Beule am Kopf ohne Stoss

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von swordy 29.09.10 - 01:40 Uhr

Gute Nacht ihr alle,

ich hab mal ne Frage, die lässt mich einfach nicht schlafen :(
Ich bin ja sowieso ein extrem ängstlicher Typ aber grad hab ich echt Panik.
Und zwar hab ich gestern Nacht eine Beule an meinem Hinterkopf ertastet.
Sie ist wirklich steinhart und vielleicht ca. 1 cm Durchmesser.
Direkt neben dem rechten Schädelknochen hinten.
Allerdings kann ich mich überhaupt nicht erinnern, mich gestoßen zu haben. :(

Sie tat auch eigentlich nicht weh - aber durch mein rumgefummel heute den ganzen Tag - jetzt schon logisch.

Dr. Google spukt ganz viele gemeine Sachen aus, die mir noch mehr Angst machen.

Kann es sein, mein Kind zieht mir öfters mal Haargummis raus, dass sich davon irgendwas entzündet hat?
Tut ja manchmal weh, wenn die Haare da so derb rausgezogen werden...

oder hab ich jetzt nen Hirntumor? Oder liegts an den Blutdrucktabletten, die ich seit einer Woche nehme?
Also ich muss am Montag sowieso noch mal zur Kontrolle wegen dem Blutdruck da werd ich das meiner Ärztin mal zeigen, wenns ncht weg sein sollte.

Mannnn...ich hab Angst- hattet ihr sowas auchs chon mal?
n Kumpel meinte ich hab ein Gerinnsel - aber das macht sich doch nicht als Beule bemerkbar oder?
Ich hoffe ich übersteh die Nacht - bin doch alleine mit meiner süßen :(

LG und danke an euch

Beitrag von sumsebiena83 29.09.10 - 09:01 Uhr

Guten Morgen,

vielleicht ist es auch einfach nur eine Talgdrüse die Ärger macht.

Da Du Dir so große Sorgen machst, würde ich nicht bis Montag warten sondern heute mal den Arzt anrufen.

Liebe Grüße Katha

Beitrag von raena 29.09.10 - 12:45 Uhr

Also ich würde auch auf eine Talgablagerung tippen, die verkapselt sich dann und dann hat man einen schönen kompakten Knubbel!

Hatte mein Mann auch am Kopf und meine Tochter am Auge. Die sind völlig harmlos und können in einem kleinen ambulanten Eingriff mit lokaler Betäubung in 15 min entfernt werden. (bei Erwachsenen, Kleinkinder mit 1,5 Jahren brauche natürlich eine Vollnarkose).

Ich glaub der Fachbegriff heißt subdermale "Irgendwas"zyste.

Mach dich nicht verrückt!

Alles was von aussen an deinem Schädel zu tasten ist ist ausserhalb deines Gehirns (daher scheidet ein Gehirntumor schon mal aus) und die Schädeldecke (knochen) ist dazwischen. Ein Blutgerinnsel ist es definitiv auch nicht, denn das ist IN einer Blutbahn und macht auch keine Knubbel!


..... hmmmm es käme natürlich auch ein ganz profaner Pickel in Frage!

LG
Tanja

Beitrag von swordy 29.09.10 - 19:40 Uhr

ich danke euch für eure lieben Antworten.

Bin dann doch schon heute zum arzt :) Naja bisi peinlich wars schon aber ich bin beruhigt.

Sie geht davon aus, dass es nichts schlimmes ist, werd es aber beobachten, in vier Wochen macht sie dann auch nochmal ein großes Blutbild und schaut es sich an.

Könnte eine Knochenhautentzündung sein, ein Atherom oder wie das heißt ist es nicht. War aber gut, dass ich hin bin, weil ich eh überall Lipome habe und am Kopf wär das wohl nicht so berauschend gewesen :)

Auf alle Fälle bin ich etwas beruhigt.
Ein Tumor auf der KOpfhaut wäre wohl auch gutartig...

Naja auf jedenfall werd ich die nächsten vier Wochen mal bisi ruhiger sein :)

Danke euch nochmal