Reste in der GM

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von chikiwawa 29.09.10 - 10:36 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben #tasse!

Komme grad von der Nachuntersuchung meiner AS letzte Woche. Auf dem US war zu sehen, dass ich noch etwas in der GM hab. Der FA war sich nicht sicher ob das geronnenes Blut ist oder Reste von der Plazenta. Er hat Blut abgenommen, was das hcg sagt und meinte aber, ich sollte warten bis zur nächsten Mens, ob der Rest dann mit abgeht.
Hab aber Angst, dass sich, wenns echt noch Reste der Schwangerschaft sind, alles entzündet...#zitter
Denke grad, dass mir ne zweite AS fast lieber wäre und wahrscheinlich auch nicht schlechter für meine GM ist wie ne eventuelle Entzündung.
Ging es von euch jemanden genauso?

Die ratlose und ängstliche Chikiwawa
mit #stern#stern im #herzlich

Beitrag von orlenda 29.09.10 - 11:31 Uhr

aus eigener Erfahrung weiss ich wie du dich fühlst...es ist sooooo schrecklich!!!
ich hatte im Herbst 2009 FG mit AS (6./7.SS) im April 2010 stille Entbindung in der 17SSW. Mein Baby hatte keine Fehlbildungen, man vermutet, wegen Plazentainff.
so, eine Stunde nach der Geburt folgte die AS...
eine Woche später die zweite AS, da Reste vorhanden waren...Soll passieren, der wo Pech hat...
und einen Monat später noch eine AS!!! da die Reste der Plazenta in der GM-wand einwuchsen..
und man hat mir Metargintropfen und Spritzen gegeben...damit von alleine rausgeht, sie waren sich auch nicht sicher ob Blut oder Reste sind...
Die einen waren sich doch sicher, dass das Blut ist (natürlich die Klinik, die mich auch zwei mal ausgeschaubt hat..)
habe auch den Frauenartz gewechselt, wurde auch mit Doppler untersucht...und schließlich sagte ein doc. in der Tübingerklinik, dass es 100% noch Reste sind...ich dachte ich überlebe das nicht...hatte solche Angst, dass ich seit dem Atemnot habe und überhaupt...
Er meinte von allene geht es sicher nicht raus...
was an der Sache auch noch scheisse war: der Entzündungswert seit der zweiten AS. war total im Normbereich, obwohl ich einen Monat lang noch Plazentareste in GM hatte...ist plazenta accreta
ist auch längere Geschichte...
Mach folgendes: verlange, dass die Ärzte die zweite AS (was ich für dich nicht hoffe, ich hoffe mit der letzen Blutung gehts wirklich raus, soll auch geben) mit Endoskopie machen...und kontrolliere ständig den Entzündungswert...
das ganze ist nicht ungefährlich!!! aber solange du nicht doll blutest und keine Entzündung ist, ist das ganze nicht soooooooo schlimm!!!
ich wünsche dir viel kraft und es wird schon alles gut laufen...hier noch mein beitrag von früher...
sorry, für den wirren text...muss los..habe prüfungen...
alles, alles gute

Beitrag von sole 01.10.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

es tut mir sehr leid was Du da erleben mußt. Ich habe das auch mitgemacht...als wenn die Ausschabung noch nicht schlimm genug wäre (psychisch).
Bei mir war es so, daß ich nach der Ausschabung ( 10.SSW) nicht aufgehört hatte zu bluten, zwar nur minimal aber es war nie ganz weg und manchmal waren winzig kleine Gewebereste dabei. Bei der Nachuntersuchung zur AS wurde kein Ultraschall gemacht und es hieß alles normal. Naja irgendwann war es halt nicht mehr normal, ständig etwas zu bluten. Ich bin zu einem anderen Arzt und der stellte dann beim Ultraschall fest, daß da noch ziemlich viel drin ist in der Gebärmutter und wollte mich gleich zur erneuten AS überweisen. Ich habe mich geweigert und wir verblieben so, daß ich noch die nächste Periode abwarte, in der Hoffnung, daß die Reste von selbst herrauskamen. Es war dann die 2. Periode nach der AS (ca. 3 Monate später) und es kam alles auf einmal raus. Der Azrt bestätigte mir danach, dass die Gebärmutter nun wirklich leer ist. So hat sich die Sache auf natürlichem Wege erledigt, zum Glück! Bei Anzeichen einer Entzündung wäre ich natürlich sofort ins KH gefahren, aber es ging ja alles gut! Inzwischen habe ich eine wundervolle Tochter geboren und es ist alles gut, auch wenn ich meinen Engel immer in meinem Herzen trage.

Alles Gute für Dich! Sole