Fahrgeld/Spritgeld

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von jennysch87 29.09.10 - 12:34 Uhr

also es ist so,unsere maus fährt ab montag morgens mit einer freundin in den kiga und mittags wieder zurück,der kiga ist in der nächsten stadt(wohnen aufn dorf) ca 4km wären das eine fahrt!
sie fährt sowieso ihr beiden kinder hin und da ich selber keinen führerschein hab müssen wir das so machen#schein
jetzt rätesele ich shcon was ich ihr an sprit geld gebe!

meint ihr so 25€ sind ok im monat?
oder würdet ihr mehr/weniger geben?


lg jenny mit josi 2 3/4

Beitrag von louis2005 29.09.10 - 12:43 Uhr

Warum fragst Du sie nicht einfach, was sie haben mag? Vielleicht kannst Du Dich ja auch auf eine andere Art und Weise revanchieren - so ist das zumindest bei uns :-)

Beitrag von jennysch87 29.09.10 - 12:45 Uhr

sie nennt mir nichts....ich soll ihr einfach geben was ich denke#schwitz

Beitrag von louis2005 29.09.10 - 12:48 Uhr

Dann denke ich, sind 25,00 in Ordnung. Man rechnet normalerweise pro gefahrenen km 0,30. Das wären dann 8 km pro Tag x 20 Tage pro Monat (ca.) macht insg. 48,00. Dann sind 25,00 ca. die Hälfte. Gib' ihr das Geld und frage, ob dies so in Ordnung ist. Ich finde es ja schon super, daß sie Dein Kind mitnimmt :-) LG

Beitrag von cori0815 29.09.10 - 14:34 Uhr

hi Jenny!
Ich würde ihr sagen, dass du von ihr nicht verlangst, dass sie das umsonst macht und dass du dich gern erkenntlich zeigen möchtest. Vielleicht könnt ihr auch einen Handel vereinbaren, der besagt, dass du 1-2x die Woche ihre Kinder nachmittags betreust, statt ihr Geld zu geben. Sprich mit ihr, ihr findet bestimmt eine Lösung.

Wenn es echt um Geld geht, finde ich einen Euro pro Tag okay, wenn sie eh fährt. Wie machst du es aber mal, wenn ihre Kids krank sind und sie nicht hin fährt?

Lg
cori

Beitrag von jennysch87 29.09.10 - 16:51 Uhr

wenn sie wirklich mal nicht fährt dann würde meine oma auch mal fahren aber sie ist 70jahre alt und mag diesen trubel nicht so der ja im kindergarten herscht:-)

mit dem betreuen wirds schwer da ich 3 volle tage arbiete und 2 halbe#schein


lg jenny mit josi#niko

Beitrag von itsmyday 29.09.10 - 16:01 Uhr

Wow.......

Ich nehme auch jeden Tag einen Nachbarsjungen mit zur Schule und wieder zurück und bin noch nie niemals auf die Idee gekommen, etwas dafür zu verlangen!!! Ich fahre doch sowieso mit meinen Kindern?!!!! #pro

Die Mama des Jungen schenkt mir z.b. zum Geburtstag was Nettes oder sie gibt mir abgetragene Kleidung ihres Großen.....ich finde das mit Geld gar nicht nötig und 25€ ist echt gar nicht wenig, oder?! Für jeden Monat!!?? #kratz

LG Itsy