warum soll man eigentl.pre so lang wie mögl.wenn d.1er gleich ist?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenkind1 29.09.10 - 06:08 Uhr

hallo,

warum soll man denn eiegntlich die pre so lang wie möglich geben, hab gesehen das die 1 er genauso zusammengesetzt ist, nur das stärke etwas drin ist, sonst haar genau das gleiche.
warum sagt man denn dann, lieber solange pre wie möglich geben? dnan wär doch die 1 er das gleiche und nicht schlimm diese zu geben oder?

Beitrag von andrroeh 29.09.10 - 08:01 Uhr

Bei der 1er sind noch andere Kohlenhydrate ausser Lactose zugesetzt Pre ist der Muttermilch am ähnlichsten

Beitrag von getmohr 29.09.10 - 08:07 Uhr

schlimm ist es nicht, aber warum dem Kind Stärke zufüttern die dick macht, wenn es auch ohne auskommt.
Deshalb kannst du klar auf 1er wechseln und diese auch noch nach Bedaf geben, aber wenn deinem Baby PRE ausreicht solltest du so lange es geht dabei bleiben.

Beitrag von 19jasmin80 29.09.10 - 12:44 Uhr

PRE ist muttermilchähnlicher wie ne 1er-Nahrung daher sollte man die PRE (da ja Muttermilch bekanntlich das beste fürs Kind ist) solange wie möglich geben, zudem braucht kein Kind unbedingt Stärke ;)

LG

Beitrag von kathrincat 29.09.10 - 13:33 Uhr

stimmt ob pre oder 1er ist egal, durch 1er da die stärke mit drin hat, ist die milch dicker und die kinder spucken weniger in vielen fällen, pre ist wie mumi und daher zum zufüttern besser. wenn du ein reines falschenkind hast ist es egal ob pre oder 1er, die gibt man beide nach bedarf.