TSH :-(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von onnenbohne85 29.09.10 - 08:05 Uhr

Hallo Leuts und hier erstmal nen #tasse!!!

Gestern habe ich mir Blut abnehmen lassen zu SD kontrolle (nehme seid 4 Jahren LT100) und habe nun einen Anruf erhalten das mein Wert zu hoch sei und erneut in 2 Wochen kontrolliert werden muss. SD Sono steht nun auch an..

Er liegt bei 42! Das ist doch schon extrem oder? Hatte jemand schon mal solche Werte? Hab grad bissl #zitter Ich selbst habe nur etwas gesteigerte Müdigkeit gemerkt....

Vor 5 Monaten wurde das letzte Mal kontrolliert (kurz nach der Geburt von Finja) da war der Wert bei 2,7 und lt. Praxis Ok.

Wie kann der Wert so schnell ansteigen? Muss ich mir Sorgen machen?

Lieben Dank, Sonja

Beitrag von sonne1680 29.09.10 - 08:45 Uhr

Ich kann dir da leider nicht helfen. Ich habe deinen Beitrag gelesen und bin über etwas Anderes gestolpert.

Du heißt Sonja und deine Tochter Finja?

Ich heiße auch Sonja und meine Tochter Finja!!!#winke

Beitrag von onnenbohne85 29.09.10 - 09:31 Uhr

Hi hi....

Na da sieht man mal was für einen guten Geschmack wir haben#rofl Wie ich sehe wünscht ihr euch ein 2tes Kind - schon einen Namen ausgedacht? Wär mal interessant zu wissen!!!

Falls noch nicht schreib mir dann doch mal über PN wenn ihr euch entschieden habt ja? Wollen ja evtl auch noch mal Nachwuchs... irgendwann;-)

LG Sonja&Finja:-p

Beitrag von wismarli 29.09.10 - 09:32 Uhr

Hallo..
erstmal bewahre ruhe.
ich habe zur zeit das gleiche problem seit der geburt im februar.ich habe eine unterfunktion.seit der geburt schwankt es hin und her.von der unterfunktion in die ueberfunktion usw. ich war auch schon zur sono.es war alles top.
bei mir liegt es am stillen ,das es so schwanken tut.

ich muss halt alle paar wochen zum blut abnehmen zum ha.

lg nicole

Beitrag von onnenbohne85 29.09.10 - 09:49 Uhr

Danke für deine Antwort! Stille nicht mehr - bin ja mal gespannt wie´s in 2 Wochen aussieht... Soll jetzt 125er nehmen.

Hoffe das ich endlich endlich endlich wenn er Wert ok ist auch an meinem Gewicht was ändern kann... Zuerst stillen(da soll man ja nicht aktiv abnehmen) und nun dieser sauschlechte Wert:-[

Beitrag von wismarli 29.09.10 - 10:02 Uhr

ich hatte nach der schwangerschaft ,dank der schilddruese, mein gewicht nicht verloren.es hing 1 1/2jahre an mir trotz weniger und gesunder ernaehrung.
nach der zweiten ss(jetzige) habe ich alle kilos runter sogar noch 3 weniger.

in 2 wochen ist der wert noch nicht normal aber wohl besser.

ich muss wieder nen termin holen,merke unruhe und kloß im hals.grrrrrr
mir reicht es auch langsam.

lg nicole

Beitrag von onnenbohne85 29.09.10 - 10:14 Uhr

vielleicht sollte ich dann schnell wieder schwanger werden #rofl

Wir sind noch so jung und haben schon was chronisches... echt ätzend... Naja - abwarten #tasse trinken.....

Beitrag von wismarli 29.09.10 - 10:26 Uhr

ich habe es schon seit der 4.klasse(besser gesagt ,es wurde festgestellt).

wuensche dir alles gute und immer schoen ruhe bewahren.

lg

Beitrag von onnenbohne85 29.09.10 - 10:46 Uhr

dir auch und#danke

Beitrag von steffi7j 29.09.10 - 21:20 Uhr

Hallo!

Mach dir mal keine Sorgen, meine Werte waren zwar in Ordung inkl. Tumormarker, aber mein Kropf ist gewachsen in als auch außerhalb der Schwangerschaft. Ist bis jetzt nur Mischgewebe (normal Struma). Meine Ärztin sah das am Ultzraschall. So muß ich nun doch operiert werden. Habe manchmal die Symptome der Überfunktion aufgrund der Entzündung. Das ist häßlich!

Kann bei dir auch am Stillen liegen, Hormone eben! Das wird schon, Kopf hoch!

LG Steffi mit Samira (7), Marian (5), und Emilian (6 Monate)