Was machen Trinke zu wenig?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jenny21313 29.09.10 - 08:22 Uhr

Hallo man soll ja bis zu 3L trinken,aber ich Trinke wenn es hoch kommt gerade mal 1 oder 1,5 L am Tag,mehr schaffe ich leider nicht:-(
Ist das Schädlich...Was könnte bei zu wenig Flüssigkeitsaufnahme passieren?
#dankeGrüsse

Beitrag von rebecca26 29.09.10 - 08:26 Uhr

is doch ok ...
1.5 l
sind doch suuper wenigstens das
glg
rebecca

Beitrag von nalle 29.09.10 - 08:27 Uhr

ich geb Dir mal einen super Tip !
Bin nämlich auch nicht die Gern/Viel Trinkerin !

Stell die Eieruhr stündl. ein..wenns bimmelt trink ein ganzes Glas .... und das std.----- und du hast genügend Flüssigkeit in Dir ;-)




lg nalle 39 ssw

Beitrag von jenny21313 29.09.10 - 10:53 Uhr

Guter Tipp #danke...eine Eieruhr habe ich leider nicht,aber mit nen Handy gehts ja auch ;-)

Vielen Dank an euch alle für die super antworten ist alles sehr hilfreich;-)
grüsse zurück#winke

Beitrag von beckie83 29.09.10 - 08:28 Uhr

Hallo #winke

ich denke das die wenigsten Menschen es schaffen 3 Liter zu trinken.

Es geht auch nicht nur ums trinken sondern um die Flüssigkeitsaufnahme.
Im Essen ist ja auch Flüssigkeit, oder wenn Du Kaffee trinkst zählt das auch.

Ich hatte Phasen da hab ich viel zu wenig getrunken, das merkst Du dann recht schnell wenn Deine ieren schmerzen oder Dein Urin ganz gelb ist.

Mir hat es geholfen eine Wasserflasche immer auf dem Tisch stehen zu haben und sbald ich dran vorbeio bin hab ich etwas getrunken.

Man trink im übrigen mehr wenn man aus Gläsern trinkt.

Alles Liebe
Beckie + JUlian im Bauch 37.SSW #verliebt

Beitrag von s30480 29.09.10 - 08:37 Uhr

HI, ich schaffe es auch nur ganz schwer genug zu trinken... soll aber viel trinken, da ich immer wieder Probleme mit den Nieren habe.. naja was mir am besten hilft, ist ein 0,5L Glas in Sichtweite zu positionieren und mit einem Strohhalm zu trinken, ist zwar eigentlich dämlich, aber so trink ich dann wenigstens 1,5 - 2 L am Tag, wo ich schon vermutlich unter 1 L bin..

LG Sandra

Beitrag von slukkey 29.09.10 - 08:46 Uhr

Oh ich kenn das...
Hab mir jetzt angewöhnt immer ne volle Kanne Tee und ne Flasche Wasser auf dem Tisch stehen zu haben...

Mit Tee klappt es bei mir ganz gut....

LG Judith

Beitrag von buegelfee2010 29.09.10 - 08:50 Uhr

Also 1,5 Liter sind voll ausreichend. Die solltest Du aber wenigstens schaffen, ansonsten heißt es: Trainieren. Man kann sich das Wasser trinken wirklich schön antrainieren.

Beitrag von regenbogenherz 29.09.10 - 09:58 Uhr

Hallo,
ich kenne das, aber leider trinke ich noch weniger am Tag, vielleicht 1 L. Mehr bekomme ich irgendwie nicht hin.
Ich mache mir um das Trinken aber weniger Gedanken, denn ich rauche und trinke nicht, ernähre mich gesund und bin in Bewegung. Auch esse ich viele Äpfel, die auch Flüssigkeit enthalten.....

Bisher hat meine FÄ nichts dazu gesagt.

Liebe Grüße
Regenbogenherz 26 SSW

Beitrag von blauviolett7 29.09.10 - 11:21 Uhr

Hi!

Ich schaffe auch meistens nur 1,5 l. Meine FÄ meinte von anfang an, das wäre ok allerdings sieht man JETZT am CTG immer, dass es eben NICHT reicht!!! Ich muss wesentlich mehr trinken! #schock

So, jetzt versuche ich halt wenigstens noch auf die letzten Wochen das Trinken zu lernen. Denn auch beim Stillen muss man VIEL trinken. 3 l sollten es also schon sein.

Ich habe 0,75l Wasserflaschen, davon stelle ich mir 2 den ersten Teil des Tages vor die Nase, der MUSS dann irgendwie weg. Die 2 anderen dann die 2. Hälfte des Tages. Gestern hat es das 1. Mal geklappt. (Naja und dafür nachts statt alle 3 Stunden 1x die Stunde raus aufs Klo...) Aber egal, ich will, dass es meinem Kind gut geht!!!

LG und viel Erfolg!!!
bv + #blume (36. SSW)

Beitrag von pipim 29.09.10 - 20:11 Uhr

HAllo,

natürlich ist es schädlich, du brauchst ja zusätzliche Flüssigkeit für den Fruchtwassertausch, den Erhalt diener größeren Blutmenge, mehr Urinproduktion weil ja mehr Giftstoffe ausgeschieden werden müssen etc.

Wenn du zu wenig trinkst leidet dein Haushalt, mir wird dann schlecht, ich bekomme leicht Kopfschmerzen und fühle mich schlapp.

Die meißten Frauenwehwehchen können übrigens auf zu wenig Flüssigkeit zurückgeführt werden.

Die Tips die du bekommen hast sind schon recht brauchbar.

Ich hab mich folgendermaßen erzogen:

Ich hab mir eine Karaffe und ein Glas hingestellt. Nach jedem Telefonat hab ich einen großen Schluck getrunken. Du kannst das ja auf was Anderes ummünzen.

Deinem Baby schadest du übrigens nicht, weil das ja Priorität hat in deinem Körper, nur dir selber.

Liebe Grüße

Pipim