Mir gehts grad überhaupt nicht gut...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sexy-hexe 28.09.10 - 23:57 Uhr

he leute,die die kinder haben werden mich sehr gut verstehen.
ich bin schwanger und mein mann hat heut nachtschicht und nun hat mein sohn seit heut späten nachmittag sehr hohes fieber.
er tut mir so leid und mich zieht das grad total runter...kann ihn nicht helfen.
hab vorhin schon vor mitleid geweint...

Beitrag von 19karin78 29.09.10 - 00:03 Uhr

Hi #liebdrueck,
kann mit dir fühlen. Mir gings auch erst so. Mein Sohn hatte so starken durchfall das der Popo schon fast geblutet hat beim abwischen.
Mein kleiner hat gebrüllt wie am Spies. Da sind bei mir dann auch die Tränendrüsen aufgegangen. Und mein Sohn fragte mich dann " Mama warum kommt da Wasser aus deinen Augen?"
Kannst du ihm nicht was gegen das Fieber geben? Und morgen wirds ihm bestimmt schon besser gehen.

lg Karin mit Raphael 2,5 Jahre und Kilian 35+5

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:09 Uhr

fiebersaft hat der jetzt schon bekommen aber ihm gehts trotzdem ni gut und er hat immernoch fieber.
morgen früh geht mein mann mit ihm sofort zum arzt.beim zäpfchen hatte er noch mehr geschrieen und da hab ich ihn halt keins gegeben und nur den ibuprofen saft,wadenwickel und kalten lappen wirft er mir entgegen.

Beitrag von josie32 29.09.10 - 00:10 Uhr

Du kannst ihm doch helfen, indem Du ihm was gegen das Fieber gibst....Mein Kleiner hat alle paar Wochen an die 40° hohes Fieber. Hast Du keine Zäpfchen oder Saft zuhause? Danach geht es ihm doch schon viiiiel besser!!!!

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 00:12 Uhr

duuu, ich denke nicht, das es hier umm Ratlosigkeit geht aber um das Leiden einer mutter

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:15 Uhr

auch falsch,es geht um das leiden von meinem sohn und daadurch auch um mein leiden.sorry musst es halt nur los werden.

Beitrag von josie32 29.09.10 - 00:21 Uhr

Wie schon geschrieben, kann ich Dich gut verstehen. Bei mir kommt immer noch die Angst dazu, dass das Fieber über 40° ansteigt, was auch leider schon oft der Fall war.

Was bei uns auch meistens wie verhext ist....zu 70% treten diese Fieberschübe auf, wenn mein Mann Nachtschicht hat oder übers Wochenende mit Kumpels weg ist.....

Kann da wirklich gut mit Dir fühlen!!!#liebdrueck

Beitrag von josie32 29.09.10 - 00:19 Uhr

Klar leiden MÜtter mit, wenn die Kinder krank sind, es wäre schlimm, wenn es nicht so wäre. Mir geht es auch immer so, wenn eins meiner Kinder krank ist.

Bei unserem SOhn fällt die Temperatur auch nicht, wenn er den gewöhnlichen Fiebersaft bekommt und Zäpfchen hat er nicht dringelassen - immer wieder rausgedrückt. Bei meinem Sohn gehts aber schon oft an und über die 40°-Marke - und da ist es schon scheisse, wenn das Fieber nicht sinkt. Ich habe das mal in der Apo angesprochen und die haben mir jetzt einen höher-dosierten Saft gegeben. Statt der üblichen 2% - hat der jetzt 4% (allerdings ist da die Menge, die er bekommt geringer) - vielleicht ist das ja auch für Dich eine Alternative für den nächsten Fieber-Schub.....

Wenn ich mir manchmal gar nicht mehr zu helfen wusste, habe ich NAcht mit ihm durchgemacht - mich heiser gesungen und gequasselt (vom vielen Bücher vorlesen...).

Alles Gute für den Kleinen!

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:13 Uhr

die zäpfchen helfen null und der saft hat es um 1 grad gesenkt.

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 00:19 Uhr

hexe, hör mir bitte mal zu...wir hatten dieses problem mal vor 14 Tagen...ich rief in die kindernotaufnahme, schilderte mein problem...und dr rzt empfihl mir die Menge für die nächste Gewichtsgruppe zu geben...und es hat dann funktioniert..

willst du nicht auh zumindest anrufen und fragen, was du tun solltest.. ?

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:24 Uhr

werde noch 30min warten und danach sofort anrufen...vielleicht gehts nnoch etwas runter

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 00:28 Uhr

ja, so ist es in ordnung obwsohl wichtiger als die Temperatur wäre, dass er jetzt einschläft! der muss doch platt sein oder oder schreit er ununterbrochen ?

sorrys, ich gehe mich jetzt hinlegen..ich weiss, du schaffst das!

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:29 Uhr

er wird aller paar minuten wach.
dank euch

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 00:14 Uhr

Es tut mir wirklich leid. Es war einer der Grunde, waurm ich nicht mehr schwsanger werden wollte...diese ernome Hilflosigkeit..

Fühle dich wirklich fest umarmt!!!

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:18 Uhr

möcht ihn am besten alles abnehmen,klar es ist bloß fieber,schnupfen und ich denke auch gliederschmerzen aber er ist halt immernoch mit fast 2 jahren mein baby.

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 00:20 Uhr

kann ich verstehen...tut mir wirklich lied!!! ich habe dir aber in einer anderen Antowr genaortet, wenn es nicht anschlägt, ruf zmindest bei der notaufnahme an, damit sie dir vllt mal einen rart geben...bei uns hat der rat geholfen ...identische situation vor 2 wochen, kind 2.5 jahre..

Beitrag von josie32 29.09.10 - 00:25 Uhr

Ja, das habe ich auch schon gemacht, weil bei meinem Sohn das Fieber auch nicht runtergeht....Ich habe dann auch die nächsthöhere Dosis genommen - war lt. Ki-Arzt auch völlig i.O.


Mein Mittlerer Sohn hatte mal Fieberkrämpfe - da wusste ich mir gar nicht mehr zu helfen und habe ihn in einer Badewanne mit lauwarmem Wasser "abgekühlt" .....Du kannst Dir sicher vorstellen, was da für ein Geschrei war. Wusste mir allerdings nicht mehr zu helfen, weil nichts genützt hat. du siehst, ich weiss von was ich spreche und mein Mitgefühl für Dich ist ernst!


Alles Gute für Euch und vielleicht schläft er ja ncoh ein bisschen und das Fieber geht etwas zurück!

Beitrag von 19karin78 29.09.10 - 00:16 Uhr

Wie hoch ist denn die Temperatur? Und wie lange ist es her das er den Saft bekommen hat?

Beitrag von sexy-hexe 29.09.10 - 00:22 Uhr

das erste mal 17 uhr (zäpfchenversuch gescheitert und deshalb bloß saft)
der zweite versuch war vor 1 stunde und temperatur ist ein grad runter also "nur" 38,9 grad hab grad gemessen.

Beitrag von 19karin78 29.09.10 - 00:32 Uhr

Mein kleiner hat auch immer so um die 40°-41° hohe Temperaturen, ich gebe ihm immer lieber den Ibuprofen Saft da fällt das Fieber immer sehr langsam (finde ich) aber zu schnell wenns sinkt ist ja auch nicht gut.
Da aber meiner immer sehr schnell wieder ansteigt und nie die 6 Std Pause ohne erneuten Saft auskommt habe ich bei meinem Kinderarzt nachgefragt und der hat gesagt das man Paracethamol und Ibuprofen abwechselnd geben kann.
Wenn du also vor einer Std. Ibuprofen gegeben hast er aber in zwei Std. schon wieder so hohe Temperatur hat dann könntest du ihm ein Paracethamol(Bunuron) geben.
Meiner mag die Zäpfchen auch nicht aber da musste er dann durch. Hab jetzt immer von beiden Wirkstoffen den Saft zuhause.