Nachtschreck-Syndrom??!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von dobbie0815 29.09.10 - 09:29 Uhr

Hallo,
vor ca 4 Wochen fing dieses Problem an. Meine Maus wachte plötzlich nach dem einschlafen (ca 2-3h später) einfach schreiend auf. Ließ sich kaum beruhigen. Kaum dachte ich sie ist auf dem Arm eingeschlafen und legte sie ins Bett fing das ganze wieder an. Schlief sie dann doch, wachte sie nach 5min wieder schreiend auf. Das Ganze geht die ganze Nacht über bis sie irgendwann gegen früh für 2h fest einschlief. Tagsüber ist sie sehr anhänglich und quengelt rum. Will auch nicht allein sein. Hängt nur an meinem Bein... Das ging dann 3 Wochen so. Dann plötzlich 1 Woche super Kind, nachts ok, 1-2x wach, Schnulli rein weiterschlafen... tagsüber Engel hoch 10! Jetzt fängt das Ganze wieder an!!! Waren beim Arzt um körperl. Probleme auszuschließen. Der meinte Nachtschreck!
Aber eigentlich denke ich an die Zähne oder wieder einer von diesen Entwicklungsschüben?!

Kennt das einer von euch?!

Beitrag von hope001 29.09.10 - 15:23 Uhr

Ja, wir haben das Gefühl, dass es häufiger bei Wachstumsschüben vorkommt.

Im meinem Umfeld haben die meisten diese Phase, wenn das Kind 9/10 Monate alt ist.

Vorletzte Nacht war wieder ganz schlimm. Er fing an zu schreien und ließ sich nicht beruhigen. Er wurde aber nicht richtig wach dabei. Ich habe im gewickelt, Tempi gemessen...alles ok.

Ich glaube es war erst 2-3 Wochen her, da hatten wir das selbe. Dann war alles super und dann wurde er auch mehrfach Nachts wach und wollte seinen Nucki + Wasser.

Zähne haben wir noch keine.

Hope mit Finn 10,5 Monate

Beitrag von katn1978 29.09.10 - 16:06 Uhr

mh, also für mich hört sich das eher nach zähnen oder wachstumsschub an, nachtschreck äußert sich anders. meine groß hatte das sehr lange, dabei wachen die kinder nicht auf, sie weinen und schreien zwar mit offenen augen, aber sie schlafen dabei, wir durften sie auch nicht anlangen oder hochnehmen, da wurde es nur noch schlimmer.
also meiner erfahrung, ist das kein nachtschreck.

lg und viel kraft

katn

Beitrag von schnubbi83 30.09.10 - 10:16 Uhr

Zähne!

Bei uns isses jedes mal so........

Geht 1-3 Wochen, Zahn da...Kind schläft wieder prima:-D

LG

Schnubbi83