habe manchmal den Eindruck

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 09:01 Uhr

Guten Morgen

Wie schon im Betreff angemerkt , habe ich manchmal den Eindruck das es bei Schwangeren Urplötzlich keine anderen Ärzte mehr gibt außer den Gyn .

Als Beispiel : Wenn ich Erkältet bin , Ohrenschmerzen ,Halsschmerzen oder andere wehwehchen die nichts mit SS zu tun haben (wehen,unterleibsschmerzen,blutung ) gehe ich zu meinem Hausarzt und lass mich dementsprechend behandeln .

Auch ein Hausarzt hat die Kompetenz und Wissen zu entscheiden was für Medis in der Schwangerschaft verabreicht werden dürfen .

Aber nein , bevor hier manch eine einen Arzt aufsucht , sitzt sie verrotzt ,sich selbst quälend vorm rechner und fragt was andere wohl bei Erkältung nehmen .

Warum macht ihr das ?

Wenn ich lese das jemand schon 2 wochen durchfall hat , dann suche ich doch einen Arzt auf ...tue ich doch auch wenn ich nicht Schwanger bin . Länger als 3 tage Durchfall kann auch bei nicht schwangeren zu flüssigkeitsverlust und schweren folgen führen .Zudem kann ich nach 2 Wochen Durchfall eine gewöhnliche Magen Darm Grippe selbst ausschließen und suche sofort einen Arzt auf .

Eine Schwangerschaft ist schon anstrengend genug für den Körper der in der zeit höchstleistung vollbringt aber man muß sich nicht noch selber quälen .kann mir nicht vorstellen , völlig entkräftigt ein Baby zu gebären . Wo soll die kraft noch herkommen ?!


lg mandy die als Krankenschwester manchmal nur den Kopf schüttelt .

Beitrag von aubergine 29.09.10 - 09:03 Uhr

#kratz

kann dir leider nicht zustimmen, erstens brauch immer mal wieder jemand einen der einen an die hand nimmt und zweitens hat mein altern hausarzt mir durchaus medis verschrieben die man NIEMALS während der SS nehmen darf!!!!!!!

trotz studiums.....


lass sie doch fragen, bruachst ja nciht antworten!!!

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 09:08 Uhr

mag sein das er das hat aber er ist nicht nur für die gesundheit deines Babys im zweifelsfall verantwortlich sondern auch für deine .

Beitrag von aubergine 29.09.10 - 09:11 Uhr

natürlich.....aber bei ner blasenentzündung gibts bestimmt noch andere sachen....aber muss ja jeder selbst wissen

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 09:16 Uhr

ist ja alles richtig ..... sicher gibts auch andere sachen und ich will mich hier auch nicht streiten . Grade eine blasenenzündung sollte ärztlich abgeklärt werden .

Zumal die professionell unbehandelt dem ungeborenen mehr schaden kann als wenn man 3 tage nen Antibiotikum einnimmt .

Aber wie du schon sagst , muß das jeder selber wissen und für sich entscheiden .

lg

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 09:29 Uhr

ne blasenenzündung ist bakterieller herkunft und die kannst du nicht wirklich mit nem teechen behandeln .Selbst dein Gyn verschreibt dir in diesem Fall nen Antibiotikum .

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 10:39 Uhr

nicht aufregen.

Beitrag von kleinehexe98 29.09.10 - 09:14 Uhr

Hallo Mandy,

ich stimme Dir voll zu! #pro

LG
Kleine Hexe

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 09:38 Uhr

Ach da muss ich bisl ironisch lachen...warum macht ihr das ?!?!!? Meinst du, dass diese Initiative immer von den Frauen ausgeht ?!!?!?

Warum liege ich im KH mit einer ISG-Blockade auf Gyn, wen ich ncihts gynäkologisches habe ? Warum schickt mich mein Orthopäde in der ersten SS zurück zur FA, dass er sich nicht auskennt und er will, dass es die Frauenärztin behandelt ?

Hast du bei deiner so vielen kindern, die du in deiner VK angibst, nciht erlebt, wie sich Ärzte in der SS zu den Schwangeren so verhalten ?!?!

Erst in dieser zweiten Schwangerschaft, mit erheblich mehr Erfahrung und mit entsprechendem mehr Selbstbewußtsein lehne ich ab an FA wieder verwiesen zu werden..

Aussage jetzt meiner bekannten hausärztin: Schwangere sind für mich ein Alptraum, schon wenn sie den betreten stehen mir die Haare hoch.

Jo und darf man selber erleben, wie sie es meinte..wenn sie bei voller Praxis für mich nach einem medikament suchte, der für die SS zugelassen ist und genau für mein Beschschwerdebisl passt..

das hast du aber wirklich wenig erlebt..

Kopfschüttel

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 09:55 Uhr

tztzzzzzzz, alles erlebt meine liebe ....

Es gibt nunmal und in jeder Praxis zu finden ,Die Rote Liste !!!!!!

Ist ein dickes Rotes Buch für alle Mediziner zum nachschlagen ,zum Beispiel ,darf ich dieses oder jenes einer schwangeren verabreichen .

Mein gott , du mußt nicht alles auf die Goldwaage legen . Mag sein das dein dein dich grad behandelnder Arzt (egal welcher ) dich zum FA zurück überweist . Das ist aber eher die ausnahme.

Und ja , auch Ärzte können mal unsicher mit einer Schwangeren umgehen . sind eben auch keine halbgötter in weiß .

Selbst mein Gyn schlägt ab und an die rote liste auf .

lg grüße und nicht aufregen ....;-)

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 10:05 Uhr

Zu der annahme das du auf der Gyn liegst obwohl das nichts mit der ss zu tun hat .

ISG :


Es kommt akut oder allmählich zu starken Schmerzen im gesamten Hüftbereich, die meistens belastungsabhängig sind.

Deine Hüfte und dein Becken sin iin der ss extrem belastet was auch die Bänder betrifft .

Eine ISG Blockade kann sehr wohl etwas mit schwangerschaft zu tun haben .

lg

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 10:10 Uhr

Mandy, sorrsy... du erzählest aber zum Teil ein Blödsinn...wegen Bänder liegt man nicht auf gyn...ist aber egal..

klar, ich bin die Ausnahme...wow, was für unfähige Ärzte in meiner Umgebung..dann ist es interessant ,dass die erste SS im norden von Berlin betreut wurde und die zweite i potdam..das würde dann heißen, dass ich entweder verfluchtet bin, ein hypochonder oder dass es vllt nicht so einfach ist..

Viele Ärzte trauen sich nicht, sicher sich noch mit anrufen bei kollegen ab..alles shocn erlebt..

jo, ich bin die Ausnahme...gründe eine Forum für mich..

ich als studierter Fuzi...grüße an die Krankenschwester..Augen auf und zuhören und nicht bagatelisieren, wenn jemand sagt, dass er es komplett anders erlebt hat..

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 10:21 Uhr

ich als studierter Fuzi...grüße an die Krankenschwester..Augen auf und zuhören und nicht bagatelisieren, wenn jemand sagt, dass er es komplett anders erlebt hat..

das hab ich garnicht getan . Habe auch nicht gesagt das du wegen Bänder im KH liegst . weiß auch nicht warum du mich dermaßen angreifst .

Mein Beitrag beruht auf Erkältung und so weiter ...hat rein garnichts mit deiner Erkrankung zu tun .

Und ja tut mir leid für dich das du es so erlebt hast aber aussnahmen bestätigen nunmal die regel und da kann deine erfahrung auch nichts dran ändern .



PS: ich steh voll auf sowas wie "ich bin studiert und besser als du ";-)

schönen tag noch

Beitrag von krtecek 29.09.10 - 10:35 Uhr

Ja den habe ich... du bist mit Sicherheit mi deinem Geist bei jeder der Damen, die dann zur FA gehen und weißt du absolut genau, dass deren Hausarzt sich nicht genauso verhält...eine mutige Behauptung, ich könnte sowas nicht sagen..

dann war auch der beitrag von der anderen Dame, die schrieb, dass ihr der hausarzt etwas unerlaubtes auch gegeben hat...alles nur Zufälle..

Jo, ich wundere mich auch...

Beitrag von mandy1975 29.09.10 - 10:51 Uhr

ich habe nichts behauptet ....

aber egal ...

dir trotzdem einen angenehmen tag ;-)