste alles ratz fatz gehen und bekam als erstes einen Einlauf (überhaupt nix schlimmes)
23uhr gings dann ab in den Kreißsaal und hatte durch den Einlauf schon hammer wehen bekommen! 0uhr hab ich dann eine pda bekommen, weil ich an den Wehentropf musste, Mumu bereits 3cm! Bis 1.30uhr war ich so gut wie schmerzfrei und hab noch mit meinem Schatz rumgeblödelt! Aber dann ging richtig los 2uhr war Mumu bei 5cm und ich dachte bei jeder wehe ich sterbe! wahrscheinlich war ich zu blöd zum veratmen aber irgendwie ging das nicht wirklich#kratz
Ich bettelte das mir die PDA nachgespritzt wird aber da war der Mumu so gegen 3 bei 6-7cm und so musste ich ohne Schmerzmittel jede Wehe die mich fast umbrachte überstehen#heul
Wenn ich heute 2 wochen danach daran denke, frage ich mich wie ich das alles gemacht habe, kann mich kaum daran errinnern wie alles war:-(
4uhr hatte ich dann so langsam das Bedürfnis mitzuschieben...
Die Hebamme die wirklich sehr nett war guckte nach und meinte Mumu vollständig#schock
Sie rief die Ärztin an, die innerhalb von 3 min da war, sie zogen sich sämtliche Schüsseln ans Bett und die Pressphase begann!
Ich hatte so Schiss vor dem Kopfdurchtritt und habe nur ganz vorsichtig gedrückt! Ich durfte das Köpfchen fühlen was noch drin steckte!
Ich hatte keine Kraft und keine Motivation mehr, die Ärztin drückte bei jeder Wehe meinen Kopf auf die Brust und ich dachte einfach nur : holt den da raus egal wie ich will nicht mehr! Bei der nächsten wehe drückte sie mir in den Bauch und ich habe gedückt wie ne Wilde und dann sagte die hebamme "jetzt hecheln" sie zog dort unten rum und ich merkte nur wie es brannte unten#hicks
(übrigens habe ich vom Kopf garnichts gemerkt vor lauter wehen)
Bei der nächsten wehe 4.25uhr war endlich alles vorbei! Mein kleiner wurde mir sofort auf den bauch gelegt, habe ihn so wie er war gleich geküsst und noch 15 min mit ihm geschmust!#verliebt
Mein Schatz hat auch gleich geweint, es ist so unbeschreiblich und ich kann es immernoch nicht fassen! Hatte einen Dammriss Grad 2 und wurde noch genäht was auch ganz schön weh tat!
2 St waren wir noch im Kreißsaal und dann sind wir in ein Familienzimmer!

Ich habe schon soviele Geburtsberichte gelesen, wochenlang, jeden Abend und jetzt darf ich auch :-D
Die Geburt von unserem John 3205g, 49cm, KU32 war sehr schmerzhaft aber wunderschön und relativ schnell (ist mein erstes Kind):-)
Auch die Colm Klinik in Oschatz ist nur zu empfehlen!
Und ganz besonders danke ich meinem Freund Jens der mich keine Sekunde alleine gelassen hat und die ganze Schwangerschaft meine Launen ertragen musste ;-)

Ich wünsch allen die es noch vor sich haben eine schöne Geburt und ein gesundes süßes Baby;-)

Beitrag von asle82 29.09.10 - 23:13 Uhr

wowwww, schöner geburtsbericht..

glückwunsch zur geburt eures sohnes...und viel spaß beim kennnelernen...
alles gute wünscht
asle (26. ssw)

Beitrag von 05biene81 30.09.10 - 15:22 Uhr

Wirklich ein sehr gelungener Bericht und ich wünsche dir, deinem Freund und eurem kleinen John alles liebe.

LG Biene mit ebenfalls einem John im Bauch 29.SSW

Beitrag von loona-78 30.09.10 - 22:50 Uhr

#herzlich Glückwunsch!

Der Bericht ist sehr schön! Erstaunlich wie was die Geburt mit einem so anstellt ;-) Schmerzhaft, jedoch schön.