Puderzucker

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von schmigi 29.09.10 - 11:52 Uhr

Hallo,

ich wollte mal wissen wie ihr das mit dem Puderzucker NACH dem Backen macht.

Wenn ich z. B. einen Sandkuchen backe, lasse ich ihn abkühlen und tu dann den Zucker drauf. Aber nach ner Zeit ist der immer verschwunden :-( (also der Zucker ;-))

Was mache ich falsch? Oder muss der Kuchen richtig kalt sein? Also soll ich den Zucker erst am nächste Tag drübersteuben? #kratz

Her mit den Tipps!

schmigi

Beitrag von pingumom 29.09.10 - 12:09 Uhr

Huhu,

das kenne ich auch. Deshalb zuckere ich immer 2x: Das erste Mal in so lauwarmem Zustand, dann "verschmilzt" der Zucker mit dem Kuchen. Von der Süße her reicht das eigentlich meist schon aus. Unmittelbar vor dem Servieren pudere ich den Kuchen dann noch mal, einfach, weil es schöner aussieht. Hab eine Puderzuckermühle von Tupper, damit geht es ratzfatz und deshalb macht es mir auch nix.

LG

Beitrag von schmigi 29.09.10 - 13:27 Uhr

Hey du!

Ich habe den Kuchen jetzt richtig dick gepudert :-)
Bis jetzt ist der Zucker noch da.

Habe einen Dinkel-Apfel Kuchen gemacht (Kastenform). Mein Sohn hat eben mit vollem Mund "lecker"! gesagt #verliebt

Liebe Grüße
schmigi