Wir Privatleute machen uns doch selbst Ebay kaputt.

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von 280869 29.09.10 - 07:44 Uhr

Ich koche :-[ also sowas ist mir in meinen 10 Jahren bei Ebay noch nicht untergekommen.

Ich habe eine Winterjacke von Erstings Family eingestellt. Die Jacke habe ich letztes Jahr im Sonderangebot für 10,00 Euro gekauft, Neupreis war 23,00 Euro.
Diese Jacke wurde nicht getragen weil meine Madame sie nicht cool genug fand.Somit hing sie jetzt seit Januar im Schrank und meine Tochter findet sie immernoch Schrecklich.

Das habe ich alles in die Auktion geschrieben, auch das ich das Preisschild was ja noch daran hin, abmache zum waschen aber gern mitschicke.Ungewaschen geht nichts aus dem Haus.

Nun war die Jacke drin für einen Euro und 2 Bieter haben sich überschlagen die Jacke ging für 37.00 Euro raus.
Ich komme mir da blöd vor und habe die Käuferin angeschrieben ob Sie die Beschreibung gelesen hat und sie kann gern ohne Probleme vom Kauf zurücktreten.
Daraufhin kam nur die Antwort auf meine Frage."Geld ist unterwegs"Ich dachte dann OK sie hat nun schon Paypal angewiesen und habe ihr nochmals angeboten das ich das Geld über Paypal wieder zurückschicke oder sie Storniert die Paypalzahlung.
Daraufhin habe ich keine Antwort bekommen und habe ihr wenigstens das Porto erlassen und ins Paket gelegt.

Nun bekomme ich eine Mail das sie mich wegen Hochtreiberei bei Ebay gemeldet hat, Es ist eindeutig zu sehen das ich gepusht habe. Sie will jetzt Portokosten+ 32,00 Euro zurückhaben. Denn es waren Gebote bis 5,00 Euro und danach war nur noch Sie und " ich der Pusher"
Ich habe dann mal geschaut es stimmt es wurde 5 Min vor Ende 36.00Euro geboten es war ein einmaliges Gebot ein Käufer mit 78 Bewertungen und sie hat in 1,00 Euroschritten bis ein paar Sekunden vor Ende geboten.

Nun hat die Dame eine nicht ganz nette Mail bekommne, denn ich bin mir ja wegen Hochpusherei sicher das ich eine Negative bekomme(mir aber sowas von egal)
Jetzt ärger ich mich das ich ihr die Portokosten erlassen habe :-[

So nun werde ich,die wahnsinnig gern Ebay macht,in Zukunft die Sachen in die Tonne kloppen als je nochmal irgendwas einzusetzen.Somit gibt es einen privaten Ebayverkäufer weniger.

Da schimpfen alle auf Ebay, aber das wir uns mit Gier ohne Ende selbst kaputt machen das begreift keiner.
-Es wird gekauft und nicht gezahlt.
-Es soll fast keinen Versand kosten und dann kommt Unversichert keinesfalls an.
-Es wird wegen jeden Mist gemeckert, da dauert der Versand zu lange wenn es nicht am nächsten Tag nach Auktioneende da ist.
-Manche Käufer beschreiben so falsch das man nur Müll bekommt.
-Elektronik kann man auch nicht mehr kaufen hatte in leeres Wii Spiel was ja neu und OVP gewesen sein soll (von Privat angeblich ein doppeltes Geschenk)
-Und einen der nur aufs Geld aus war das habe ich noch rechtzeitig mitbekommen.

Ich kaufen schon nur noch bei Shops mit vielen Bewertungen und verkaufen werde ich jetzt auch nicht mehr.Die Zeit die ich für ebay genutzt habe werde ich jetzt lieber mit den Eltern/Schwiegereltern und Oma verbringen und eine runde mehr ihr gemecker anhören #rofl

So das mußte ich mal loswerden, jetzt geht es mir besser;-)

VG 280869

Beitrag von litalia 29.09.10 - 08:07 Uhr

nunja, deine mails von wegen vom kauf zurücktreten und geld erstatten waren überflüssig.

selbst wenn sie die jacke für 200 euro gekauft hätte.

porto erstatten war meiner meinung nach eher dumm als nett :)



das geld solltest du nun auf keinen fall zurück überweisen. wenn du weiterhin einen auf obernett machen willst dann biete ihr an die jacke zurück zu senden, das porto dafür hat sie ja schon :-)

wenn die ware bei dir einwandfrei angekommen ist wirst du ihr den kaufpreis erstatten.


ICH würde es allerdings nicht tun, ICH würde auch nie porto ins paket tun und ebenfalls nicht anbieten das man vom kauf zurück treten kann.


geht ein artikel den ich günstig erworben habe für viel mehr geld weg, freue ich mich :-)

ging mir schon oft so. eine H&M jacke habe ich im angebot für 9 euro gekauft, im ebay ging sie für 32 weg (neupreis 29)

Beitrag von super_mama 29.09.10 - 08:53 Uhr

Oh man, sowas dreistes von der Guten.

DU hast nix falsch gemacht, das Einzige worüber du dich ärgern solltest ist so einer noch das Porto erlassen zu haben. Sie hat die Beschreibung doch gelesen und selbst geboten - es hat sie keiner gezwungen - selbst wenn gepusht worden wäre - sie hat es doch mitgemacht !
Beknackt !
Selbst wenn sie dich Ebay gemeldet hat - was soll's, selbst wenn sie dich negativ bewertet, du hast Mails die zeigen das du ihr noch entgegen kommen wolltest und kannst es streichen lassen - sowas ...
*tztztztztztztz*
Ich hab das so oft bei Ebay gehabt - kann mich nur am Kopf kratzen - ich hab den gebrauchten und wirklich gebrauchten Schneeanzug meines Sohnes verkauft, Makel etc alles mit rein geschrieben (kleine Flecken, 2 Löcher an den "Fersen"), auch den NP - er ging für mehr als neu weg. Einen Moment hatte ich da auch ein mieses Gewissen, aber es stand alles da, das müssen die Leute selbst wissen.
Das sie sich hinterher ärgert das sie so viel für eine Jacke ausgibt wo sie sie inzwischen günstiger direkt im Laden kaufen kann - klar, aber das hätte sie sich vorher überlegen sollen und sich unter Kontrolle haben müssen beim bieten.
Freu dich einfach - geh los und kauf deiner Tochter eine Jacke die ihr cool genug ist ;-) und lass die dumme nuss die meint sie müsse dich beschimpfen und dir drohen - sperr sie und das war's.

LG Mara

Beitrag von melmystical 29.09.10 - 09:19 Uhr

Irgendwie kann ich dein Verhalten nicht ganz verstehen. #kratz

Wenn ein Artikel neu ist und das Preisschild noch dran ist, dann bleibt das auch dran. Das macht man doch nicht ab, nur damit der Artikel gewaschen aus dem Haus geht. Bei gebrauchten Sachen ist das ja ok, aber nicht bei Neuen.

Und dann hast du mit deiner Mail schlafende Hunde geweckt. Der Dame wäre es wohl gar nicht aufgefallen, dass nur sie und noch jemand geboten hat. Aber du hast dich mit deinem völlig blöden Angebot sehr verdächtig gemacht.

EBay kann dir aber nichts. Wenn diese andere Person jetzt öfter auf deine Angebote geboten hätte, oder du schon ganz viele Bewertungen von dieser Person bekommen hättest, dann können sie dich abmahnen, aber wenn du die Person wirklich nicht kennst, können sie dir nichts.

Ich dachte eigentlich, man verkauft bei eBay, um noch etwas Geld für seine Sachen zu bekommen, aber offensichtlich ist eBay ein Wohltätigkeitsverein, wo man Sachen geschenkt bekommt? #augen

Beitrag von 280869 29.09.10 - 09:44 Uhr

Wenn die Jacke 8 Monate im Schrank hängt ist sie nicht mehr neu.Somit verkaufe ich sie als Gebraucht aber Ungetragen.Ich Beschreibe auch immer erlich und dazu gehört auch das deieSachen zu einen reellen Preis weggehen.Und ich würde das dann auch als Sofort Kauf günstig anbieten aber da decken die Kosten nicht mal die Gebühren.

Ich gebe auch nichts ungewaschen aus dem Haus weil doch der Eigengeruch,auch wenn es nicht getragen wurde, daran ist.
Beim Foto war noch das Schild dran, deshalb habe ich es mit zugegeben.
Unmgewaschen Kleidung zu verschicken fonde ich einfach nur Örks!

Ich merke aber ich bin zu erlich bei Ebay, ich möchte nicht Geld Scheffeln sondern ich gebe gern und freue mich auch wenn ich anderen eine Freude machen kann.9 Jahre war auch alles toll, aber seit neusten,*Kopfschüttel* nun nicht mehr.:-(

Aber warscheinlich ist das falsch was ich gemacht habe.Ich habe ja nun gelernt.;-)

VG 280869

Beitrag von kathi.net 29.09.10 - 10:29 Uhr

Wenn du so gerne wohltätig sein willst, warum gibst du deine Sachen nicht der Caritas oder DRK?

Beitrag von 280869 29.09.10 - 10:46 Uhr

Ich will nicht Wohltätig sein, meine Kinder bekommen das Ebaygeld und freuen sich über jeden Cent .
Aber ich will nicht abzocken!Ich wollte der Käuferin nur einen Gefallen tuen, aber das war ja wie schon 100mal geschrieben falsch.

Ich habe mal Ehrenamtlich beim Roten Kreuz in der Kleiderkammer gearbeitet, ich werde da bestimmt nichts hingeben.

VG 280869

Beitrag von litalia 29.09.10 - 17:45 Uhr

du stellst dich aber auch an.

überlege dir mal den SINN von ebay. was hat das mit abzocken zu tun?

kann dir doch scheiss egal sein wieviel kohle andere für deine sachen ausgeben.

wenn du so wohltätig sein willst dann hättest du es doch für betrag X zum sofortkauf reinstellen können... dann machst du dir wenigstens nich in die hosen wenn einer, deiner meinung nach zu viel bietet.

hätte ich bei dir gekauft und du kommst mir nach dem kauf SO dann wäre ich aber auch sehr stutzig und würde mich fragen was der schwachsinn soll.

die käuferin glaubt jetzt sicherlich wirklich das sie betrogen wurden ist, anders könnte ich mir dein verhalten an ihrer steller auch nich erklären.

Beitrag von binnurich 29.09.10 - 11:07 Uhr

bring deine Sachen zur Heilsarmee, die freuen sich immer über Kindersachen

Beitrag von cinderella2008 29.09.10 - 11:04 Uhr

"Wenn diese andere Person jetzt öfter auf deine Angebote geboten hätte, oder du schon ganz viele Bewertungen von dieser Person bekommen hättest, dann können sie dich abmahnen, "

Sorry, aber das ist doch kompletter Blödsinn!

Ich bin z.B. so etwas wie Stammkundin bei einer Ebay-Verkäuferin. Ich habe schon sehr oft bei ihr gekauft und dementsprechend haben wir gegenseitig entsprechende Bewertungen. Das ist aber kein Grund für eine Abmahnung.

Beitrag von melmystical 29.09.10 - 11:15 Uhr

Doch, ist es, glaube mir. ;-)

Beitrag von cinderella2008 29.09.10 - 11:16 Uhr

Wo kann man das nachlesen, dass es unzulässig ist, häufig bei ein und demselben Verkäufer zu kaufen?

Beispiele?

Beitrag von rmwib 29.09.10 - 11:20 Uhr

Ich hab auch total oft die selben Käufer/Bieter und mit denen hab ich gar nix zu tun. Ich merks immer nur an der Adresse dann ;-) Wofür kann man sich denn z.B. bevorzugte Verkäufer markieren, wenn es verboten ist, öfter bei dem selben zu kaufen ;-)

Beitrag von melmystical 29.09.10 - 11:39 Uhr

Es ist nicht unzulässig beim selben Verkäufer öfter zu kaufen, da brauchst du mir nicht die Worte im Mund herum zu drehen.

Es geht hier um den Verdacht des Pushens von Geboten und wenn bestimmte Kriterien erfüllt sind, dann bekommt man von eBay eine Abmahnung.

Ich kenne jemanden der bei eBay arbeitet und wir haben erst letztens darüber gesprochen, daher weiß ich das.

Beitrag von cinderella2008 29.09.10 - 11:57 Uhr

... und ich kann Dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass Ebay sich nur ganz, ganz selten einschaltet, wenn Pushing vorliegt. Selbst wenn es wirklich eindeutig ist.

Ebay wäre ja auch schön blöd, sich um den Gewinn zu bringen.

Beitrag von melmystical 29.09.10 - 13:19 Uhr

#augen

Du hast Recht und ich habe meine Ruhe...

Beitrag von cinderella2008 29.09.10 - 13:43 Uhr

Na siehste, geht doch.#winke

Beitrag von arienne41 29.09.10 - 09:45 Uhr

Hallo

Solche Leute wie du würden mich echt nerven.

Wenn ich was ersteigert habe bezahle ich und gut ist.

Dann warte ich auf die Ware und bewerte dann.

Wenn ich was überteuert kaufe ist es doch mein Problem und nicht die Sache des Verkäufers.

Wenn mich jemand so nervt wie du sie und mir dann noch das Porto erstattet würde ich mich auch fragen ob da alles stimmt.

Beitrag von sylviee 29.09.10 - 10:15 Uhr

Hallo,

#rofl du hast dich doch selbst verdächtig gemacht. Warum bietest du ihr auch an vom Kauf zurückzutreten und erstattest ihr dann auch noch das Porto? Mein Gott, freu dich doch, dass sie für soviel Geld weggegangen ist. Alternativ hättest du sie ja auch verschenken können. Hätte dein Gewissen vielleicht nicht ganz so sehr belastet.

Hattest du die Jacke neu mit Etikett drin? Dann erwarte ich als Käufer auch eine neue Jacke MIT Etikett. Warum wäscht du sie denn vorher? Sie wurde nie getragen und ich als Käufer wasche die Sachen eh bevor ich sie verwende.

Viele Grüße Sylviee

Beitrag von 280869 29.09.10 - 10:27 Uhr

Ich habe das Etikett beim Bilder machen nicht bewußt mitbekommen,hatte dann keine Lust mehr neue Bilder zu machen und habe reingeschrieben das die Jacke Ungetragen ist 8 Monate im Schrank hing und somit nicht mehr neu ist und ich die Jacke noch wasche.
Ja ich hätte mich freuen können, aber ich kann keinen abzocken, wegen 1 oder 2 Euro hätte ich auch nichts gesagt aber es ist über en 3 fachen Preis gegangen.
Und ganz erlich, ich hate soviele Nichtzahler das ich ihr lieber anbiete zurückzutreten als das ich am Ende dem Geld hinterher renne und die Jacke nochmals Monate liegen habe.

Ich habe aber gelernt der Spruch, "Erlich währt am längsten zählt bei Ebay nicht mehr"und ich werde da nicht mehr Verkaufen, Kaufe sowieso aus diesen Grunden schon lange nicht mehr bei Privaten.
So wie ich hier größenteils lese, wollen die Leute besch...en werden und das kann ich nicht.

VG 280869

Beitrag von rmwib 29.09.10 - 11:02 Uhr

Was hat das denn mit "Ehrlich währt am Längsten" zu tun, DAS ist das Prinzip von Ebay, jeder kann das bieten, was ihm der Artikel wert wäre. So hab ich neulich z.B. eine Mütze, die neu 8 Euro kostet für 32 verkauft. Oder meine H&M Klamotten vom Kind gehen getragen regelmäßig um den Neupreis rum weg.
Andere Sachen, wo ich denke, die waren neu soooo teuer, die gehen sicher gut weg, bleiben dann bei ein paar Kröten stehen. Das IST ebay.

Mit Deiner Kaufrücktrittangebots Mail hast Du Dich total verdächtig gemacht, das macht doch kein normaler Verkäufer, der da NICHT die Finger mit im Spiel hat. Wenn ich die Jacke gekauft hätte und von Dir kommt so eine komische Mail, hätt ich Dich vermutlich auch gemeldet.

Das hat nichts mit Bescheißen zu tun, jeder muss sein Gebot bestätigen, bevor er es abgibt und es ist völlig losgelöst von dem was auf dem realen Preisschild steht. Gerade, wenn das ebay Geld bei Deinen Kindern in die Spardosen wandert, versteh ich nicht, wie man so einen Mist machen kann #kratz besonders geschäftstüchtig bist Du jedenfalls nicht gerade. Und von neuen Sachen die Etiketten abmachen um nochmal zu waschen... ohne Worte.

Beitrag von sylviee 29.09.10 - 13:02 Uhr

Du hast doch niemanden beschissen oder abgezockt. Du wirst doch sicherlich die Marke angegeben haben. Die Käuferin ist doch selbst schuld wenn sie soviel bietet.

Ich hätte mich gefreut und das Geld auf das Konto meiner Tochter getan.

LG Sylviee

Beitrag von cinderella2008 29.09.10 - 11:05 Uhr

Warum wäschst Du nagelneue Kleidung vor dem Versand? In dem Moment, wo sie gewaschen ist, ist sie nicht mehr neu.

Beitrag von carrie23 29.09.10 - 11:07 Uhr

Ärger dich nicht.
Ich hab mal altes Computerzubehör meines Mannes eingestellt und auch dazu geschrieben dass wir nicht wissen obs funktioniert daher für Bastler.
Am Ende hat das Ding über 40 EUro gebracht, dann hat der typ sein Gebot wegen Puschen zurück gezogen.
JA weil der andere von mir diverse Computersachen gekauft hatte aber ich KENNE den nicht mal.
Manchmal würd ich die Sachen auch lieber wegwerfen, aber für Sachen die ich nie getragen habe wärs mir dann auch irgendwie zu schad die in den MÜll zu schmeißen.
Natürlich gibts noch Sachen wie den Marktplatz, Flohmarkt und Willhaben, aber ich möchte die SAchen nicht so lange hier lagern sondern lieber so schnell wie möglich verkaufen und wenns für nen EUro ist damit ich endlich Platz habe und wenn wir übersiedeln nicht soviel mitschleppen muss.

Beitrag von gaeltarra 29.09.10 - 11:11 Uhr

Hi,

leider ist es so, dass bei ebay hochgepusht wird! Dein Angebot hat dich verdächtig gemacht. DAS ist die eine Seite.

Die andere ist die, dass gefühlte 90 % bei ebay abzocken wollen!

ICH bin ähnlich gestrickt wie du: ich hätte ein schlechtes Gewissen, wenn jemand - und mag er noch 100 mal selbst schuld sein - total (!!) überteuert was ersteigert. Daher finde ich die Aussagen mancher hier moralisch einfach daneben.

Leider bist du an jemand geraten, der deine Ehrlichkeit nicht schätzt bzw. durch die unehrlichen Bieter sensibilisiert ist - sprich Hochpusherei. Klar, dass man, WENN mal ein ehrlicher ebayer so handelt, dem dann schlechte Absichten unterstellt. Ist doch logisch!

Und warum: weil bei ebay viel gelogen und betrogen wird! Von Käufern UND Verkäufern. DAS ist das Problem. Es kommen die horrendsten Ausreden, warum man nicht zahlen kann/will oder zu spät oder was auch immer. Es werden unscharfe Fotos gemacht - es wird nicht haarklein beschrieben wie der Zustand tatsächlich ist ("gern getragen" - haha, wenn ich DAS schon lese), Top Zustand für verwaschenes Fleckenzeugs usw. usf.

Schuld sind nicht die ehrlichen Verkäufer wie du (und ich verstehe sehr wohl, dass du keine Festpreis machst - denn DA bieten die Leute erst recht nicht, weil sie denken, du gibst einen überteuerten Preis an!!) sondern die Geldgeier. Zum Beispiel die, welche bei H&M in den Schlussverkäufen zuschlagen, um die Ware "neu-mit etikett" hoch weiterzuverkaufen. Und leider immer wieder Deppen finden, die den Preis zahlen. Leider. Deswegen finde ich es moralisch aber trotzdem daneben. Und ebay selbst trägt auch seinen Teil mit bei.

Versuche, die Jacke zurückzubekommen. Bzw. mache gar nichts mehr! Geld bekommt sie garantiert nicht zurück, wie auch - die Jacke war in Ordnung. Hochpushen kann dir nicht unterstellt werden, das hält einer Überprüfung wie auch immer sicherlich stand.

LG und nicht ärgern!
Gael

... leider ist ebay immer noch ohne ernsthafte Konkurrenz.

  • 1
  • 2