Karpaltunnelsyndrom

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilapumps 29.09.10 - 12:00 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich bräuchte bitte mal Euren Rat / Eure Hilfe oder Erfahrung...!
Seit circa 2 Wochen habe ich das Karpaltunnelsyndrom und habe ständige "eingeschlafene" taube und schlecht bewegliche Finger..! Das Ganze tut zwar nicht weh, ist aber super unangenehm.
Kann mir jemand von Euch einen Tip geben was hier helfen kann?
Ich habe nächste Woche einen Termin beim Neurologen- aber nachdem ich wegen dem ständigen Gekribble schon nicht mehr schlafen kann, weiß ich nicht wie ich bis nächste Woche durchhalten soll..!

Danke schon mal & liebe Grüße,

Lila

Beitrag von miamarie1 29.09.10 - 12:04 Uhr

Hey Lila,

Kann es sein das Du wasser einlagerst? Ich geh jedenfals davon aus das Du Schwanger bist ;-)
Dann versuche es mit viel Trinken mehr Salz essen und für die Hände extra noch mal wechselbäder ein paar mal am Tag, Also in kalt wasser die hände bewegen und dann in Warm, Anfangen und enden am besten mit kaltem Wasser, regt den Kreislauf an und fördert die durchblutung und kann dann linderung bringen. Ansonsten lass Dir krankengymnastik verschreiben und die Behandeln dann deinen Nacken( Können ja auch verspannungen von da aus sein) und das Band in deine Handgelenke.

Viel Glück
Mia

Beitrag von ikarya 29.09.10 - 12:05 Uhr

Du kannst für nachts deine Handgelenke mit Bandagen stabilisieren damit sie nicht abknicken, sonst nichts. Verschwindet nach der Geburt wieder.

Beitrag von phoebe82 29.09.10 - 12:07 Uhr

Es gibt dafür spezielle Schienen, die man in der Apotheke bekommt, sind zwar nicht ganz billig, aber sie haben mir zumindest geholfen!

Beitrag von goodlookinggirl73 29.09.10 - 12:08 Uhr

Hallo Lila,
ein paar Nachtschienen wären nicht schlecht. Also eine Schiene die du nur Nachgts trägst, da muß Ruhe rein.
Ansonsten kann ich dir nur den Rat geben nicht so viel mit den Händen zu Arbeiten. Computer, stricken etc.

Tut mir leid das ich dir nicht mehr Tipps geben kann.


Gruß Stephie

Beitrag von alicepeppo 29.09.10 - 12:09 Uhr

hallöchen!

mach doch mal einen ausschwemmungstag! einen tag lang mal nur obst essen und verdünnten saft trinken! hilft wahre wunder! oder mal einen reistag einlegen! allerding ungesalzen! wenn man wasser einlagert, dann sollte man so gut wie kein salz mehr zu sich nehmen, da salz nur noch mehr wasser im körper speichert!

liebe grüße
alice mit babygirl (33 ssw) #verliebt

Beitrag von miamarie1 29.09.10 - 12:14 Uhr

Hey,
Falsch wenn man Schwanger ist soll man gerade mehr Salz zu sich nehmen da es dann besser ausgeschwemmt wird.
Ansonsten hättest Du voll recht.

Lg

Beitrag von ameisenbaer8 29.09.10 - 12:57 Uhr

Dieser Tipp ist in der SS gefährlich und absoluter Quatsch!!!!!!
Auf keinen Fall salzarm essen oder gar einen "Ausschwemmungstag" machen.
Keine Ahnung woher Du diesen Tipp hast, aber der ist nur Humbug!

Beitrag von lilapumps 29.09.10 - 12:24 Uhr

Vielen lieben Dank für Eure Tipps...!
Das mit den Schienen hab ich auch schön gehört- denke mal der Doc wird sie mir dann verschreiben, oder?
Werde es jetzt vorerst mal mit den Wechselbädern und der Bandage probieren..!

LG, Lila mit zwei den Babygirls #verliebt

Beitrag von phoebe82 29.09.10 - 12:46 Uhr

Meine hat mir damals schon der Hausrazt verschrieben, bevor ich beim Nurologen war, frage doch einfach deinen Hausarzt...