Plazentaprobleme nach Kaiserschnitten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugel25 29.09.10 - 12:12 Uhr

Hallo
Ich hatte 2 Kaiserschnitte und 2 Ausschabungen wegen Abort. Möchte gerne nochmal schwanger werden , habe aber große Angst das es zu einer Plazenta Praevia oder eingewachsenen Plazenta in der alten Narbe kommt. Ist das Risiko wirklich so groß, wer ist/war davon betroffen.Hatten hier einige Kaiserschnittmütter auch erst die Diagnose Plazenta Praevia und sie hat sich dann doch noch verschoben?
Gruß kugel25

Beitrag von jen1984 29.09.10 - 12:16 Uhr

hatte auch ausschabung und 2 kaiserschnitte und jetzt habe ich vorderwandplazenta, aber alles ist ok

LG Jen#winke

Beitrag von tigerdame 29.09.10 - 12:22 Uhr

Hallo,

ich hatte bereits einen Kaiserschnitt und davor eine Ausschabung wegen Abort. In meiner jetzigen Schwangerschaft hatte ich dann tatsächlich eine Plazenta Praevia marginalis bis zur 16. SSW, die mir bis zur 11. SSW auch teilweise recht starke Blutungen beschehrt hat. Inzwischen habe ich eine schöne Vorderwandplazenta, die weit genug vom Muttermund entfernt ist und überhaupt keine Probleme bereitet. Ich kann also auch normal entbinden. Unser kleiner Bauchwusel hat sich von den Blutungen in den ersten Wochen überhaupt nicht beeindrucken lassen und wächst und gedeiht :-D. Also alles bestens!!!!

Dir alles Gute!

Katja

Beitrag von babea007 29.09.10 - 12:39 Uhr

hi

Also ich hatte auch 2 Aussabungen und 2 KS.
ich habe eine placenta praevia totalis percreta die verwachsungen sind an der Blase.
Meine kleine wird in 8 tagen in der 32+1 ssw geholt.
Ich liege seit 6 wochen im KH wegen blutungen die aber schon seit 3 wochen ganz weg sind aber nach hause durfte ich nicht mehr.
was ich habe soll sehr selten sein aber die ganzen eingriffe in der gebärmutter sollen das risiko erhöhen.



Liebe grüße

babea 30+6

Beitrag von ichbinhier 29.09.10 - 12:53 Uhr

Ich hatte zwei Spontangeburten und dann einen KS.
Ich bin acht Monate danach wieder schwanger geworden und mir ist es passiert:
Placenta prävia totalis , die auch noch in der Narbe verwachsen war:-(

Ich habs überlebt, aber nochmal möchte ich das nicht durchmachen#schmoll

Ich denke jedoch, dass sowas nicht sooo wahnsinnig oft vorkommt und Dich nicht davon abhalten sollte, ein weiteres Baby zu bekommen, ich riskiers auch gerade nochmal#klatsch

Beitrag von melli.c 29.09.10 - 14:45 Uhr

Hallo
Ich hatte nach meinem 1. KS in der 2. SS bis zur ca. 26 Woche eine Plazenta praevia mit Blutungen in der 16. Woche.
Jetzt habe ich bei der 3. SS eine VW-Plazenta, wie hoch sie liegt weiß ich jetzt nicht, der Arzt hat nichts gesagt, Probleme gibt es keine.
Alles Gute
Melli

Beitrag von kugel25 30.09.10 - 09:00 Uhr

Hallo
Vielen Dank für eure Antworten , vieleicht melden sich ja noch ein paar.
Gruß kugel25