Kann Erkältung wirklich nicht schaden?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von dany9999 29.09.10 - 11:06 Uhr

Ich bin heute PU +4, TF +2 mit zwei Sechszellern. Mir wurde gesagt, dass meine Erkältung einer möglichen Einnistung nicht schaden kann, aber trotzdem bin ich irgendwie ziemlich skeptisch.

War gestern noch beim Doc und bin den Rest der Woche krank geschrieben, eigentlich hätten wir Urlaub diese Woche. Ich muss niesen und husten gleichzeitig und ziemlich heftig, mich schüttelt es richtig.

Ich will zwar positiv denken und hoffen, dass die Krümel sich in den nächsten Tagen einnisten bzw. wenigstens einer davon, aber bei dieser Husterei mach ich mir wirklich Sorgen, ob das gutgehen kann.

Fieber hab ich Gott sei Dank keines, aber ansonsten geht es mir echt nicht besonders gut und ich mache das, was die Ärztin sagte, ausruhen und schonen :-(

Beitrag von nadine1976 29.09.10 - 11:22 Uhr

Hi,

ich habe mal diesen Link bekommen, da ich auch dachte, wenn ich ständig niese, kann sich ja ein Embryo nicht einnisten.

http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/ivf-und-icsi/warum-fallen-embryonen-nicht-aus-der-gebaermutter-79/

Gruß Nadine

Beitrag von dany9999 29.09.10 - 11:29 Uhr

Danke für den Link! Lustiger Vergleich mit dem Ketchup ;-)